Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
;)
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 710 mal aufgerufen
 Gästebereich
Pieksie ( Gast )
Beiträge:

30.08.2014 21:25
mein erstes igelfräulein Zitat · antworten

Hallo ihr lieben,
habe heute ein vereinsamtes, aber recht fittes igelweibchen gefunden.
habe es dann im tierheim vorgestellt,die sind dort recht kompetent und ich wurde gut beraten, waren auch nicht traurig darüber dass ich die kleine selbst aufpäppeln möchte.
dazu hätte ich nun ein paar fragen:
die kleine wiegt runde 70g, frisst ordentlich nasses katzenfutter.
sie ist jetzt seit ca 12.30 bei uns, hatte den ganzen tag ihre ruhe da ich ausser haus war. nun hat sie schon wirklich viel gefressen,aber noch nicht gekotet. ob sie getrunken hat kann ich nicht genau sagen...bin ich zu voreilig mir sorgen zu machen?
momentan ist sie in einem kleinen hamsterkäfig mit unterschlupf, dort wird sie aber bald ausziehen in einen ziemlich großen Käfig (ca 2qm), ist das ausreichend platz? benötige ich ein hamsterrad? womit lege ich den käfig am besten aus? ist hasenstreu ok?(bisher zeitung und Zellstoff).
ab wann gibts lebendfutter? wie siehts mit obst aus? muss das katzenfutter nach dem Kühlschrank erst Zimmertemperatur annehmen?
habt ihr sonst noch allgemeine tricks und kniffs?
ah und die dame im tierheim sagte wenn irgend etwas ist, sie nicht zunimmt etc solle ich wieder kommen. kann sie einen tierazt ersetzen?
liebe grüße und danke im voraus dass ich für eventuell doofe fragen nicht allzusehr ausgeschimpft werde :

Nadini Offline

Igelexperte


Beiträge: 825

30.08.2014 21:59
#2 RE: mein erstes igelfräulein Zitat · antworten

Bevor ich deine Fragen beantworte: Ist es ein Weißbauchigel oder ein Europäischer Igel aus der Natur?

Liebe Grüße
Nadine
________________________________________

http://dein-weissbauchigel.de

Anne Offline

Stachelige Chaos-Tante


Beiträge: 7.499

30.08.2014 22:01
#3 RE: mein erstes igelfräulein Zitat · antworten

Wenn ich das richtig verstehe, handelt es sich um einen einheimischen Igel.

Wenn die Maus erst 70g wiegt, wird sie eventuell auch noch Muttermilch brauchen. Das brauchen unsere Weissbäuche bei dem Gewicht noch und die sind nur halb so groß.

Ich würde auf jeden Fall mit dem Zwerg zum Tierarzt oder noch besser zu einer Igelstation gehen.

Wildigel brauchen keine Laufräder oder ähnliches. Sie sollen ja schnell wachsen und wieder in die Freiheit. Daher wäre eine Igelstation nicht schlecht, da man Babies ja langsam auswildern muss und nicht einfach raussetzen kann, wenn sie schwer genug sind.

Ich weiß nicht, wieviel Erfahrung die Leute im Tierheim mit Igeln haben, daher ist es schwer zu sagen, inwieweit du dich auf deren Ratschläge verlassen kannst.
Da es ein Baby ist, muss es auf jeden Fall im Haus bleiben und ein kuscheliges Nest haben. Normalerweise wäre es ja noch bei Mama und Geschwistern. Ich würde auch nochmal da nachschauen wo du es gefunden hast, weil es meist mehrere Babies sind und vielleicht noch mehr Würmer da rumkrabbeln.

Wo wohnst du denn? Vielleicht kennen wir eine Igelstation in der Nähe die dir helfen könnte.

____________________________________________________

„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.“ Antoine de Saint-Exupery

Anne Offline

Stachelige Chaos-Tante


Beiträge: 7.499

30.08.2014 22:02
#4 RE: mein erstes igelfräulein Zitat · antworten

Zum Koten wollte ich noch sagen, dass es vielleicht hilft, wenn du das Bäuchlein massierst. Langsam immer Richtung Darmausgang streichen, so wie es die Mama mit der Zunge macht. Man kann dazu auch einen Zipfel vom Waschlappen mit warmen Wasser anfeuchten.

____________________________________________________

„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.“ Antoine de Saint-Exupery

Pieksie ( Gast )
Beiträge:

30.08.2014 22:22
#5 RE: mein erstes igelfräulein Zitat · antworten

Ja die kleine süße ist ein wildfund, ne einheimische ;-)
gekotet hat sie nun und wuselt jetzt quietschfidel. am Montag werde ich mit ihr in die tierklinik fahren, nur um sicher zu gehen. man kann sich im netz ja viel belesen, aber das ersetzt halt doch keine fachmenschen.
vielen dank für eure Antworten! Und nen schönen Abend noch!

Pieksie ( Gast )
Beiträge:

30.08.2014 22:35
#6 RE: mein erstes igelfräulein Zitat · antworten

das ist sie übrigens.
die umgebung habe ich abgesucht, weit und breit keine Mutter oder geschwisterchen

Anne Offline

Stachelige Chaos-Tante


Beiträge: 7.499

30.08.2014 23:18
#7 RE: mein erstes igelfräulein Zitat · antworten

Oh, ein richtiges Baby ist sie noch! Total süß, die Daumen sind gedrückt!

____________________________________________________

„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.“ Antoine de Saint-Exupery

igel-dirgni Offline

Igel-Legende


Beiträge: 5.396

31.08.2014 02:15
#8 RE: mein erstes igelfräulein Zitat · antworten

auch hier sind alle Daumen und Pfoten gedrückt, dass das kleine Euromädchen als großes Igelmädchen wieder in Freiheit entlassen werden kann.

lg Ingrid



Tiere öffnen einem das Herz und lehren den Menschen wieder die kleinen Freuden
des Lebens zu ehren und zu geniesen

Pieksie ( Gast )
Beiträge:

31.08.2014 08:27
#9 RE: mein erstes igelfräulein Zitat · antworten

klein pieksie (meine kinder haben sie so getauft, habe mal ihren namen angenommen) scheint sich bis jetzt wacker zu halten. gestern vormittag wog sie ja wie gesagt 70g, als sie abends fit wurde 102!!! bis dahin hatte sie ja noch keinen stuhlgang, werde sie später nochmal wiegen.denn uber nacht hat sie einiges abgesassen, kot war zunächst sehr weich, scheint sich uber nacht aber normalisiert zu haben. nachts hat sie auch nochmal richtig reingehauen, im tierheim wurde mir gesagt ich solle sie soviel fressen lassen wie sie wolle. ist das richtig? ich wusste igel sind gefräßig, aber sie hat bestimmt an die 50g gefuttert..

Anne Offline

Stachelige Chaos-Tante


Beiträge: 7.499

31.08.2014 09:43
#10 RE: mein erstes igelfräulein Zitat · antworten

Ja, erstmal richtig. Sie muss ja zu Kräften kommen. Später sollte sie aber nicht zu schnell zunehmen. Da sie ja in der Natur nicht wissen ob sie morgen wieder was finden, fressen sie bis sie platzen. Hochwertiges Katzentrockenfutter kannst du ihr auch geben. Trainiert die Kiefermuskulatur und wird nicht so in Massen verschlungen.
Schaben sind auch sehr beliebt und gesund. Allerdings sollte man die gut anfüttern mit Haferflocken, Apfel und Banane.

____________________________________________________

„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.“ Antoine de Saint-Exupery

Pieksie ( Gast )
Beiträge:

01.09.2014 11:21
#11 RE: mein erstes igelfräulein Zitat · antworten

Klein Pieksie ist mir eine Pappnase!
Sie wächst und gedeiht, hat hat gestern den ganzen Tag durchgeschlafen, wenn das heute wieder so ist, werde ich ihr nurnoch abends Futter geben. Trockenfutter habe ich nun geholt und, dann bekommt sie halb halb.
Als ich das kleine Biest gestern Abend zum wiegen nehmen wollte, ich warte dazu bis sie wach wird, lege die Hand flach vor sie und schiebe diese unter sie, damit ich sie nicht von oben greife und daduch verängstige. Möchte sie so wenig wie möglich unter Stress setzen. Das klappt auch ganz gut, sie rollt sich dabei nicht zusammen und schnufft fidel durch die Gegend.
Nun, gestern war es hier ziemlich frisch und ich hatte einen dicken gemütlichen Pulli an. Ich nehme sie halt wie beschrieben auf die Hand, und ich konnte garnicht so schnell gucken geschweigedenn reagieren, da saß sie schon in meinem Ärmel, krabbelte bis zum Ellbogen, richtete sich dort ein und schmatzte vor sich hin (habe gelesen das wäre ein Zeichen für Wohlbefinden, denn zum Essen hat sie dort nichts gefunden :-D
Dort lag sie dann, nach einigen Versuchen meinerseit, sie herauszulocken, ca zwei Stunden und schlummerte vor sich hin, bis sie Hunger bekam. (Habe dann den Pulli ausgezogen, hätte ja gerne mit ihr geschmuuuuuust, aber man soll die wilden Nasen ja nicht zähmen..)
Hach, ich bin verliebt, mir blutet das Herz beim Gedanken, die kleine wieder auszuwildern..

Anne Offline

Stachelige Chaos-Tante


Beiträge: 7.499

01.09.2014 20:44
#12 RE: mein erstes igelfräulein Zitat · antworten

Oh ja, das berühmte lachende und weinende Auge. Das kenne ich nur zu gut.

So bin ich dann an die Weissbauchigel gekommen. Als Trösterchen sozusagen.

Das sie tagsüber durch schläft ist aber ein gutes Zeichen. ;-)

____________________________________________________

„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.“ Antoine de Saint-Exupery

«« Fragen :-)
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor