Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
;)
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 27 Antworten
und wurde 1.658 mal aufgerufen
 Gästebereich
Seiten 1 | 2
SugarGlider07 ( Gast )
Beiträge:

14.07.2014 21:23
HILFE! Igeldame bekommt Hautpilz nicht los :( Zitat · antworten

Hallo,

da ich nicht mehr weiter weiß, möchte ich mich an euch wenden. Wir haben afrikanische Weißbauchigel. Flöckchen ist zwei Jahre alt und wir haben sie seit Mai, Annabell ist 5 Jahre alt, sie lebt seit April bei uns.
Obwohl Annabell die Omi in der Wg ist, läuft mit ihr alles gut. Doch seitdem wir Flöckchen haben, kratzte sie sich ständig. Wir dachten, dass sei vieleicht der Umzugsstress und gibt sich wieder. Doch als ihre Haut sichtbar immer trockener wurde, suchten wir den Tierarzt aus. Der erste Verdacht war Milben, sie wurde dagegen behandelt, doch die Haut wurde immer schlimmer - und zwar nicht so, wie man Bilder bei Google findet zu Igelkrankheiten, sie bekam richtig offen blutige Stellen an ihren Gelenken und Mundwinkeln, so dass sie auch anfing weniger zu essen (ist klar, würde mir auch weh tun). Natürlich sind wir wieder zum Tierarzt und sie wurde gegen den Igelpilz behandelt. Sie bekam Antibiotika und ein Bad namens Imaverol, in dem wir sie in verdünnter Lösung dreimal hintereinander, im Abstand von jeweils zwei Tagen baden sollten. Ihr fielen die Stacheln aus (nicht seeehr viele, aber immer ein paar) und ihre Haut unter den Stacheln wurde besser. Das ist jetzt 1 1/2 Wochen her, jetzt wird es wieder schlimmer und ich weiß einfach nicht mehr weiter, weil sie mir so sehr leid tut!
Am Bauch ist die Haut extrem gerötet und schuppig, sie kratzt sich ständig, ihre Mundwinkel sind offen und nun vergrindet, genauso ihre Gelenke an allen vier Beinchen, ihr ist das Fell am Bauch ausgegangen und sie kommt kaum noch zur Ruhe.
Was kann ich tun, welche Medikamente empfiehlt ihr oder welchen Tierarzt in Thüringen?

Dankeschön, Sandra

Nadini Offline

Igelexperte


Beiträge: 825

14.07.2014 23:06
#2 RE: HILFE! Igeldame bekommt Hautpilz nicht los :( Zitat · antworten

Hallo Sandra,

hui... da waren die Tierarztbesuche ja nicht sehr erfolgreich. Milben und Pilz sind natürlich die ersten Dinge an die man denkt.
Wie kam der Tierarzt denn auf die Milben? Mit was wurde sie behandelt und habt ihr nach der Behandlung alles ordentlich desinfiziert?

Wie lange hat sie das AB bekommen? Die meisten AB's sind regelrechte Herde für die Pilze. Da müsste die Behandlung eigentlich danach länger ausfallen. Imaverol ist gut aber wenn es zu extrem ist, sollte ein orales Mittel gegeben werden. Ich habe einen hochgradigen Pilz mit Imaverol und Program wegbekommen. Hat der Tierarzt einen Pilzabstrich gemacht?

Ich kann jetzt nur zu den beiden Sachen was sagen. Ob es noch was anderes sein könnte, kann ich nicht beurteilen.

Liebe Grüße
Nadine
________________________________________

http://dein-weissbauchigel.de

Gast
Beiträge:

14.07.2014 23:25
#3 RE: HILFE! Igeldame bekommt Hautpilz nicht los :( Zitat · antworten

Ja, leider waren sie nicht sehr erfolgreich. :(
Sie hatte beide Igel angeschaut und meinte, schwarze Punkte zu sehen, dass dann doch wohl nur die Spitzen ihrer weißen Stacheln sind, die an manchen Stellen dunkler gefärbt sind. Sie nahm eine Kotprobe, wobei wir uns schon fragten, was eine Kotprobe mit Milben zu tun hat. Da kam auch nichts weiter bei raus, war alles im Normalbereich.
Daraufhin (sie hatte sich in der Woche, in der wir ihr was gegen Milben gaben, erkundigt) stellte sie den Igelpilz fest und dass wir alles desinfizieren sollen und auch selbst aufpassen müssen, da es hochgradig ansteckend ist. Wir haben die Igel voneinander getrennt und sie ohne Streu, nur mit Einmalwaschlappen und einem Handtuch ausgelegt in einer Art großer Quarantänebox (mit Heizmatte und Unterkunft natürlich)gehalten.
Das Antibiotikum hat sie ingesamt 6 Tage lang oral bekommen in einer 0,1ml Dosis (Baytril 2,5%).
Um ehrlich zu sein, hat der Tierarzt keinen Abstrich gemacht, aber sie meinte schon mehrmals europäische Igel deshalb behandelt zu haben. :( Gibt es noch andere Pilzarten als den Trichophyton erinacei?
Das Mittel war Novartis Program? Was anderes habe ich eben nicht gefunden.

Vielen Dank für die Antwort Nadini!

Nadini Offline

Igelexperte


Beiträge: 825

15.07.2014 09:05
#4 RE: HILFE! Igeldame bekommt Hautpilz nicht los :( Zitat · antworten

Weißt du noch, was sie gegen die Milben bekommen hat?

Das mit dem AB habe ich mir schon gedacht. Leider macht es den Pilz damit schlimmer und nicht besser.

Ich würde Folgendes machen:

-Tierarzt wechseln wenn möglich
-einen anderen Tierarzt draufschauen lassen, Milben ausschließen und Pilzabstrich machen. Der Pilz ist zwar in der natürlichen Hautflora enthalten aber wenn der vermehrt ausbricht, müsste der Pilztest sehr schnell positiv sein und das auch in einer vermehrten Konzentration.
-wenn es ein Pilz ist: kann ich nur raten, was mir geholfen hat bei dem starken Pilzbefall. Nochmals Imaverol alle zwei Tage ingesamt drei Mal geben. Das orale Mittel heißt Program Suspension Katzen. Ist eigentlich ein Flohmittel aber es hat sich rausgestellt, dass das Mittel auch gegen Pilze wirkt. Das habe ich zwei Mal gegeben im Abstand von einer Woche.

Liebe Grüße
Nadine
________________________________________

http://dein-weissbauchigel.de

igel-dirgni Offline

Igel-Legende


Beiträge: 5.396

15.07.2014 10:41
#5 RE: HILFE! Igeldame bekommt Hautpilz nicht los :( Zitat · antworten

ich würde auf jeden Fall auch nochmals versuchen, wie Nadine schreibt, einen zweiten Arzt drauf schauen zu lassen. Und auf jeden Fall muss ein Anstrich gemacht werden, um sich zu sein, was es ist. Ich habe auch mal einen Igel in Trzolin gebadet, aber ob das bei offenen Wunden das Richtig ist, weiß ich nicht. Das von Nadine vorgeschlagene Program sagt mir für Pilz auch was, das wird ins Mäulchen gegeben. Nur äußerliche Behandlung wird Dir, so wie Du das beschreibst, nicht mehr helfen.
Wäre schön, wenn Du uns auf dem Laufenden hältst, denn so lernen wir alle.

lg Ingrid



Tiere öffnen einem das Herz und lehren den Menschen wieder die kleinen Freuden
des Lebens zu ehren und zu geniesen

Igeltante Offline

Putzenmutti


Beiträge: 12.674

15.07.2014 12:09
#6 RE: HILFE! Igeldame bekommt Hautpilz nicht los :( Zitat · antworten

So weit ich weiß, ist ein Abstrich nicht sinnvoll, wenn schon Antibiosen gegeben wurden.

Surolan kannst du auf entzündete Hautstellen geben. So schließen sich die Wunden (hoffentlich).

LG Silke

igel-dirgni Offline

Igel-Legende


Beiträge: 5.396

15.07.2014 13:09
#7 RE: HILFE! Igeldame bekommt Hautpilz nicht los :( Zitat · antworten

Zitat von Igeltante im Beitrag #6
So weit ich weiß, ist ein Abstrich nicht sinnvoll, wenn schon Antibiosen gegeben wurden.



womit Du auch wieder frecht hast; da habe ich im Eifer des gefechts gar nicht drüber nachgedacht

lg Ingrid



Tiere öffnen einem das Herz und lehren den Menschen wieder die kleinen Freuden
des Lebens zu ehren und zu geniesen

Nadini Offline

Igelexperte


Beiträge: 825

15.07.2014 13:22
#8 RE: HILFE! Igeldame bekommt Hautpilz nicht los :( Zitat · antworten

Zitat von Igeltante im Beitrag #6
So weit ich weiß, ist ein Abstrich nicht sinnvoll, wenn schon Antibiosen gegeben wurden.

Surolan kannst du auf entzündete Hautstellen geben. So schließen sich die Wunden (hoffentlich).



Wieso ist ein Abstrich nicht sinnvoll? Die Sporen werden hierdurch nicht abgetötet. Es wird nur gegen eventuelle Bakterien angewendet, die den Pilz ausgelöst haben könnten. Wenn es aber der Pilz ist, der sich in der Hautflora befindet, ist das aber eh Quatsch. Das Imaverol hat dann ja auch nicht wirklich geholfen.

Liebe Grüße
Nadine
________________________________________

http://dein-weissbauchigel.de

SugarGlider07 Offline

Neuling

Beiträge: 2

15.07.2014 14:26
#9 RE: HILFE! Igeldame bekommt Hautpilz nicht los :( Zitat · antworten

Hallo, also ich fahre gleich zu einem anderen Tierarzt, der auf seiner Webseite als Steckenpferd unter anderem exotische Reptilien und Kleinsäuger stehen hat und nehme vorsichtshalber alle Medikamente, Tierarztrechnungen und Tips von euch mit.
Weiterhin habe ich mich an den Zoo Heidelberg gewandt und beschrieben, wie es Flöckchen geht, was man äußerlich bemerkt und an ihrem Wesen und was sie schon eingenommen hat, vielleicht können die mir auch helfen.
Vielleicht übertreibe ich auch mit meiner Sorge, aber sie sieht so schlimm aus, wenn ich wüsste, wie ich hier Bilder reinstellen kann, würde ich es euch gern mal zeigen.

Lg

AndreOF Offline

Neuling

Beiträge: 8

15.07.2014 15:49
#10 RE: HILFE! Igeldame bekommt Hautpilz nicht los :( Zitat · antworten

Hallo,

drücke dir die Daumen mit dem anderen Tierarzt und das mit dem Zoo halte ich für eine gute Idee.

Bilder kannst du ganz einfach online stellen, das Bild z.B. über www.abload.de hochladen und dann bekommst du eine Bildadresse mit http und diese hier über das linke Symbol, welches wie ein Foto aussieht (neber Quote rechts oben) einbauen.

cu
Andre

SugarGlider07 Offline

Neuling

Beiträge: 2

15.07.2014 17:55
#11 RE: HILFE! Igeldame bekommt Hautpilz nicht los :( Zitat · antworten

Also, die Tierärztin hat Hautschuppen und Stacheln unter dem Mikroskop angeschaut und festgestellt, dass es Milben sind (scheinbar so kleine, dass man sie als solche nicht erkennt, denn ich dachte man sieht da schwarze Punkte), die sich in die Haut gefressen haben. Durch das angegriffene Imunsystem ist dann der pilz ausgebrochen, der sich in die offebeb Stellen gelegt hat und so hat es sich schnell verschlimmert. Dazu kam die flasche Behandlung der ersten Tierärztin, die das Mittel gegen Milben nur auf die Stacheln gegeben hat.
Ich soll Flöckchen jetzt noch zweimal mit Imaverol baden und zusätzlich hat sie etwas gespritzt bekommen (was, weiß ich leider nicht), das bekommt sie im Abstand von 7 Tagen noch zweimal gespritzt.
Die Tierärztin selbst sagte, dass sie es noch nie so schlimm gesehen hat und Flöckchen hat von 500g auf 306g abgenommen zusätzlich und das, owohl sie sehr gut isst.
Ich werde dann nachher mal Bilder hochladen.
Lg und vielen Dank, dass ihr mir helft!

Nadini Offline

Igelexperte


Beiträge: 825

15.07.2014 19:14
#12 RE: HILFE! Igeldame bekommt Hautpilz nicht los :( Zitat · antworten

Ohje da kam ja jetzt einiges zusammen. Ich drück die Daumen, dass es jetzt besser wird. Die Gewichtsabnahme ist ja schon enorm.

Liebe Grüße
Nadine
________________________________________

http://dein-weissbauchigel.de

Igeltante Offline

Putzenmutti


Beiträge: 12.674

15.07.2014 20:20
#13 RE: HILFE! Igeldame bekommt Hautpilz nicht los :( Zitat · antworten

@Nadini: ich hab iwas von Probenverfälschung im Kopf. Möglich, dass ich was durcheinander würfle. Vllt. weiß jemand noch was.

LG Silke

Igeltante Offline

Putzenmutti


Beiträge: 12.674

15.07.2014 20:22
#14 RE: HILFE! Igeldame bekommt Hautpilz nicht los :( Zitat · antworten

Übrigens sind Milben nicht zwangsläufig schwarz. Trotzdem sollte man sie unterm Mikroskop sehr schnell erkennen!

LG Silke

Igeltante Offline

Putzenmutti


Beiträge: 12.674

15.07.2014 20:24
#15 RE: HILFE! Igeldame bekommt Hautpilz nicht los :( Zitat · antworten

Die neue Diagnose ist schlüssig. Trotzdem solltest du wissen, was das Tier gespritzt bekommen hat!!!

LG Silke

lucky-hedgie Offline

Igelexperte

Beiträge: 877

15.07.2014 20:51
#16 RE: HILFE! Igeldame bekommt Hautpilz nicht los :( Zitat · antworten

Ja, es wäre gut zu wissen WAS der Igel bekommen hat.
Mein Igel wurde in der TK Hannover mit IVOMEC (auch gegen Räudemilben) behandelt was für Weißbäuche tötlich sein kann.
Dazu kam noch das es nichts genutzt hat.
Und die sollten eigentlich wissen was sie tun...

Ich habe ihm dann 2x Stronghold aufgeträufeld (in passender Dosis) und dann war Ruhe.

Ich drücke euch die Daumen!

-------------------------------------------
Liebe Grüße von Mandy

Nadini Offline

Igelexperte


Beiträge: 825

15.07.2014 21:04
#17 RE: HILFE! Igeldame bekommt Hautpilz nicht los :( Zitat · antworten

Könnte mir vorstellen, dass es Ivomec war. Im Grunde ist es ja auch richtig, sich jetzt erst auf die Milben zu fokussieren. Hoffentlich nützt es nur was und sie verträgt es. Hatte Gott sei Dank noch keine Milben bei den Igeln. Aber hab das auch schon verfolgt, dass Ivomec gefährlich sein kann.

Liebe Grüße
Nadine
________________________________________

http://dein-weissbauchigel.de

Nadini Offline

Igelexperte


Beiträge: 825

15.07.2014 21:08
#18 RE: HILFE! Igeldame bekommt Hautpilz nicht los :( Zitat · antworten

Zitat von Igeltante im Beitrag #13
@Nadini: ich hab iwas von Probenverfälschung im Kopf. Möglich, dass ich was durcheinander würfle. Vllt. weiß jemand noch was.


Ich ging jetzt von der Logik aus, dass AB meistens den Pilz sogar verschlimmert. Ich hatte bei meiner Igelin auch erst AB bekommen, weil aus den Stachelansätzen Eiter kam. Um einer Infektion entgegen zu wirken, brauchten wir AB. Aber meine Ärtzin hat auch gleich betont, dass ich eben noch anders behandeln muss, da das Baytril nicht gegen den Pilz an sich helfen wird. Kann ja aber auch sein, dass ich da nicht richtig denke etc.

Liebe Grüße
Nadine
________________________________________

http://dein-weissbauchigel.de

yvonne Offline

Igelkenner


Beiträge: 711

16.07.2014 22:46
#19 RE: HILFE! Igeldame bekommt Hautpilz nicht los :( Zitat · antworten

Also bei mir waren es damals weiße Milben, sehr schwer zu erkennen, hab sie erst erkannt wo das Tier schon übersät war aber mir hatte strongholt sehr gut geholfen! Also mein Tierarzt weiß das ich ivomec nicht haben möchte, er hatte das sofort akzeptiert und strongholt gegeben und er weiß sogar heute noch das ich kein ivomec möchte. Ich hoffe das ich in Zukunft keine Milben mehr bekomme, das war echt der horror

Liebe Grüße yvonne

Anne Offline

Stachelige Chaos-Tante


Beiträge: 7.499

16.07.2014 23:59
#20 RE: HILFE! Igeldame bekommt Hautpilz nicht los :( Zitat · antworten

Leider setzt sich der Pilz immer sehr gerne auf Infektionen drauf und wenn es dann AB gibt, wird der Pilz natürlich schlimmer. Wobei Pilz ja nicht so gefährlich ist und man ihn in Ruhe behandeln kann, wenn die Infektion weg ist.

Milben habe ich bisher auch immer nur mit stronghold bekämpft und bisher hatte ich auch nur das zweifelhafte Vergnügen mit weißen Milben und Blutmilben.

Ich setzte alle Igel die bei mir ankommen immer auf Küchenpapier und streiche gegen den Strich durch die Stacheln, dass gleiche mache ich dann nochmal über dem schwarzen Ceranfeld und alle kleinen Krümel schaue ich mir dann mit der Lupe an.
Wenn sich ein Krümel von der Stelle bewegt, gibt es stronghold in den Nacken.

Milben sind ja ähnlich wie Läuse bei Kindern, kein Zeichen von schlechter Haltung sondern kommen in den besten Familien vor. Wobei ein erfahrener Igelhalter die Milben schon erkennen sollte.

Das die Tierärztin die Milben erkannt hat, ist ja nach meinen Erfahrungen auch nicht mehr üblich, obwohl es für einen Tierarzt die leichteste Übung sein sollte. Im Sommer sind Milben ja bei allen Kleintieren Gang und Gäbe.

Die Behandlung klingt für mich allerdings auch ein bisschen nach Euro, sprich einheimischem Igel. Allerdings kann man den Tierärzten da auch keinen Vorwurf machen, da sie die vielen Hausmittelchen die sich die Halter der exotischen Igel so erarbeitet haben ja nicht kennen. Ich habe bisher auch den schlimmsten Pilz mit Fungizid Spray Tupferei oder Baden in Terzolin wegbekommen.

Nachdem eine junge Dame ihre drei Igel blind gebadet hat, um den Pilz wegzukriegen, werde ich auch bei dem harmlosen Terzolin bleiben, auch wenn es vielleicht ein bisschen länger dauert.

____________________________________________________

„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.“ Antoine de Saint-Exupery

Gast
Beiträge:

19.07.2014 22:00
#21 RE: HILFE! Igeldame bekommt Hautpilz nicht los :( Zitat · antworten

Hallo!
Ednlich haben wir es geschafft, die Bilder zu verkleinern und hochzuladen. Die sind aber von letzter Woche. Gerade eben haben wir sie nochmals gebaden mit Ivomerol und dabei hat sie viele Stacheln verloren. Ihr eines Auge sieht auch entzuendet aus, was uns Sorgen macht, aber dafuer sind die offenen Stellen gut verheilt. Am Dienstag haben wir den zweiten termin zum Spritzen.

Lg





Anne Offline

Stachelige Chaos-Tante


Beiträge: 7.499

21.07.2014 12:06
#22 RE: HILFE! Igeldame bekommt Hautpilz nicht los :( Zitat · antworten

Oh mein Gott, dass sieht aber wirklich schlimm aus.

Wie ich schon geschrieben habe, können die Igel blind werden, wenn das Zeug beim Baden in die Augen kommt. Vielleicht hat sie daher die Entzündung.

Ich hoffe sehr, dass es ihr bald besser geht und sie die Spritzen verträgt. Wie gesagt, normalerweise reicht eine einmalige Kittenportion stronghold im Nacken um die Milben abzutöten und bei mir sind sie bisher dann auch immer weggewesen. Hatte ja auch schon einige schlimme Fälle von Milbenbefall hier.

Vielleicht solltest du den Pilz parallel noch mit Fungizidspray betupfen. Das hilft wirklich gut und durch die ölige Konsistenz, die überigens nur das Fungizidspray von ratiopharm hat und kein Mittel mit gleichem Wirkstoff, wird die Haut gepflegt und Fell und Stacheln wachsen schnell nach.

____________________________________________________

„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.“ Antoine de Saint-Exupery

Nadini Offline

Igelexperte


Beiträge: 825

21.07.2014 12:24
#23 RE: HILFE! Igeldame bekommt Hautpilz nicht los :( Zitat · antworten

Ach du große Güte... das sieht wirklich schlimm aus! So extrem hatte ich mir das jetzt gar nicht vorgestellt.

Liebe Grüße
Nadine
________________________________________

http://dein-weissbauchigel.de

lucky-hedgie Offline

Igelexperte

Beiträge: 877

21.07.2014 12:44
#24 RE: HILFE! Igeldame bekommt Hautpilz nicht los :( Zitat · antworten

Och Gottchen..nein..
Das sieht ja fies aus.

Wobei ich sagen muss - wären nicht schon Milben diagnostiziert worden, würde ich auch auf eine Allergie tippen.
Wird es denn jetzt sichtlich besser?

Gute Besserung der kleinen Maus!

-------------------------------------------
Liebe Grüße von Mandy

Anne Offline

Stachelige Chaos-Tante


Beiträge: 7.499

23.07.2014 11:21
#25 RE: HILFE! Igeldame bekommt Hautpilz nicht los :( Zitat · antworten

Damit Milben alleine das anrichten können, müsste man das Tierchen über Monate garnicht behandelt haben.

Ich denke auch, dass da einiges zusammen kommt.

Hoffe, der Süßen geht es nun bald besser und würde vielleicht mal überlegen ihr auch was zur Stärkung des Immunsystems zu geben, damit die Milben und der Pilz es nicht so leicht haben.

____________________________________________________

„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.“ Antoine de Saint-Exupery

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor