Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
;)
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 38 Antworten
und wurde 1.925 mal aufgerufen
 Haltung und Pflege
Seiten 1 | 2
Anouk Offline

Foren-Hedgie


Beiträge: 113

09.02.2014 22:41
Kleiner Igel eingetroffen Zitat · Antworten

Hallo!

Bei uns ist es nun so weit, die kleine Igeldame durfte vor wenigen Stunden ihr neues Zuhause beziehen.

Sie ist knapp 200 g schwer, absolut zutraulich (bevor die Fahrt losging, konnte ich sie ein wenig auf die Hand nehmen, kein Nuffen, kein Zucken und auch keine Stachelkugel, einfach nur ein süßes winziges Igelchen) und meiner Meinung nach wunderschön.
Um ihr Ruhe zu gönnen, werden jedoch die nächsten Tage keine Fotos geschossen, sie soll sich schön eingewöhnen.

Der Züchter war unheimlich nett und hat uns vor Ort noch einmal gut über alles informiert, damit wir auch ja keine schwerwiegenden Fehler bei der Haltung des kleinen Igelchens, welches wir nun "Anouk" getauft haben (wie am Nicknamen zu erkennen, war der Name schon etwas länger geplant ;D), machen werden.
Den Igelraum durften wir leider nicht besichtigen, er sagte, eigentlich wäre das kein Problem gewesen, nur habe seine Opossumdame nun ganz frisch Nachwuchs und jede fremde Person im Raum stelle ein Risiko für die Kleinen dar.
Dafür hat mit dem Stammbaum jedoch alles wunderbar funktioniert. :)

Das zweite Terrarium (auch 120 x 60 x 60), welches wir mit dem ersten zu einem richtig großen Zuhause umbauen wollten, steht mittlerweile auch, jedoch wurde uns geraten, mit dem Anbau zum ersten noch zu warten, bis die Igel etwas größer sind, da sie sich in einem 240 X 60 X 60 Terra erstmal vermutlich nur verlaufen würden und der bisherige Platz zunächst reiche.

Wie nun vielleicht jemandem aufgefallen ist, habe ich gerade im Plural von den Igeln gesprochen: Dies hat den Ursprung darin, dass wir, als wir beim Züchter eintrafen, zu einem Aufzuchtterra kamen, welches zwei kleine Igelchen beinhaltete.
Uns wurde erklärt, dass es die beiden letzten Igelchen seien, die er noch bei sich habe und dass das zweite Igelchen nirgendwo zum Verkauf angeboten worden sei, da es sich, als es nur wenige Wochen alt war, so stark am Auge verletzt habe, dass es auf diesem nun erblindet sei. Das verletzte Äuglein hat sich nicht mehr entwickelt und ist noch immer so klein wie es zum Zeitpunkt der Verletzung war, zudem auch ein wenig grau. Ein Tierarzt habe sich bereits um alles gekümmert, jedoch könne man das Auge nicht mehr retten und sie sähe nun eben nur noch auf einem Auge gut. Die beiden waren gemeinsam im Terrarium, da er meinte, beobachtet zu haben, dass sich solch kleine Igel in großen Terras alleine doch noch recht unwohl fühlten.

Die beiden Igel kannten sich bereits und kuschelten sich überall gemeinsam hin. Da Igel ohnehin mehr mit ihrem Geruchssinn arbeiten, schien das andere Igelchen, welches - anders als Anouk mit ihren 8 Wochen - bereits 12 Wochen alt ist, in keiner Weise eingeschränkt zu sein. Wir konnten die kleine Pechmarie einfach nicht alleine zurücklassen und nahmen so beide Igelchen mit zu uns nach Hause. Die ältere der beiden tauften wir "Kea".
Im neuen Terra haben sich Kea und Anouk relativ schnell gemeinsam in das große mit Hanf gefütterte Häuschen gekuschelt und sich seitdem nicht mehr sehen lassen.
Frisches Wasser und Futter haben wir ihnen bereits bereit gestellt. Ich bin nun sehr gespannt, wie sich die beiden entwickeln. Da heute jedoch wegen der langen Autofahrt so viel Stress für sie war, denke ich nicht, dass sie heute Nacht noch einmal aufwachen werden.

Nadini Offline

Igelexperte


Beiträge: 825

09.02.2014 23:17
#2 RE: Kleiner Igel eingetroffen Zitat · Antworten

Hallo Anouk,

habe ich das richtig verstanden, dass Kea ein Weibchen ist?
Wenn ja, musst du die zwei sofort trennen. Eine Paarhaltung ist bei Weißbauchigeln nicht möglich!

Liebe Grüße
Nadine
________________________________________

http://dein-weissbauchigel.jimdo.com

Nadini Offline

Igelexperte


Beiträge: 825

09.02.2014 23:19
#3 RE: Kleiner Igel eingetroffen Zitat · Antworten

Ach sorry voll dumm, ich dachte Anouk wäre ein Männchen. Wer lesen kann... beachte mich also nicht. Hab schon einen Schock bekommen :-D

Liebe Grüße
Nadine
________________________________________

http://dein-weissbauchigel.jimdo.com

Anouk Offline

Foren-Hedgie


Beiträge: 113

09.02.2014 23:48
#4 RE: Kleiner Igel eingetroffen Zitat · Antworten

Ich habe gerade auch einen Schock bekommen,
weil ich mir doch sicher war, dass Mädchengruppen möglich sind. :D

Nein, dass keine der beiden männlich ist, habe ich extra noch einmal kontrollieren lassen. Da wurde mir gesagt, dass es hundertprozentig Mädchen seien. :)

Der Name ist nunmal etwas ungewöhnlich.

igel-dirgni Offline

Igel-Legende


Beiträge: 5.396

10.02.2014 00:07
#5 RE: Kleiner Igel eingetroffen Zitat · Antworten

dann erst mal herzlichen Glückwunsch zu den beiden Stachelchen.

Haben die Namen eine Bedeutung?

lg Ingrid



Tiere öffnen einem das Herz und lehren den Menschen wieder die kleinen Freuden
des Lebens zu ehren und zu geniesen

Zickepumba Offline

Nuffi


Beiträge: 374

10.02.2014 04:45
#6 RE: Kleiner Igel eingetroffen Zitat · Antworten

Hallo Anouk auch meinen herzlichen glückwunsch an dich für die beiden!Finde es echt lieb das ihr die andere auch mit genommen hab!!Die Namen sind der Hammer
lg Anja

Anouk Offline

Foren-Hedgie


Beiträge: 113

10.02.2014 07:32
#7 RE: Kleiner Igel eingetroffen Zitat · Antworten

Danke für die Glückwünsche! :)

Ja, die Namen haben Bedeutungen.
Anouk ist der Inuitname für Bär oder Bärchen, was ich einfach unheimlich süß fand,
Kea ist das hawaiianische Wort für Schnee, da der geplante zweite Igel hell sein sollte. Kea hat nen relativ großen Pintostreifen an der Seite, von daher durfte sie den Namen dann auch als Salt n Pepper tragen. :)

Anouk Offline

Foren-Hedgie


Beiträge: 113

10.02.2014 13:34
#8 RE: Kleiner Igel eingetroffen Zitat · Antworten

So,
gestern Abend folgte dann noch einmal der Schock: Während wir weg waren, um Anouk und Kea beim Züchter abzuholen, hatten unsere Flattermänner (Ziegensittiche) bei ihrem Freiflug doch tatsächlich das Kabel des ThermoControl Pro II durchgebissen (als es glücklicherweise nicht eingesteckt war).
Damit die beiden es nach der Fahrt mollig warm haben, haben wir die Lampe manuell eingeschalten und versucht, die Terra-Temperatur mithilfe unseres Wohnzimmerthermometers zu schätzen (wir wussten genau, dass das Wohnzimmer 22,5°C warm war und, wenn man die Hand in das Innere hielt, spürte man auch deutlich, den Temperaturunterschied im Terra, sie müssten so um 25°C haben).

Als mein Freund vor der Arbeit heute morgen dann noch überprüfen wollte, ob die Temperatur noch stimme (Wohnzimmerlicht an, Glastür auf, Hand ins Terra), hat er wohl die kleine Anouk beim Fressen völlig überrascht. Sie saß danach 5 min lang zwischen Futtertöpfchen und Haus und wusste nicht, ob sie es noch einmal versuchen oder sich verkrabbeln solle.

Gerade eben kam glücklicherweise die Entwarnung. Da mein Freund Elektroniker für Geräte und Systeme ist, fiel das ThermoControl in seinen Wissensbereich und er hat es heute in seiner Pause wieder reparieren und vogelsicher machen können. Wir müssen so nicht noch einmal so viel Geld für das Dingen ausgeben und die nächste Zeit werden die Igelchen morgens auch nicht mehr böse überrascht werden. :)

Der Züchter fütterte die Jungtiere mit Royal Canin Babycat 34 und sagte, dies sollten sie noch weitere 4 Wochen bekommen, danach 4 Wochen lang Royal Canin Kitten 36 und schlussendlich die Erwachsenensorte Fit (oder Light, falls das Gewicht der Tiere zu hoch sei).
Sind diese Futtersorten auch aus eurer Erfahrung gut geeignet für Jungigel?

Anouk Offline

Foren-Hedgie


Beiträge: 113

10.02.2014 13:37
#9 RE: Kleiner Igel eingetroffen Zitat · Antworten

Und noch eine Frage:
Wenn man die Glastür ein Stückchen aufschiebt, hört man Kea und Anouk, wie sie beim Schlafen im Häuschen ganz leise gurrende Klickgeräusche machen (sie klingen ein bisschen wie Tauben).
Ist das normales Igelverhalten? Was genau machen sie dann? :)

yvonne Offline

Igelkenner


Beiträge: 711

10.02.2014 16:25
#10 RE: Kleiner Igel eingetroffen Zitat · Antworten

Herzlichen Glückwunsch zu deinen zwei stachelchen:-) ich füttere meine auch mit Royal canin, habe schon mal anderes Futter probiert aber das andere mögen die nicht so gern und vertragen es auch nicht so gut wie das Royal canin. Ich gebe ihnen das royal canin ohne Probleme von Anfang an wie ich sie beim Züchter abgeholt habe, habe das Futter quasi so weiter geführt wie er es anfangs gegeben hat, nur das sie jetzt royal canin sensible bekommen. Ich hab mit dem Futter eigentlich gute Erfahrung gemacht

Liebe Grüße yvonne

Igeltante Offline

Putzenmutti


Beiträge: 12.674

10.02.2014 17:58
#11 RE: Kleiner Igel eingetroffen Zitat · Antworten

Es gibt besseres Futter zu günstigeren Preisen!

Vllt. erschrecken die beiden, wenn du die Scheiben aufschiebst. Aber eigenen nuffen sie dann eher ;-)

LG Silke

Anouk Offline

Foren-Hedgie


Beiträge: 113

10.02.2014 18:40
#12 RE: Kleiner Igel eingetroffen Zitat · Antworten

Vielen Dank für die Antworten

@Yvonne: Dir wurden die Futtersorten auch vom Züchter empfohlen, nicht? Ich hab schon gesehen, dass die kleinen das gerne essen, wollte nur noch einmal auf Nummer sicher gehen. Royal Canin ist ja auch eine Sorte, die man kennt. :)

@Silke: Wie Nuffen klingen diese Geräusche wirklich nicht, deswegen hat es mich auch ein wenig gewundert. Sie machen es aber auch nicht immer, wenn die Tür aufgeht. Nur hin und wieder. Vielleicht eröffnet sich mir ja noch, was genau sie wollen...
Ein gutes Futter sollte ja auch Sanabelle sein, nicht? Das Futter, das ich da gefunden habe, war allerdings schon für ausgewachsene Katzen, brauchen die Jungigel dann nich auch die Kitten-Version?

yvonne Offline

Igelkenner


Beiträge: 711

10.02.2014 22:12
#13 RE: Kleiner Igel eingetroffen Zitat · Antworten

Jup das Futter hab ich von dem Züchter genannt bekommen:-) das sanabelle hatte ich auch getestet, da haben meine allerdings zu dünnen Kot von bekommen und der hat ganz ganz übel gestunken, kam bei den kleinen anscheinend nicht so gut an.

Liebe Grüße yvonne

Nikitaki Offline

Igelkenner


Beiträge: 792

10.02.2014 22:50
#14 RE: Kleiner Igel eingetroffen Zitat · Antworten

erstmal herzlich willkommen zu deinen beiden neuzugängen. und schön dass sie bei dir beide ein zuhause finden durften!
Ich füttere trofu von Josera und bin damit rundum zufrieden. bezahlbar ist es auch und der speiseplan meiner girls wird abwechslungsreich ergänzt.
Mit 8 und 12 Wochen brauchen deine beiden aber auch eigentlich kein Kittenfutter mehr, da kannst du langsam auch auf ein Futter deiner Wahl umsteigen

.........................................
Lg Nora

Igeltante Offline

Putzenmutti


Beiträge: 12.674

11.02.2014 07:18
#15 RE: Kleiner Igel eingetroffen Zitat · Antworten

Ich würde auch langsam vom Kittenfutter umsteigen ;)

Sanabelle und Josera habe ich lange Zeit verfüttert, es war für meine Tiere beides gut verträgliches Futter.

LG Silke

Verji Offline

Igelgott


Beiträge: 1.155

11.02.2014 15:52
#16 RE: Kleiner Igel eingetroffen Zitat · Antworten

Herzlichen Glückwunsch zu den Beiden.

Von Royal Canin halte ich persönlich nichts. Es ist total überteuert & die haben auch ne echt fragliche Firmenpolitik (Bärenkämpfe, Tierversuche).
Ich verfüttere Applaws - kommt bei mir super an, wird gut vertragen & es hat ne tolle Zusammensetzung.
Wie die anderen schon gesagt haben, kannst du nun langsam auf Adultfutter umstellen. :)

Lg Verena

--------------------------------------------------
Infopage über die Anschaffung & Haltung der Weißbauchigel ->

Anouk Offline

Foren-Hedgie


Beiträge: 113

11.02.2014 17:20
#17 RE: Kleiner Igel eingetroffen Zitat · Antworten

Vielen Dank für all die Antworten. :)

Wir haben heute dann mal verschiedene Sorten vom Fressnapf mitgebracht, unter anderem Josera und Sanabelle.
Da wird jetzt mal ausprobiert, was sie mögen und was nicht.

Letzte Nacht wollte ich sie noch in Ruhe lassen und möglichst wenig stören, bin aber mitten in der Nacht aufgestanden und wollte sie ein wenig beobachten (aus zwei Metern Entfernung, vom Sofa aus). Die Lampen waren jedoch alle nicht schwach genug, sodass die Igelchen sich dann immer wieder schnell schlafen legten und ich aufgab.
Jetzt wollen wir solche Mondscheinlampen oder LED anbringen, in der Hoffnung,
dann ein schwaches Licht zu haben, dass es uns ermöglicht, die Kleinen zu beobachten, ohne dass es sie stört.

Da hat sich mir gestern Nacht auch die Frage aufgeschlichen, wie das mit dem überwachten Auslauf wohl funktionieren wird, wenn die es dann stockdunkel brauchen, um sich wirklich aktiv zu geben. Baut ihr den Auslauf auf und lasst sie dann unbeobachtet im Dunklen rennen?

Also, nicht falsch verstehen, ich möchte die Igel nicht tagsüber wecken oder den Babys ihren Schlaf nicht gönnen. Aber wenn ich dann extra mitten in der Nacht wach bin, um ihren Tagesrhythmus nicht zu stören, möchte ich selbst auch etwas sehen - sonst schlage ich mir bei jedem Tischbein die Füße an. :')

Nikitaki Offline

Igelkenner


Beiträge: 792

11.02.2014 19:17
#18 RE: Kleiner Igel eingetroffen Zitat · Antworten

dein fressnapf führt josera? beneidenswert!
ich habe einen klappauslauf für meine mädels, den ich zwar bei bedarf abbauen kann, de facto ist er aber doch nonstop aufgebaut wenn sich nicht gerade hoher besuch anmeldet.
Durch eine Rampe können sie sich dann selbst aussuchen ob sie rein oder raus gehen, sobald ich das terra geöffnet habe. Das mache ich im Winter zur Dämmerung, im Sommer lasse ich auch schonmal tagsüber offen und lasse die kleinen auch draußen pennen wenn sie wollen.
Meine Mädels können sich also auch die ganze Nacht austoben wenn ich schon schlafe.
Was das Licht angeht. Ich habe viel indirekte Beleuchtung (Lichterketten, kleine Lampe) die nicht direkt neben dem terra stehen. Daran konnte ich die Igel gut gewöhnen. Habe sie einfach auch nachts angelassen, so dass die Igel sich dran gewöhnen konnten.
Ich hänge dir mal ein Bild meines Auslaufs an ;) habe seitdem zwar schon wieder ein bisschen verändert, aber das system erkennt man ;)

.........................................
Lg Nora

Anne Offline

Stachelige Chaos-Tante


Beiträge: 7.499

11.02.2014 22:02
#19 RE: Kleiner Igel eingetroffen Zitat · Antworten

Herzlichen Glückwunsch zu den Süßen.

Mit dem Futter ausprobieren, solltest du sehr vorsichtig sein.
Ein Futterwechsel wird von den Igeln nicht immer so leicht weggesteckt und gerade die kleinen Igelchen können schnell Probleme wie Durchfall oder auch Pilz bekommen.

Daher immer erst langsam untermischen und möglichst schnell für eine Sorte entscheiden. Man erkennt ja gut was ihnen nicht schmeckt, da sie die Brocken dann aussortieren.

Bei kleinen Igeln solltest du erstmal das gewohnte Futter geben, bis sie sich eingewöhnt haben und etwas älter sind bzw. innerhalb der gleichen Marke wechseln, was meist problemlos ist. Also von Josera Minette auf Adult etc.

____________________________________________________

„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.“ Antoine de Saint-Exupery

Anne Offline

Stachelige Chaos-Tante


Beiträge: 7.499

11.02.2014 22:12
#20 RE: Kleiner Igel eingetroffen Zitat · Antworten

Royal Canin mögen alle Tiere gerne, da sie ein spezielles Verfahren anwenden, um das Futter besonders attraktiv zu machen. Es wird nach der Fertigstellung nochmal in reinem Fleischmehl gewälzt.

Ich persönlich würde meinen Jungtieren kein Royal Canin geben, da es wirklich schwer ist, die Igel nach dem Genuss von Royal Canin auf andere Sorten umzustellen. Auch hochwertige Trockenfutter wie Applaws, Orijen etc. werden links liegen gelassen.

Babycat ist meiner Meinung nach auch gefährlich, weil die kleinen Bröckchen schnell mal komplett verschluckt werden können. Sanabelle, Josera etc. sind gute Mittelklassefutter, aber für den Preis von Royal Canin, kann man weit hochwertigere Futtersorten mit bis zu 80% richtigem Fleisch bekommen und nicht dieses hydrolisierte Geflügelpulver, was in RC an erster Stelle steht.

____________________________________________________

„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.“ Antoine de Saint-Exupery

FanjaP Offline

Igelgott


Beiträge: 1.463

11.02.2014 22:55
#21 RE: Kleiner Igel eingetroffen Zitat · Antworten

Schön, dass ihr beide Igel mitgenommen habt. Zu zweit haben es Mädels schon schöner!

Ist ja klasse wie immer die Oppossum-Dame frisch Nachwuchs hat, wenn jemand in das Zimmer will.
Aber kenne mich da nicht so aus, sind die wirklich so empfindlich, Anne oder Ingrid?

Die Elterntiere könnte er ja zumindest selber raus holen.

Naja... wünsche euch viel Spaß mit den beiden! Die Namen sind toll!

Liebe Grüße, Anja


Anne Offline

Stachelige Chaos-Tante


Beiträge: 7.499

12.02.2014 00:12
#22 RE: Kleiner Igel eingetroffen Zitat · Antworten

Also mein Possiterra steht im Wohnzimmer und meine Kinder haben bestimmt nicht auf ihre Fernsehserien verzichtet, weil das Possi Babies hat.

Holzterrarien halten nicht nur die Wärme gut, sondern auch den Schall gut ab. Ausserdem sind die Possis so in ihrem Nest eingemummelt, dass sie es sowieso nicht groß stört, was draussen los ist.

Und da man ja sowieso zum Füttern und Reinigen etc. in das Zimmer muss, stört es wie du schon sagst, bestimmt nicht, wenn man mal gerade die Eltern rausholt. Bei mir hat bisher jeder die Eltern seines Igels zu sehen bekommen, allerdings auch die restlichen Igel und alle Terras. Wenn ich einen hochschwangeren oder frisch entbundenen Igel habe, weiß ich das früh genug, um die Abholung entsprechend zu planen.

Rainer ist eben ein Spezialfall und ich denke, wir würden alle gerne mal in sein Igelzimmer. Wenn ich im Lotto gewinne, reserviere ich mal 10 Igel und nehme sie nicht mit, wenn ich nicht die Eltern und Terras sehen darf.

____________________________________________________

„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.“ Antoine de Saint-Exupery

igel-dirgni Offline

Igel-Legende


Beiträge: 5.396

12.02.2014 00:28
#23 RE: Kleiner Igel eingetroffen Zitat · Antworten

bei uns steht das Possi-Terra im Bastelraum und da sind wir mit Radio und Fernseher. Wir haben richtig vertrauensselige Tiere, selbst die Kleinen stört nix.

Ich finde diese Aussage deshalb eigentlich mehr als merkwürdig. Aber ich denke immer - leben und leben lassen.

lg Ingrid



Tiere öffnen einem das Herz und lehren den Menschen wieder die kleinen Freuden
des Lebens zu ehren und zu geniesen

Anouk Offline

Foren-Hedgie


Beiträge: 113

12.02.2014 13:38
#24 RE: Kleiner Igel eingetroffen Zitat · Antworten

@Nikitaki : Danke für die Bilder vom Auslauf, der sieht richtig toll aus! :D
Ich hatte es leider geschafft, bereits genau die Art von Auslauf zu kaufen, die gefährlich ist (so ein Gitterauslauf für Kaninchen), weshalb ich diese jetzt so gut ich konnte umgebaut habe. Von einer Seite sind noch Gitter erreichbar, die werden dann aber nur von außerhalb des Auslaufs erreichbar sein, von innen ist jede der Seiten mit PVC verkleidet, sodass es nun sicher sein sollte für die Kleinen. Der Auslauf ist dadurch nur ein wenig leicht, weswegen ich darauf hoffe, dass die Igelchen nicht allzuuuu stark werden, wenn sie nun wachsen :'D
Sonst muss ich es verschweren, damit sie es nicht doch vielleicht hochheben können...

Bei uns daheim wird dein System - eins-zu-eins übernommen - wahrscheinlich (leider) nicht funktionieren. Damit meine ich, das Terra auch tagsüber offen zu lassen, sodass sie jederzeit in den Auslauf können. Tagsüber dürfen unsere beiden Ziegensittiche im Wohnzimmer frei fliegen. Wenn ich es so ließe, würden die kleinen Höhlenforscher sicherlich in das Terrarium einbrechen, zudem würden sie den Auslauf vollsch***en. Ich müsste das dann jedes Mal schön auf und wieder abbauen - oder sie in ein ganz anderes Zimmer setzen, sodass sie doch jedes Mal hingebracht werden müssten...

Auf jeden Fall versuche ich einmal, etwas mehr kleine Lämpchen anzubringen, sodass es nicht immer stockdunkel sein muss. Habe in einem anderen Forum gelesen, dass die Igel rotes Licht nicht so wahrnehmen wie wir - das möchte ich ausprobieren! :)


@Anne : Danke für den Ratschlag! Ich hatte allerdings ohnehin nicht vor, von heute auf morgen komplett anderes Futter hinzusetzen. Das war so geplant, immer mal wieder verschiedene Sorten unterzumischen, bis ich weiß, zu welcher sie sich auch überreden lassen würden. :)

Die nächsten Tage/Wochen(?) bekommen sie jedoch erst einmal das Royal Canin Babycat TF, das sie auch beim Züchter bekamen. So müssen sie sich nicht umstellen und ich werde das Säckchen los, das ich bereits gekauft habe...
Dass Jungigel, die mit RC TF aufgewachsen sind, schwer auf anderes umzugewöhnen sind, ist jetzt natürlich etwas blöd.. allerdings kann ich ja nichts Anderes machen. Sie sollen ja erst einmal bei ihrem gewohnten Futter bleiben. :)
Sonst bleiben sie halt bei RC, so unglaublich unbezahlbar ist es nicht, und scheinbar auch nicht das schlechteste...


@FanjaP : Ich freue mich ja total über die Reaktionen auf die Namen :D Im Auto hatte ich kurzzeitig überlegt, sie nach bekannten Emanzen zu ernennen, dann hätte ich Berühmtheiten wie Amelia Earhart oder Ada Lovelace in meinem Wohnzimmer
Das gefiel meinem Freund jedoch nicht so gut wie die beiden endgültigen Namen. :)

Sind die Igeldamen zusammen denn wirklich glücklicher? Ich habe jetzt gelesen, die würden dann nur aus Futterneid aktiver, was ich nicht mit "glücklicher" gleichsetzen würde...

Wegen der Sache, dass da wohl jedes Mal dieselbe Ausrede genutzt wird, damit Leute sich sein Igelzimmer nicht ansehen... keine Ahnung. Mein Freund und ich hatten uns auch schon darüber unterhalten, er meinte schließlich nur, dass er entweder sehr vorsichtig ist (er erzählte, zwei Nachwüchse wären bereits gefressen worden, als fremde Personen das Zimmer betraten) oder einfach keine Lust hat, fremde Leute da reinschauen zu lassen und eventuell an Dingen rumzumängeln...

Ich bin auf jeden Fall richtig zufrieden mit den beiden Stachelnasen hier bei uns :D
Die Steckbriefe waren auch echt überraschend bei den beiden, deren Vorfahren waren unter anderem Brown Splitface, Brown und Apricot Tobiano Pintos und Algerien Chocolate... mich würde ja interessieren, wieviel davon noch in ihnen steckt...

Eine Frage habe ich jetzt aber doch noch... Kea ist gerade aufgestanden, hat etwas getrunken und sich dann woanders wieder schlafen gelegt, da habe ich gesehen, dass sie auf dem Baumwolleinstreu kaut. Muss ich mir Sorgen machen?

Anouk Offline

Foren-Hedgie


Beiträge: 113

12.02.2014 14:03
#25 RE: Kleiner Igel eingetroffen Zitat · Antworten

Achja,
eigentlich hatte ich bereits mit Sasi darüber gesprochen, ein zweites Igelchen bei ihr zu holen, damit Anouk nicht alleine ist (ich habe ja nicht geahnt, dass ich Kea gleich dabei haben würde). Auf dieses kleine Igelchen hätte ich auch noch mindestens zwei Monate gewartet.

Irgendie würde ich mich noch immer freuen, wenn ich später ein weiteres Weibchen zu mir nehmen könnte...
Wäre unser Terrarium dafür groß genug? Wir haben vor zwei 120 x 60 x 60 Terrarien miteinander zu verbinden, sodass sie dann eine Fläche von 240cm x 60cm x 60cm haben sollten (allerdings werden wir die beiden Terrarien nicht einfach der Länge nach verbinden, sondern eine L-Form bauen). Die beiden Terrarien stehen auch schon, verbinden wollen wir sie auch noch, aber nicht bevor die Eingewöhnungszeit von Anouk und Kea vorbei ist..
Würde diese Fläche denn reichen, um drei Igelchen zu beherbergen?

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz