Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
;)
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 117 Antworten
und wurde 4.585 mal aufgerufen
 Gästebereich
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
lucky-hedgie Offline

Igelexperte

Beiträge: 877

06.09.2014 16:30
#51 RE: Fragen bevor es soweit ist Zitat · antworten

Zitat von Nadini im Beitrag #46
Ich würde gerne nur bei den Boxen anmerken, dass sie zum einen natürlich genügend Löcher haben sollten und zum anderen meiner Ansicht nach nicht bei heißen Temperaturen genutzt werden sollten. Ich erinnere mich schlecht an eine Situation in Hamm zurück, in der ich Igel übernommen habe, die in solchen Plastikboxen ankamen. Anne wird sich gut daran erinnern, wie schwach die kleinen Igel in der Ecke lagen und wir erstmal neue Transportboxen organisiert haben. Die Belüftung darin ist wirklich nicht gut und bei Wärme meiner Ansicht nach zu wenig. Das aber nur mal am Rande.... und Gurkenstücke nicht vergessen.



Deshalb stelle ich die Boxen auch immer in Styroporboxen rein - egal bei welchem Wetter.

Bei diesen Temperarturen ist das aber kein Problem da sie den Igel selbst abholt und im Zweifelsfall etwas Luft zufächeln kann.

-------------------------------------------
Liebe Grüße von Mandy

Nadini Offline

Igelexperte


Beiträge: 825

06.09.2014 16:53
#52 RE: Fragen bevor es soweit ist Zitat · antworten

Ich wollte es ja auch nur angemerkt haben für andere, die die Box als gut erachten. Meiner Ansicht nach ist sie das bei sehr warmen Temperaturen nicht. Ist ja momentan nicht der Fall. In Styropor würde ich so eine Plastikbox bei Hitze auch nicht stellen. Es war lediglich ein Hinweis, mehr nicht! Wenn ich ein Tier selbst hole, habe ich die Boxen aus dem Zooladen (aber ohne Gitter).

Die Gurkenscheibe ist als Wasserersatz gedacht. Durchfall bekommen sie davon eigentlich nicht, wenn sie lediglich dran schlecken.

Liebe Grüße
Nadine
________________________________________

http://dein-weissbauchigel.de

WaldKatz Offline

Foren-Hedgie


Beiträge: 108

06.09.2014 18:12
#53 RE: Fragen bevor es soweit ist Zitat · antworten

Hey,

Ja, habe ihn persoenlich abgeholt :)
Sind gerade zu Hause angekommen.

Als ich ihn rausnehmen wollte, gefiel ihm das natuerlich nicht.
Er kennt mich nicht, war verunsichert, hatte einen langen Weg hinter sich.
Er fauchte (?) dann... zumindest moechte ich wissen ob es das war :)
Denn ich kenne das nur von Katzen, die das als "eigenes Geraeusch" machen, aber bei ihm war das so mit den Atemzuegen - als haette er Atemnot und roechelt, so ungefaehr.
Also er hat aber keine Atemprobleme! ;)
Nachdem ich ihn umsetzte drehte er eine Erkundungstour und speichelte alles an...
hoert sich also so fauchen bei denen an, oder was war das?

Er hat auch direkt schon gekotet... einfach beim Laufen. Das ist normal, oder?
Und waehrend des Kotens sah es aus als haette er eine riesen Beule ueber den kompletten Po verteilt, die aber zurueck ging als er fertig war.
Ist das normal?

Tiere sind unser Spiegel - aber haben wir den Mut ihnen in die Augen zu sehen und unser wahres Ich zu erkennen?

Nadini Offline

Igelexperte


Beiträge: 825

06.09.2014 18:44
#54 RE: Fragen bevor es soweit ist Zitat · antworten

Glückwunsch zum Neuzugang!

Ich denke, dass du sicherlich noch aufgeregt bist Das ist er auch. Das Einspeicheln war aber schon mal ein zeichen dafür, dass er seine Umgebung interessant findet. wenn Igel neue Gerüche aufnehmen, speicheln sie sich ein. Wenn sie fauchen, hörst du das deutlich :-)

Dass sie beim laufen eine Bombe absetzen, ist normal. Gewöhn dich schon mal dran :-D

Das mit der Beule kann ich jetzt schwer beurteilen, was du genau meinst. Vielleicht hat er einfach angestrengt gedrückt

Liebe Grüße
Nadine
________________________________________

http://dein-weissbauchigel.de

WaldKatz Offline

Foren-Hedgie


Beiträge: 108

06.09.2014 19:47
#55 RE: Fragen bevor es soweit ist Zitat · antworten

Hey,

Schoen dass es ihm anscheinend gefaellt :)
Besonders die Waldueberstreu hat es ihm angetan:
Da war ein Moosstueck mit dem er augenscheinlich versucht hat sich zu zudecken ;)

Naja, es hat sich schon wie fauchen angehoert, war aber halt immer gleich mit dem Atmen, also kein eigens ausgestoßenes Geraeusch.
Machen die das mit dem Atmen?
(Eine Katze stoeßt ja ein gesonderten Laut aus)

Oder haben Igelmaenner (vorallem in dem Alter - geboren 15.6) vielleicht wegen der Hoden solch ein Po?
Manche Tiere haben das ja.

Das stoert mich nicht dass sie ihre Bomben beim Laufen absetzen, aber da manche ja ein Klo nutzen, dachte ich die machen dass im Stillstand :D

Tiere sind unser Spiegel - aber haben wir den Mut ihnen in die Augen zu sehen und unser wahres Ich zu erkennen?

WaldKatz Offline

Foren-Hedgie


Beiträge: 108

06.09.2014 21:04
#56 RE: Fragen bevor es soweit ist Zitat · antworten

Hey,

nach einem kurzen Nickerchen ist Lenny zur Zeit auf Erkundungstour

Ich hatte mir schon gedacht dass er sich irgendwann diese Stelle aussucht, und zwar ist er nun unter die Ebene gekrabbelt und ist da am buddeln.
Allerdings habe ich jetzt Sorge dass er sich soweit drunter quetscht dass er stecken bleibt und erstickt.

Meint ihr dass koennte passieren, oder mach ich mir zu viele Sorgen?

Er ist sooo goldig

Tiere sind unser Spiegel - aber haben wir den Mut ihnen in die Augen zu sehen und unser wahres Ich zu erkennen?

lucky-hedgie Offline

Igelexperte

Beiträge: 877

06.09.2014 22:41
#57 RE: Fragen bevor es soweit ist Zitat · antworten

Zitat von Nadini im Beitrag #52
In Styropor würde ich so eine Plastikbox bei Hitze auch nicht stellen.




Sorry das ich jetzt nochmal dazu schreiben, aber GERADE bei Hitze nutze ich die Styroboxen.
Die sind ja extra dafür da um die Temeperatur zu halten ;)
Wenn es ganz heiß ist kommt noch ne Flasche mit kühlen Wasser rein und gut.
Ab und zu kontrollieren ist klar. Wir haben schon etliche Tiere so transportiert, nie wurde es zu warm, zu kalt oder zu stickig.

Wir haben in den guten Boxen schon über 3 Tage darin Eiswürfel transportiert, bei über 30°C Außentemperatur, IM AUTO!
Die Eiswürfel waren lediglich angeschmolzen.


Und - alles gute zum Neuzugang!
Magst du mir eine PN schicken?

-------------------------------------------
Liebe Grüße von Mandy

Nadini Offline

Igelexperte


Beiträge: 825

06.09.2014 23:13
#58 RE: Fragen bevor es soweit ist Zitat · antworten

Jeder so wie er denkt... gibt halt nur auch andere Erfahrungen und von daher werden auch andere Meinungen erlaubt sein.

Inwiefern stecken bleiben Kerstin? Das hab ich nicht ganz verstanden :-)
Zu der Beule: also ich hatte nicht das Gefühl bisher, dass es die Hoden sind. Ich denke, dass er sich einfach sehr angestrengt hat :-D

Liebe Grüße
Nadine
________________________________________

http://dein-weissbauchigel.de

lucky-hedgie Offline

Igelexperte

Beiträge: 877

06.09.2014 23:20
#59 RE: Fragen bevor es soweit ist Zitat · antworten

Ich würde zum Bespiel nie und nimmer einen Heat Pack nutzen. Dabei sind schon genug Tiere zu Schaden gekommen
Das dürften auch die einzigen Probleme sein die im Zusammenhang mit Styroboxen aufgetreten sind oder?

Denn richtig verwendet ist es die beste Art temperaturempfindliche Tiere zu transportieren.

Ansonsten, sag doch bitte was schief laufen kann,dann wissen es auch andere für die Zukunft :-)
Ich kann für meinen Teil einfach sagen das ich noch nie Probleme hatte. Und ich habe wirklich nicht wenige Tiere so transportiert.Inkl. meinem Bekanntenkreis.

-------------------------------------------
Liebe Grüße von Mandy

Nadini Offline

Igelexperte


Beiträge: 825

06.09.2014 23:35
#60 RE: Fragen bevor es soweit ist Zitat · antworten

Ich denke, dass eine Diskussion an dieser Stelle falsch ist. Aber die Sache mit Heatpacks ist bspw. ein Problem. Das Problem, was ich mit den Plastikboxen gesehen habe, hatte ich schon geschildert. Ich wollte auch lediglich darauf hinweisen, um nicht so erfahrene zu beraten. Vielleicht bin ich auch etwas abgeneigt durch meine Erfahrung in Hamm. Man sollte nur darauf achten, genügend Löcher reinzumachen. Deshalb richtete sich mein Kommentar auch nicht an Kerstin direkt, sondern allgemein. Ich hoffe, dass ich es nun verdeutlichen konnte.

Liebe Grüße
Nadine
________________________________________

http://dein-weissbauchigel.de

lucky-hedgie Offline

Igelexperte

Beiträge: 877

06.09.2014 23:39
#61 RE: Fragen bevor es soweit ist Zitat · antworten

Hatte es gerade so schön zusammen gefasst.. nu isses wech - du warst zu schnell

-------------------------------------------
Liebe Grüße von Mandy

Nadini Offline

Igelexperte


Beiträge: 825

06.09.2014 23:59
#62 RE: Fragen bevor es soweit ist Zitat · antworten

Haha obwohl ich nicht mal schnell auf dem Handy bin :-D
Sorry Kerstin fürs Off Topic!

Liebe Grüße
Nadine
________________________________________

http://dein-weissbauchigel.de

WaldKatz Offline

Foren-Hedgie


Beiträge: 108

07.09.2014 00:16
#63 RE: Fragen bevor es soweit ist Zitat · antworten

Hey,

Gar kein Problem, mit dem Off Topic, ich sauge alles neugirieg auf, egal ob OT oder nicht ;-)
Aber bitte nenn mich doch Kirsten *grinst*

Also die Rampe ist recht lang, damit sie niht zu steil fur den Kleinen ist.
Also ist der Winkel unter der Rampe sehr lang, und laeuft natuerlich immer schmaler zu, bis die Rampe auf den Boden trifft.
In diesen Winkel, also zwischen Rampe und Bodenplatte, ist der Lenny gekrabbelt und hat sich das Streu ringsum schoen aufgetuermt.
Weil er aber richtig gewuetet hat, und dann schlagartig Ruhe war habe ih Angst dass er sich vllt. zu weit unter die Rampe gezwaengt hat und nicht mehr rauskommt uns vllt. erstickt!, weil er vllt. fest steckt.
Ich gucke jede Stunde - er atmet noch :-D
Aber ich habe Sorge ob das moeglich waere und ich dass lieber zu bauen sollte, oder ob er Tier merckt wenn es lieber nicht weiter reinklettern sollte.

Tiere sind unser Spiegel - aber haben wir den Mut ihnen in die Augen zu sehen und unser wahres Ich zu erkennen?

lucky-hedgie Offline

Igelexperte

Beiträge: 877

07.09.2014 00:35
#64 RE: Fragen bevor es soweit ist Zitat · antworten

Ich würde mich nicht darauf verlassen dass das Tier es selber merkt.
Machmal sollte man lieber 1x zu viel, als 1x zu wenig vorsichtig sein :-)

Ich kann so natürlich nicht abschätzen ob das tatsächlich eine Gefahr darstellt was du beschreibst.
Aber bevor du dir Sorgen machen musst, baus doch um.

-------------------------------------------
Liebe Grüße von Mandy

Nadini Offline

Igelexperte


Beiträge: 825

07.09.2014 00:51
#65 RE: Fragen bevor es soweit ist Zitat · antworten

Oh sorry.... Kirsten :-)

Ich würde erstmal sagen, dass es nicht problematisch ist. Igel zwängen sich gern in enge Stellen. Aber ich würde auch sagen, dass wenn du dir zu viel Sorgen machst, es umzubauen.

Liebe Grüße
Nadine
________________________________________

http://dein-weissbauchigel.de

WaldKatz Offline

Foren-Hedgie


Beiträge: 108

07.09.2014 11:17
#66 RE: Fragen bevor es soweit ist Zitat · antworten

Hey,

naja, was heißt Sorgen machen?
Wenn ihr sagen wuerdet da passiert eigentlich nichts, waere ich beruhigt... wollte halt wissen ob sowas schonmal vorkam.
Nur jetzt umzubauen ist natuerlich auch Stress den ich ihm gerne ersparen will.

Also Ertickt ist er nicht, er hat naemlich Heutnacht sein Terra erkundet
Ueberall lag Einstreu drin, das Spielzeug war verrueckt und die Naepfe leer...
Beide!
Ich hatte Sorge dass mein Wassernapf viel zu klein ist, dachte der hat das alles getrunken.... nee! Mister hat sein Terra geflutet
Ich glaube der ist zu flach, aber ich hatte Angst dass er sonst nicht dran kommt.
Ihr kennt doch sicher diese Standart Hasen/Meerschwein Naepfe.
Meist Grau, bissl hoeher, und oben um die Oeffnung ist der Rand leicht nach innen gebogen.
Kaeme er da ans Wasser?
Das koennte sicher nicht so leicht ueberschwappen wenn er umraeumt ;)

Auch sein Fressnapf war leer :)
Will ihn natuerlich von RC wegbekommen, hatte aber Angst er wuerde die anderen Sorten verschmaehen... aber er hat artig alles aufgemampft, nur noch ein paar Kruemep von kauen oder so lagen drin...

Er hat er seine Hoehle in Beschlag genommen

Tiere sind unser Spiegel - aber haben wir den Mut ihnen in die Augen zu sehen und unser wahres Ich zu erkennen?

lucky-hedgie Offline

Igelexperte

Beiträge: 877

07.09.2014 11:23
#67 RE: Fragen bevor es soweit ist Zitat · antworten

Er ist ja noch recht klein, da ist ein flacher Napf nicht verkehrt.
Vielleicht kannst du ja Steine drum herum legen sodass er ihn nicht verrücken kann?

Die mit dem gebogenen Rand sind ab einer gewissen Größe auch für erwachsene Igel manchmal eine Herrausforderung ;))

-------------------------------------------
Liebe Grüße von Mandy

WaldKatz Offline

Foren-Hedgie


Beiträge: 108

07.09.2014 11:32
#68 RE: Fragen bevor es soweit ist Zitat · antworten

Hey,

Ich werd mal rechts und links ein Stein neben legen, hab ja noch die wo ich die Rindenstreu mit eingefasst habe :-)
Was habt ihr denn fuer Naepfe?
Oder auch Flache, und mit Steinen oder so gesichert?

Tiere sind unser Spiegel - aber haben wir den Mut ihnen in die Augen zu sehen und unser wahres Ich zu erkennen?

lucky-hedgie Offline

Igelexperte

Beiträge: 877

07.09.2014 13:22
#69 RE: Fragen bevor es soweit ist Zitat · antworten

oh Gott, da ich gefühlte 100 Näpfe habe, ändert sich das immer wieder ;))

Diese hier nehme ich hauptsächlich für Wasser und Trockenfutter http://www.empanda.de/images/product_ima...mages/188_0.jpg

Ich habe teilweise aber auch die Großen mit dem gebogenen Rand aber da haben die Igel manchmal Schwierigkeiten, vorallem wenn nicht mehr so viel im Napf drin ist.

Für Nassfutter/Fleisch nehme ich glasierte Tonuntersetzer.

-------------------------------------------
Liebe Grüße von Mandy

WaldKatz Offline

Foren-Hedgie


Beiträge: 108

07.09.2014 14:45
#70 RE: Fragen bevor es soweit ist Zitat · antworten

Hey,

ich habe auch fuer Fleisch und so einen Tonuntersetzer :)

Fuer Wasser und Futter habe ich aus der Terraristikabteilung Naepfe in Holzoptik... wie so ein Baunstumpf.
Der fuer Wasser ist was flacher... ich stell nachher mal Fotos ein.
Vielleicht bringt es schonmal was zu tauschen:
Wasser in den tieferen, Futter in den Flachen.
Sein Essen bekam er ja auch aus dem Napf, also muesste das mit Wasser ja auch gehen :)

Tiere sind unser Spiegel - aber haben wir den Mut ihnen in die Augen zu sehen und unser wahres Ich zu erkennen?

WaldKatz Offline

Foren-Hedgie


Beiträge: 108

07.09.2014 18:11
#71 RE: Fragen bevor es soweit ist Zitat · antworten

Hey,

So, ich hab mal Bilder gemacht:


Das sind die Naepfe.
Jetzt hatte ich ueberlegt die Inhalte zu tauschen, da der linke Napf eine tiefere Mulde hat.
Meint ihr das wuerde was nuetzen?

Derzeit habe ich es erstmal so gemacht, in der Hoffnung es nutzt was:


Als ich weg war, war er wohl on Tour.
Er liegt wieder unter der Rampe... habe mal ein Bild gemacht damit ihr seht was ich meine:

Tiere sind unser Spiegel - aber haben wir den Mut ihnen in die Augen zu sehen und unser wahres Ich zu erkennen?

lucky-hedgie Offline

Igelexperte

Beiträge: 877

07.09.2014 18:45
#72 RE: Fragen bevor es soweit ist Zitat · antworten

Probiers doch aus ob die Näpfe so halten.Tauschen würde ich aber auch, Futter in den Flachen und Wasser in den Tiefen.

Kann er die Treppe anheben? Wenn nicht sollte es EIGENTLICH kein Problem sein.

-------------------------------------------
Liebe Grüße von Mandy

WaldKatz Offline

Foren-Hedgie


Beiträge: 108

07.09.2014 18:49
#73 RE: Fragen bevor es soweit ist Zitat · antworten

Hey,

wenn er nicht gerade der Hulk ist, sollte er das nicht schaffen :-D
Ich werd sie aber noch mal anschrauben.

Tiere sind unser Spiegel - aber haben wir den Mut ihnen in die Augen zu sehen und unser wahres Ich zu erkennen?

WaldKatz Offline

Foren-Hedgie


Beiträge: 108

08.09.2014 08:49
#74 RE: Fragen bevor es soweit ist Zitat · antworten

Hallo,

Heutemorgen war trotz Steine wieder alles verrueckt - der hat die Heurolle alles Hebelwerkzeug genutzt ;-)
Das Wasser war bis auf wenige Tropfen wieder leer - der Boden aber trocken.
Der kann doch nicht soviel getrunken haben??

An seine Insekten ist er gar nicht dran gegangen! :-(
Nur eine Heuschrecke lag neben dem Napf, aber gegessen hat er keine.

An seinem Futter war er wieder gut dran.
Aber es lagen wieder diese Kruemmel drin.
Ist das normal oder zerkaut der das und spuckt es aus?
Außerdem lag was schwarzes im Napf... sah aus wie Nagerkot kann man sagen.
Eine Ahnung was das gewesen sein koennte?
(Da sieht man die Kruemmel und den "Nagerkot")


Am ersten Abend hatte er ein Haeufchen gemacht, dann Nachts nochmal ein bisschen... aber seid dem hab ich nihts mehr gefunden.
Sollte ich mir Sorgen machen?
Wie oft koten die denn normalerweise?

Tiere sind unser Spiegel - aber haben wir den Mut ihnen in die Augen zu sehen und unser wahres Ich zu erkennen?

Nadini Offline

Igelexperte


Beiträge: 825

08.09.2014 10:03
#75 RE: Fragen bevor es soweit ist Zitat · antworten

Ich hab das bei meinen Igeln auch schon gehabt, dass sie sehr viel getrunken haben. Kann durchaus vorkommen.
Ich hab kein Foto von meinen Näpfen aber diese Krümelreste kenne ich auch. Die scheinen zu krümeln und es dann auch nicht mehr zu fressen.
Das dunkle im napf ist Pupu :-) Eigentlich koten sie ziemlich viel. Hab aber auch Kotverbuddelkünstler hier

Liebe Grüße
Nadine
________________________________________

http://dein-weissbauchigel.de

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
vorstellung »»
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor