Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
;)
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 434 mal aufgerufen
 Kleiner Igeltanrek - Echinops telfairi
Esther Offline

Foren-Hedgie


Beiträge: 188

06.08.2009 12:30
Vergesellschaftung von Männchen Zitat · Antworten

Hallo
Ich habe ja das Männchen vom letzten Jahr, welches schon lange alleine ist, mit dem Männchen von diesem Jahr zusammen ins Grosse 2 Meter Hohe Terrarium getan. Es hat viele Ebenen und Verstecke und Sand, Wasser, Futter an verschiedenen Stellen.

Ich habe gesehen, dass sie aneinander vorbei gehen und auch schon mal die Schlafplätze austauschen und man hört manchmal gefiepe und gefauche vom kleinen. Es scheint aber ok zu sein. Der ältere geht immer weg und fasst den kleinen gar nicht an.

Ich höre ganz viele Horrorgeschichten, dass das nicht lange gut gehen kann und habe immer angst, dass was passieren könnte.

Hat jemand gute Erfahrungen gemacht oder eine Meinung dazu?

Marilke Offline

Nuffi


Beiträge: 324

08.08.2009 03:26
#2 RE: Vergesellschaftung von Männchen Zitat · Antworten

Hallo, also ich habe hier und auch auf meiner HP schon oft geschrieben, daß es ein Irrglaube ist, daß Männchen sich nicht untereinander verstehen. Ich hatte auch eine stabile Männergruppe mit 5 Männchen, wovon 3 nicht miteinander verwandt waren. Nun halte ich regelmäßig den Papa mit seinen Söhnen zusammen. Teilweise auch bis nach der Geschlechtsreife, wenn ich mal den einen oder anderen Sohnemann nicht vermitteln konnte. Klar kann es Ausnahmen wie bei jeder Tierart geben die lieber alleiniger Herrscher sein wollen, aber so lange kein Weibchen in riechbarer Nähe ist, vertragen sich die Herren meist recht gut.
Nur das andere Geschlecht läßt sie zu Konkurrenten werden. Mal ein Fauchen oder ein Fiepen ist normal und kömmt in meinen Gruppen auch vor. Man muß sich ja auch verständlich machen, wenn einem mal was nicht passt. Beißereien äußern sich viel heftiger. Da wird gejagt und Tanreks beißen sich dann auch in dem Anderen gerne fest. Ein ab und an vorkommender Zwieker in den Allerwertesten ist auch meist harmloser Natur. Wenn sie sich ernsthaft ans Leder wollen versuchen sie sich meist vorne in Kopfnähe zu verbeißen.
Ich hatte mal ein unerkanntes Weibchen bei meinen Männern drin und da war echt die Hölle los.
Als das Weibelein weg war, kehrte nach einem Tag wieder Ruhe ein.

MfG Marilke
http://marilkes-homezoo.de

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz