Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
;)
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 924 mal aufgerufen
 Allgemeines
Anne Offline

Stachelige Chaos-Tante


Beiträge: 7.499

11.08.2014 21:33
Was macht einen guten Züchter aus? Zitat · antworten

Nach den Vorkommnissen in letzter Zeit mache ich mir so meine Gedanken, woran genau man einen guten Züchter festmachen kann und was dieser alles tun sollte bzw. nicht tun sollte.

Mein Wunsch wäre eine Art Gemeinschaft von Züchtern, die sich an gemeinsam aufgestellte Regeln halten und sich durch gegenseitige Besuche auch überprüfen.
Also kein Verein oder sowas sondern einfach Züchter, die sich gegenseitig unterstützen und empfehlen können, weil sie wissen, wie es beim anderen aussieht und sie am gleichen Strang ziehen.

Um aber sowas in die Tat umzusetzen, müsste man Regeln aufstellen, was natürlich schwierig ist, weil sich keiner von uns gerne ins Handwerk pfuschen, maßregeln und kontrollieren lässt und wir ja auch nicht alle immer einer Meinung sind. Es müsste aber zumindest einen Rahmen geben und es sollten gewisse Sachen festgelegt werden, damit man weiß, ob man sich der Gemeinschaft anschließen möchte oder nicht.

Das ist natürlich mit einigen Nachteilen verbunden, hat aber auch so einige Vorteile.

Ich werde oft gefragt, ob ich diesen oder jenen Züchter empfehlen kann und mitlerweile sind es so viele geworden, dass ich oft nicht viel dazu sagen kann. Ich bin auch schon ganz doof auf die Nase gefallen, weil ich Züchter für gut befunden habe, wo die Leute dann bei ihrem Besuch vollkommen entsetzt waren. Daher empfehle ich eigentlich nur noch Züchter, bei denen ich schon persönlich war und von denen ich weiß, dass dort alles bestens ist. Da ich ja zum Glück viel rumkomme, sind das schon so einige. Aber je mehr gute Züchter es gibt umso eher kann man die Leute vor Enttäuschungen bewahren.

Umgekehrt würde es Zuchtanfängern die Möglichkeit geben sich anständig beraten zu lassen und nicht einfach mal im Selbstversuch zu starten. Leider verbreiten sich falsche Informationen immer schneller wie die richtigen.

In einer Zeit wo jeder eine homepage hat und auf den meisten Seiten das gleiche steht, ist es für Einsteiger nicht möglich festzustellen, was nun richtig oder falsch ist und ob es sich um eine seriöse Sache handelt. Früher waren Igel vom Züchter teuer und Igel vom Vermehrer wurden verschleudert. Heute ist das längst nicht mehr so und man kann die teuersten Igel krank, mit Milben und ohne Stammbaum kaufen. Anfänger haben weder Ahnung vom Preisgefüge noch von den Dingen worauf sonst noch zu achten ist. Auch wenn es mitlerweile in jeder Stadt mehrere Igelzüchter gibt, werden immer noch viele Igel nach Fotos gekauft ohne das man sieht, wie die Igel beim Züchter leben.

Also lange Rede kurzer Sinn, für den Anfang würde ich einfach gerne mal von allen stichpunktartig wissen, was einen guten Züchter ausmacht.

Und nicht falsch verstehen, ich gründe jetzt keine Igelmafia mit Ancapone an der Spitze oder sowas.

____________________________________________________

„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.“ Antoine de Saint-Exupery

Sasi Offline

Nuffi


Beiträge: 484

11.08.2014 22:33
#2 RE: Was macht einen guten Züchter aus? Zitat · antworten

Regeln und Vorschriften haben die Züchter vom EHCE ja sowiso, Privat nochmal soetwas zu machen fände ich auch keine schlechte Sache.

Für mich macht ein guter Züchter aus, das käufer vorbei kommen können, die Haltung anschauen können sich selbst überzeugen können und auch Elterntiere einsehen können, ist dies nicht möglich schicke ich auch gerne Bilder meiner Haltung z.b und genauso verlange ich Bilder des neuen Zuhauses der kleinen.
Züchter sollten immer erreichbar sein für Käufer, kaum ist das Tier im Haus kommen noch viele weitere fragen und dies sollte ein Züchter auch beantworten können.
Tiere die Verkauft werden sollten Gesund sein, Milben/Pilz frei und auch ein gutes Gewicht / Alter haben bei Abgabe, 180g und 7-8 Wochen danach richte ich mich, hat ein Igel aber erst mit 9 Wochen 180g darf er auch erst dann ausziehen, er muss selbständig fressen, das Zahme hat man als Züchter nicht 100% in der Hand es gibt immer mal wieder kleine Zicken aber es sind ja auch Igel und keine Hamster und co.
Auch stehe ich gern noch lange mit den neuen Haltern in Kontakt, erkundige mich nach meine NZ und für mich gehört es dazu meine NZ wieder zurück zu nehmen im fall eines falles auch wenn ich dann anbauen müsst, oder zumindest bei der Vermittlung zu helfen.
Ich war nun auch schon bei ein paar Züchtern und auch genauso umgekehrt für mich ist auch wichtig das unter den Züchtern Harmonie herrscht und nicht Rivalität, den schlechtes reden schadet nicht nur dem anderen sondern auch einem selbst wenns in die falschen Ohren kommt.

http://sasis-hedgies.de.tl/

Anne Offline

Stachelige Chaos-Tante


Beiträge: 7.499

12.08.2014 19:05
#3 RE: Was macht einen guten Züchter aus? Zitat · antworten

Ja, da hast du vollkommen recht.

Umgekehrt hat es mir allerdings auch schon geschadet, wenn ich jemand zu einem Züchter schicke und der dort katastrophale Zustände vorfindet. Wenn man denkt, ich finde sowas OK, dann fällt es auch auf mich zurück.

Die Igelinteressenten werden einfach immer mehr und ich finde es wichtig, dass die Züchter denen ihre Nachzuchten am Herzen liegen, zusammen arbeiten. Auch wenn man sich vielleicht persönlich nicht immer besonders grün ist, kann man doch akzeptieren, dass die Igelhaltung und -zucht gut ist und da ist es auch egal ob man z.B. im EHCE ist oder nicht oder Experimente mit Fleecedecken macht. Wichtig ist doch, dass man das beste für seine Tiere will und nicht den Eindruck erweckt, dass man nur aufs liebe Geld aus ist.

Wenn ich eine Anfrage aus Stuttgart bekomme, schicke ich die Leute zu Ingrid und wenn sie aus Hamburg kommt zu Celina bzw. jetzt dann wohl eher zu Nadine etc. Was soll ich einen Igel durch die Weltgeschichte schicken, wenn derjenige einen guten Züchter in der Nähe hat. Wenn das jeder so machen würde, kommt es am Ende ja wieder aufs gleiche raus. Mir würde im Leben nicht einfallen, aufgrund persönlicher Differenzen, die nichts mit der Igelhaltung zu tun haben, einen Interessenten bzw. Igel durch die Weltgeschichte zu schicken, wenn es in der gleichen Stadt einen Züchter gibt. Ich finde den persönlichen Kontakt mit den Interessenten bzw. dem Züchter sehr wichtig und es ist oft hilfreich, wenn man mal eben rüberfahren kann, falls was ist. Gerade wenn man Igel an Anfänger verkauft.

____________________________________________________

„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.“ Antoine de Saint-Exupery

Nadini Offline

Igelexperte


Beiträge: 825

12.08.2014 19:26
#4 RE: Was macht einen guten Züchter aus? Zitat · antworten

also für mich machen folgende Punkte einen guten Züchter aus:

- sich selbst für die zukünftige Haltung der neuen Besitzer zu interessieren aber auch genauso offen zu zeigen, wie es bei einem selbst aussieht = Transparenz

- für Fragen offen zu sein und auch nach dem Kauf zur Seite zu stehen.

- selbst die Haltungsanforderungen zu erfüllen

- Achtung! Meine Meinung: nicht jeden Monat zwanzig Nachzuchten auf den Markt zu werfen. Man kann sich nicht um jedes Igelbaby ausreichend kümmern, wenn es so viele sind.

- Babies nicht unter 180 Gramm abzugeben

- verschiedenes Futter den Babies anzubieten, um den Übergang in ein neues zu Hause zu erleichtern. Damit meine ich eben auch Insekten und Co.

- nicht mit Notfällen zu züchten

- die Preise nicht exorbitant anschwellen zu lassen (Beispiel: ein Igel hat ein Spotted Face und kostet mal eben 200€ und ein Igel mit kompletter Maske "nur" 150€; da fehlt mir irgendwie das Verständnis)

- Rücknahme und Hilfestellung, wenn der Igel doch nicht in seinem zu Hause bleiben kann

- natürlich gesunde Tiere abzugeben

joa und bestimmt noch was, was ich gerade unterschlage.

Ich denke auch, dass es nicht darauf ankommt, ob man sich persönlich außerhalb der Igelhaltung versteht, sondern ob man überzeugt ist, dass die Babies aus guten Händen kommen.

Das ist meine Meinung dazu und es gibt sicherlich auch teilweise andere ;-)

Liebe Grüße
Nadine
________________________________________

http://dein-weissbauchigel.de

Sasi Offline

Nuffi


Beiträge: 484

13.08.2014 10:17
#5 RE: Was macht einen guten Züchter aus? Zitat · antworten

Ich denke nun eben schon das eine gewisse Sympathie da sein muss, ist die nicht da ist auch kein Vertrauen da unter den Züchtern.

Interessenten Weitergeben tue ich auch, ich lass ungern warten ohne eine Garantie.
Ich kann ja aber auch nur für Züchter sprechen deren Haltung ich eben schon gesehen hab, das ist z.b Ingrid und Anjas, bei mehr Züchtern war ich noch nicht.

Ich bin aber überzeugt das deine Haltung und auch Nadines super ist und würde auch deswegen nicht Negativ sprechen. Wir setzen uns ja alle für die süssen ein daher sollte sicher auch ein Zusammenhalt sein, ich wäre nicht ganz abgeneigt das man Kontrollen macht, schaden kann es nicht und im grunde hat man nichts zu verstecken, käufer lass ich sie ja auch sehen :-D

http://sasis-hedgies.de.tl/

Zickepumba Offline

Nuffi


Beiträge: 374

13.08.2014 14:51
#6 RE: Was macht einen guten Züchter aus? Zitat · antworten

Hallo ihr lieben,
Ich denke persölich darüber!!
Ich halte hier sehr viel von denn leuten die ich kenne auch wenn nicht persölich.Aber ich weiß das ich sie alle mal kennen lernen möchte.Ich vertraue hier auch sehr den leuten.Unsere liebe Anne ist immer für uns da.Ingrid,Sasi,Nadini,Ela,Celina und viele mehr
Und wir setzten uns auch für unsere Stachelnasen auch ein!!!!
Und eure auf zählungen finde ich gut!!!!lg Anja

igel-dirgni Offline

Igel-Legende


Beiträge: 5.396

13.08.2014 15:28
#7 RE: Was macht einen guten Züchter aus? Zitat · antworten

also ich gebe auch weiter, wenn ich weiß, dass ein Züchter den Nachwuchs hat, der gesucht wird. Gesehen habe ich bei Anne, Sasi, Sarah. Da ich selbst Nachwuchs von Ela habe, der mich vollkommen überzeugt, habe ich da auch absolut kein Problem.

lg Ingrid



Tiere öffnen einem das Herz und lehren den Menschen wieder die kleinen Freuden
des Lebens zu ehren und zu geniesen

Nadini Offline

Igelexperte


Beiträge: 825

13.08.2014 16:24
#8 RE: Was macht einen guten Züchter aus? Zitat · antworten

Na gut... das stimmt schon. Wenn es persönliche Angriffe gab, empfehle ich auch nicht weiter. Da bin ich ehrlich, weil ich der Person auch keinen Igel geben würde. Das müssen aber schon sehr persönliche Sachen gewesen sein. Ansonsten empfehle ich gerne weiter. Über die HP kommen auch immer wieder Fragen. Gerade heute habe ich Züchter in NRW aufgezählt.
Ich hab auch kein Problem mit Besuchen. Da freu ich mich auch :-)

Liebe Grüße
Nadine
________________________________________

http://dein-weissbauchigel.de

Sasi Offline

Nuffi


Beiträge: 484

13.08.2014 16:39
#9 RE: Was macht einen guten Züchter aus? Zitat · antworten

So sehe ich es auch :) igelmenschen sind netter Besuch da man gemeinsam Interessen hat und ich meinen Mann nicht voll quatschen muss :-) aber aus meiner Gegend kommen ja nicht all zu viel, Ingrid wohnt ja auch nicht um die Ecke, das erschwert sowas eben schon zumal es im Süden noch kaum Züchter gibt und alle wirklich oberhalb Deutschlands sind. Möchte aber nun anmerken das ich langsam der zweispaltig darüber denke wenn Züchter untereinander verkaufen, so wird der Pool immer kleiner was es dann mit einer vernünftigen Zucht erschwert. Natürlich ist es aber für jeden Züchter toll blutsfremde Tiere zu bekommen.

http://sasis-hedgies.de.tl/

Nadini Offline

Igelexperte


Beiträge: 825

13.08.2014 16:50
#10 RE: Was macht einen guten Züchter aus? Zitat · antworten

Zitat von Sasi im Beitrag #9
Möchte aber nun anmerken das ich langsam der zweispaltig darüber denke wenn Züchter untereinander verkaufen, so wird der Pool immer kleiner was es dann mit einer vernünftigen Zucht erschwert. Natürlich ist es aber für jeden Züchter toll blutsfremde Tiere zu bekommen.


Absolut richtig! Die Linien werden so immer enger. Bei einigen Farben macht sich das bemerkbar.

Liebe Grüße
Nadine
________________________________________

http://dein-weissbauchigel.de

Anne Offline

Stachelige Chaos-Tante


Beiträge: 7.499

14.08.2014 00:04
#11 RE: Was macht einen guten Züchter aus? Zitat · antworten

Das mit der Sympathie ist natürlich richtig, aber leider sind die meisten Leute sehr ungeduldig, wenn sie einmal den Entschluss gefasst haben, einen Igel anzuschaffen und dann verweise ich sie lieber an einen Züchter wo ich sicher bin, dass die Igel aus guter Haltung kommen, auch wenn ich sie nicht sonderlich mag.

Hatte gerade gestern den Fall, wo mir gesagt wurde, wenn du keinen weißt, muss ich es halt bei Zoo Zajac versuchen oder spätestens in Hamm auf der Börse werde ich was finden. Dann lieber bei einem Züchter kaufen, der seine Nachzuchten so mag, dass er nicht an Zoohandlungen und auf Börsen an Hinz und Kunz verkauft.

____________________________________________________

„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.“ Antoine de Saint-Exupery

Wollhuhn Offline

Foren-Hedgie


Beiträge: 229

14.08.2014 18:09
#12 RE: Was macht einen guten Züchter aus? Zitat · antworten

Zitat von Anne im Beitrag #11

Hatte gerade gestern den Fall, wo mir gesagt wurde, wenn du keinen weißt, muss ich es halt bei Zoo Zajac versuchen oder spätestens in Hamm auf der Börse werde ich was finden. Dann lieber bei einem Züchter kaufen, der seine Nachzuchten so mag, dass er nicht an Zoohandlungen und auf Börsen an Hinz und Kunz verkauft.




Wie eilig kann denn die Anschaffung eines Igelchens sein, dass man nicht auf ein Jungtier von nem gescheiten Züchter warten kann? Das geht nicht in meinen Kopf!

Ganz ehrlich könnte ich solchen Leuten nicht mit gutem Gewissen einen Züchter/Igel empfehlen oder gar selbst ein Igelchen verkaufen, weil ich mir nicht vorstellen kann, dass da besonders viel Liebe zum Tier vorhanden ist! Das klingt eher nach so Leuten, die sich einfach sofort ein neues Tier kaufen, wenn das alte verstorben ist - sowas kann ich nämlich auch nicht nachvollziehen!

Lg Daniella

Anne Offline

Stachelige Chaos-Tante


Beiträge: 7.499

14.08.2014 20:51
#13 RE: Was macht einen guten Züchter aus? Zitat · antworten

Du würdest dich wundern.

Die Leute informieren sich, kaufen ein Terra etc. so wie sie es gelesen haben und dann brauchen sie ja nurnoch einen Igel.

Das es nicht von heute auf morgen geht und man den nicht mal eben so im Internet bestellen kann, ist vielen nicht klar.
Wir leben in einer Konsumgesellschaft und die Leute sind dran gewöhnt, dass man heute bestellt und morgen wird geliefert.

Viele verhalten sich wirklich so wie ich, wenn ich Hunger habe. Ist der Mexikaner und der Inder schon geschlossen, fress ich halt Currywurst und wenn das nicht geht, tut es auch eine Fertigpizza. Der kleine Unterschied ist nur, dass ich die Pizza am nächsten Tag wieder abgebe.

Früher habe ich mich fürchterlich darüber aufgeregt und mit Engelszungen versucht Überzeugungsarbeit zu leisten, aber mitlerweile schreibe ich nur noch, viel Spaß damit. Und es sind wirklich einige, die sich über die Preise beschwert haben etc. und hinterher angekrochen kommen, weil ihr Igel Milben, Durchfall etc. hat und sie nicht wissen was sie tun sollen. Das Geld, dass sie bei einem anständigen Züchter eingespart haben, lassen sie dann beim Tierarzt.

Leider wird es eben immer schwerer, die Spreu vom Weizen zu trennen, wenn es mir nach all den Jahren in der Igelwelt nicht immer gelingt einen Züchter einzuschätzen, wie soll das dann ein Anfänger schaffen.

Homepages sehen meistens toll aus und mitlerweile suchen die meisten ja bei facebook. Viele schaffen es noch nichtmal da runterzuscrollen bis sie bei den Fotos landen, wo die Igel manchmal in Plastikboxen sitzen oder in zugeschisssenen Terras.

Die Zeit ist einfach viel zu schnelllebig und kaum jemand macht sich wirklich Gedanken bevor er ein Tier anschafft. Immer nur Haben, Haben, Haben und nach kurzer Zeit ist es dann nicht mehr so toll.

Die vielen Schüler, die eigentlich schon planen, nächstes Jahr nach dem Abi ins Ausland zu gehen, kaufen sich Hund, Katze, Maus und Igel und sind dann ganz geknickt, wenn sie das Tier nach ein paar Monaten, wegen ihrem Auslandsaufenthalt wieder abgeben müssen. Wirklich traurig.

____________________________________________________

„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.“ Antoine de Saint-Exupery

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor