Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
;)
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 555 mal aufgerufen
 Allgemeines
Horstderigel Offline

Foren-Hedgie


Beiträge: 154

01.12.2014 09:08
Alter Igel Zitat · antworten

Hey Leute,

ich vermute das Horst langsam zum Opa mutiert ist.

Ich würde gerne mal wissen, wie eure Igel sich im Alter verhalten haben und mit welchen Arten der "Weh-Weh-chen" sie zu kämpfen hatten und wie damit um zu gehen ist..!?

Er kann zum Beispiel kein Trockenfutter mehr kauen, das weiche ich ihm jetzt immer auf oder er rennt auch oft gegen die WÄnde des Auslaufs etc....

Danke schon mal :)

Lg

Anne Offline

Stachelige Chaos-Tante


Beiträge: 7.499

01.12.2014 09:33
#2 RE: Alter Igel Zitat · antworten

Also meine alten Igel haben das Problem mit den Zähnen auch fast immer.

Ich weiche das Futter für alle immer ein bisschen auf, damit ich die Omis und Opis nicht trennen muss, solange es nur die Zähne sind und sie noch fit durch die Gegend flitzen. Das heißt, ein bisschen Salbei-, Fenche- oder Kamillentee ans Futter, dann ist die untere Lage weich. Dabei ist es aber wichtig das Gewicht häufig zu kontrollieren, damit man sicher ist, dass sie genug zu fressen bekommen.

Ausserdem bevorzugen die alten Igel es meist warm und man findet sie öfter unter der Rotlichtlampe oder auf der Etage über der Lampe wo der Boden warm ist.

Viele laufen auch kaum mehr die Rampen rauf und runter und halten sich auf der Ebene auf, wo das Futter steht.

Die Wehwehchen sind die üblichen. Zahnproblem, Tumore, geschwollene Gelenke etc.

Wichtig ist, dass man vorallem die Zähne oft kontrolliert und die schlechten Zähne ziehen lässt, damit sich keine Entzündungen und Abzesse bilden.

Das ein Igel irgendwo gegen rennt, hatte ich allerdings noch nicht. Auch nicht bei komplett erblindeten Igeln. Es sei denn, man ändert plötzlich was an der Einrichtung.

____________________________________________________

„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.“ Antoine de Saint-Exupery

Anouk Offline

Foren-Hedgie


Beiträge: 113

01.12.2014 10:26
#3 RE: Alter Igel Zitat · antworten

Leider kann ich zu diesem Thread nichts beitragen, da meine Igel noch kein beachtliches Alter erreicht haben.
Jedoch wollte ich eine kleine Frage stellen.

Anne, wenn du die Zähne deiner Igel kontrollierst, wie gehst du dabei vor? Ich habe mir letztens wegen einer Beobachtung etwas Sorgen gemacht und wollte die Zähne eines meiner Mädchen kontrollieren, habe es jedoch nicht geschafft, den Mund des Igels "gewaltfrei" zu öffnen, zumal sie ihren Kopf recht schnell eingezogen hat.
Ist dies bei älteren Igeln einfacher oder gibt es eine Methode, die es erst einmal zu erlernen gilt?

lucky-hedgie Offline

Igelexperte

Beiträge: 877

01.12.2014 12:02
#4 RE: Alter Igel Zitat · antworten

Ich nehme dazu immer ein Wattestäbchen,das funktioniert ganz gut.

Inzwischen kann ich ja nun auch einige "Rentner" vorweisen.
Titus wird bald 5 Jahre alt und ist fit wie eh und jeh.Dem sieht und merkt man sein Alter überhaupt nicht an.
Bei den Damen sind jetzt auch mind.drei über 4 Jahre alt. Denen sieht man es langsam an.
Sie sind auch nicht mehr so aktiv früher, stehen nicht gleich an der Terra-Tür wenn ich den Raum betrete ect.

Mit dem Fressen haben wir noch keine Probleme, auch die Insekten werden noch gekaut und nicht "gelutscht" ;-)

-------------------------------------------
Liebe Grüße
Mandy

3.5 Weißbauchigel 0.1 Langohrigel

Anne Offline

Stachelige Chaos-Tante


Beiträge: 7.499

01.12.2014 12:51
#5 RE: Alter Igel Zitat · antworten

Ganz gewaltfrei geht es mit der Zahnkontrolle nicht. Man muss schon das Mündchen mit einem Wattestäbchen aufhebeln und wenn man genau nachsehen möchte, das Mäulchen irgenwie aufhalten.
Wirklich lernen kann man das nicht, aber genau wie das Krallenschneiden geht es von mal zu mal besser.

Also mein Zwickau-Murphy ist jetzt ca. 5 und hat kaum noch einen Zahn im Mund, aber alle Igelbesucher sind ganz vernarrt in ihn und halten ihn für ein Jungtier, weil er so eine Flitzpiepe ist.

____________________________________________________

„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.“ Antoine de Saint-Exupery

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor