Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
;)
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 58 Antworten
und wurde 2.919 mal aufgerufen
 Der "Igel-Notruf"
Seiten 1 | 2 | 3
Wollhuhn Offline

Foren-Hedgie


Beiträge: 229

09.11.2013 21:25
Tödliche ansteckende Form von Quilling? Zitat · Antworten

Hallo an unsere Igelexperten,
Muss jetzt hier mal fragen! Bei Facebook hat grad eine geschrieben ihr Igel hätte starken blutigen Stachelausfall! Hatte wohl kürzlich Milben! Laut zwei angeblichen Igelkundigen TÄ handelt es sich um Quilling, wovon es drei Stufen gibt und ihr Igel die schlimmste hätte und das ganze nicht zu behandeln wäre! Außerdem soll es angeblich ansteckend sein!
Jetzt will sie den Igel am Montag wohl erlösen! Auf alle Ratschläge sich nochmal ne Expertenmeinung zu holen, geht sie nicht ein!
Hat davon schonmal jemand was gehört?

Lg Daniella

Ani Offline

Foren-Hedgie


Beiträge: 236

09.11.2013 23:10
#2 RE: Tödliche ansteckende Form von Quilling? Zitat · Antworten

Also ich kenne Quilling nur als normalen Stachel Wechsel. Das das ansteckend oder tödlich sein kann habe ich noch nie gehört. Wüsste auch nicht wie das gehen soll, es gibt ja auch keine tödliche vorm vom Winterfell oder Milchzähnen Oo

Lg Ani

igel-dirgni Offline

Igel-Legende


Beiträge: 5.396

09.11.2013 23:12
#3 RE: Tödliche ansteckende Form von Quilling? Zitat · Antworten

das ist auch etwas, wovon ich noch nie gehört habe. Quilling kenne ich als Stachelwechsel, aber nicht in tödlich verlaufender Form. Da sollte sie noch eine n 2. Rat einer TA dringend einholen.

lg Ingrid



Tiere öffnen einem das Herz und lehren den Menschen wieder die kleinen Freuden
des Lebens zu ehren und zu geniesen

Nikitaki Offline

Igelkenner


Beiträge: 792

09.11.2013 23:24
#4 RE: Tödliche ansteckende Form von Quilling? Zitat · Antworten

...leider hat die dame ihren eintrag gelöscht als er zu viel diskussion verursachte :(

.........................................
Lg Nora

igel-dirgni Offline

Igel-Legende


Beiträge: 5.396

09.11.2013 23:38
#5 RE: Tödliche ansteckende Form von Quilling? Zitat · Antworten

das ist sehr schade, denn ich glaube, das stimmt einfach nicht. Lasse mich aber gerne eines besseren belehre

lg Ingrid



Tiere öffnen einem das Herz und lehren den Menschen wieder die kleinen Freuden
des Lebens zu ehren und zu geniesen

Nikitaki Offline

Igelkenner


Beiträge: 792

10.11.2013 01:59
#6 RE: Tödliche ansteckende Form von Quilling? Zitat · Antworten

ich kann mir das so ehrlich gesagt auch nicht vorstellen. ich hoffe nur dass sie den armen igel deshalb jetzt nicht wirklich einschläfern lässt

.........................................
Lg Nora

Verji Offline

Igelgott


Beiträge: 1.155

10.11.2013 08:11
#7 RE: Tödliche ansteckende Form von Quilling? Zitat · Antworten

Angeblich hat sie sich auch ne zweite Meinung eingeholt, der die Diagnose bestätigt hat.
Die vorherige Behandlung hat laut ihrer Aussage aus der Gabe von Vitaminen & Ölen bestanden.

Leider hat sie nur auf die Hälfte der Fragen geantwortet & hat auch nach mehrmaligen nachfragen kein Bild vom aktuellen Zustand hochgeladen.

Ich weiß echt nicht, was ich von dieser Geschichte halten soll..

Lg Verena

--------------------------------------------------
Infopage über die Anschaffung & Haltung der Weißbauchigel ->

lucky-hedgie Offline

Igelexperte

Beiträge: 877

10.11.2013 08:54
#8 RE: Tödliche ansteckende Form von Quilling? Zitat · Antworten

Klingt für mich sehr danach dass das Tier immer noch an Parasiten litt. Da nutzen ja Vitamine und Öl nichts.
Milben verursachen Stachelausfall und blutig sind die Tiere dann auch.
Traurig sowas

Ich habe auch noch nie von so einer Form von Quilling gehört,auch nicht das es 3 Stufen gibt?!
Weder bei den Afrikanern,noch bei den Europäern.

Und das TÄ (auch 2) mal falsche Diagnosen stellen kommt leider vor.
Mir ist auch schon ein Kaninchen gestorben weil die TÄ die Krankheit nicht kannte.

MfG
Mandy

-------------------------------------------

Glaub nicht Alles was Du denkst!

Verji Offline

Igelgott


Beiträge: 1.155

10.11.2013 10:03
#9 RE: Tödliche ansteckende Form von Quilling? Zitat · Antworten

Mich würde ja intressieren, wie die zu dieser Diagnose gekommen sind. Hab einige Male gefragt, ob Proben genommen & untersucht worden sind - hab darauf aber nie eine antwort bekommen.
Es scheint, als ob für sie der Fall klar ist & sie gar nicht mehr hören will, was andere dazu sagen. :(

Lg Verena

--------------------------------------------------
Infopage über die Anschaffung & Haltung der Weißbauchigel ->

Wollhuhn Offline

Foren-Hedgie


Beiträge: 229

10.11.2013 10:15
#10 RE: Tödliche ansteckende Form von Quilling? Zitat · Antworten

Danke für eure Antworten!
Erstmal fühl ich mich jetzt bestätigt, dass es das wohl nicht gibt!
Ich denke auch eher, dass der Arme Kerl immer noch Parasiten hat und sich vielleicht auch selbst blutig gekratzt hat!
Ich hoffe nur für den Igel, dass sie nochmal drüber nachdenkt und den Kerl jetzt nicht wirklich einschläfern lässt! Echt traurig das ganze!

Lg Daniella

Wollhuhn Offline

Foren-Hedgie


Beiträge: 229

10.11.2013 10:33
#11 RE: Tödliche ansteckende Form von Quilling? Zitat · Antworten

Ich hab ihr jetzt privat mal geschrieben und empfohlen sich vielleicht mal an Anne zu wenden, da sie vor Ahnung hat (hoffe das war OK, Annn?!)
Ich glaub zwar nicht, dass es was bringt aber versuchen musste ich es!

igel-dirgni Offline

Igel-Legende


Beiträge: 5.396

10.11.2013 14:06
#12 RE: Tödliche ansteckende Form von Quilling? Zitat · Antworten

mir ist das ganze ein Rätsel. Für mich hört sich das auch nach Parasiten an. Milben und blutig kratzen - Milbenbefall ist aber doch ersichtlich. Milben sieht man mit bloßem Auge. Ich hatte auch mal das problem und der Igel sah schrecklich aus, aber nicht aufgekratzt. Und das sollen gleich 2 Ärzte nicht gesehen haben?

lg Ingrid



Tiere öffnen einem das Herz und lehren den Menschen wieder die kleinen Freuden
des Lebens zu ehren und zu geniesen

Wollhuhn Offline

Foren-Hedgie


Beiträge: 229

10.11.2013 14:36
#13 RE: Tödliche ansteckende Form von Quilling? Zitat · Antworten

Sie hat geantwortet :-)
Sie war wohl sogar bei drei Ärzten!
Ich hab sie jetzt nochmal auf Milben hingewiesen oder evtl. nen Pilz! Er frisst wohl normal und hat normalen Stuhlgang was für mich schon mal gut klingt!
Ich hab sie auf die Liste von TÄ die wir in der Facebook-Gruppe haben hingewiesen, hoffe sie findet jemanden bei sich in der Nähe!
Ich hab mal auf jeden Fall das Gefühl die erreicht zu haben! Hoffen wir mal das beste!

Verji Offline

Igelgott


Beiträge: 1.155

10.11.2013 15:33
#14 RE: Tödliche ansteckende Form von Quilling? Zitat · Antworten

Da sie aus Österreich kommt, glaub ich kaum, dass ein TA in ihrer Nähe dabei sein wird. :/

Lt. ihrer Aussage sind ja auch schon die Organe angegriffen..Ich beschäftige mich Ausbildungsbedingt ja viel mit der -wenn auch human- Medizin...aber darauf kann ich mir echt keinen Reim machen.

Lg Verena

--------------------------------------------------
Infopage über die Anschaffung & Haltung der Weißbauchigel ->

Verji Offline

Igelgott


Beiträge: 1.155

10.11.2013 15:47
#15 RE: Tödliche ansteckende Form von Quilling? Zitat · Antworten

Bin grad ernsthaft am überlegen, ob ich sie nicht fragen soll, ob sie mir das Igelchen überlässt, bevor sie es einschläfern lässt..

Lg Verena

--------------------------------------------------
Infopage über die Anschaffung & Haltung der Weißbauchigel ->

Wollhuhn Offline

Foren-Hedgie


Beiträge: 229

10.11.2013 16:30
#16 RE: Tödliche ansteckende Form von Quilling? Zitat · Antworten

Das wär natürlich das beste Verena, wenn das geht und sie sich drauf einlässt!

igel-dirgni Offline

Igel-Legende


Beiträge: 5.396

10.11.2013 16:33
#17 RE: Tödliche ansteckende Form von Quilling? Zitat · Antworten

cool, Verena

lg Ingrid



Tiere öffnen einem das Herz und lehren den Menschen wieder die kleinen Freuden
des Lebens zu ehren und zu geniesen

Verji Offline

Igelgott


Beiträge: 1.155

10.11.2013 16:54
#18 RE: Tödliche ansteckende Form von Quilling? Zitat · Antworten

Also ich hab jetzt mal mit ihr geschrieben & sie hat mir gesagt, dass sie ihn nicht einschläfern lässt & ihn nun gegen Milben behandelt.
Hab ihr nun mal geraten, ihn auf Küchenrolle zu halten & die Wunden mit Betaspray zu versorgen.

Werde versuchen, weiter mit ihr in Kontakt zu bleiben & hab ihr angeboten, dass sie sich jederzeit an mich wenden kann.

Hoffentlich gehts dem Kleinen bald besser.

Lg Verena

--------------------------------------------------
Infopage über die Anschaffung & Haltung der Weißbauchigel ->

igel-dirgni Offline

Igel-Legende


Beiträge: 5.396

10.11.2013 18:19
#19 RE: Tödliche ansteckende Form von Quilling? Zitat · Antworten

hauptsache ist, dass sie nun doch für eine andere Lösung bereit ist.

lg Ingrid



Tiere öffnen einem das Herz und lehren den Menschen wieder die kleinen Freuden
des Lebens zu ehren und zu geniesen

lucky-hedgie Offline

Igelexperte

Beiträge: 877

10.11.2013 18:22
#20 RE: Tödliche ansteckende Form von Quilling? Zitat · Antworten

WICHTIG!

Milben kann man NICHT immer sehen.Es gibt Milbenarten die unter der Haut leben (z.B. Sarcoptes,Demodex).
Diese Arten kann man nur durch ein (tiefes) Hautgeschabsel ausfindig machen.

Also bitte nicht darauf verlassen das man Milben immer sehen muss.

LG

-------------------------------------------

Glaub nicht Alles was Du denkst!

igel-dirgni Offline

Igel-Legende


Beiträge: 5.396

10.11.2013 18:41
#21 RE: Tödliche ansteckende Form von Quilling? Zitat · Antworten

Sarcoptes würde auch für einen starken Juckreiz stehen, wenn ich das richtig weiß. Das wäre eine Erklärung für die blutenden Stellen.

Demodex kenne ich jetzt nur bei Hunden oder vorwiegend bei Hunden. Gibt es da nicht auch Haarausfall? Könnte dann ja auch ein Hinweis sein.

lg Ingrid



Tiere öffnen einem das Herz und lehren den Menschen wieder die kleinen Freuden
des Lebens zu ehren und zu geniesen

Wollhuhn Offline

Foren-Hedgie


Beiträge: 229

10.11.2013 19:32
#22 RE: Tödliche ansteckende Form von Quilling? Zitat · Antworten

Das mit den Milben unter der Haut hab ich ihr auch gesagt!
Freut mich, dass wir Erfolg hatten Verena und der Kleine noch ne Chance kriegt! Hoffentlich schafft er es!

Lg Daniella

lucky-hedgie Offline

Igelexperte

Beiträge: 877

11.11.2013 12:14
#23 RE: Tödliche ansteckende Form von Quilling? Zitat · Antworten

Ja Ingrid,das ist halb richtig.Menschen und Hunde (canine demodikose) sind von Demodex betroffen.
Sarcoptes ist die Milbe die Igel befällt.

Ich meinte es allgemein,das es auch Milben gibt die man nicht sieht.
Der kleine Kerl hat wahrscheinlich Sarcoptesmilben und hier würde Stroghold helfen.

Was ist denn jetzt mit dem Igel Wollhuhn?

LG

-------------------------------------------

Glaub nicht Alles was Du denkst!

Wollhuhn Offline

Foren-Hedgie


Beiträge: 229

11.11.2013 18:10
#24 RE: Tödliche ansteckende Form von Quilling? Zitat · Antworten

Zitat von lucky-hedgie im Beitrag #23


Was ist denn jetzt mit dem Igel Wollhuhn?

LG


Viel mehr weiß ich momentan leider noch nicht! Meines Wissens nach wollte sie nochmal zum Arzt!

Lg Daniella

Wollhuhn Offline

Foren-Hedgie


Beiträge: 229

14.11.2013 19:22
#25 RE: Tödliche ansteckende Form von Quilling? Zitat · Antworten

Wollt euch mal die neuesten Entwicklungen mitteilen:
Erstmal, dem Igelchen geht's super! Die Dame hat ihn an eine befreundete Igelhalterin abgegeben. Die war dann beim TA und dort wurden nur noch tote Milben gefunden, also waren die wohl ursprünglich das Problem! Die Stacheln wachsen wohl schon wieder nach - hab ein Bild gesehen und er sieht super aus! Sonst ist wohl alles Ok! :-)
Das Problem war wohl, dass die Besitzerin sich von einem Züchter/Vermehrer (meine Anmerkung) hat Angst machen lassen! Der hat ihr wohl erzählt, das wären Milben, die die Organe angreifen würden und sie solle ihn doch einschläfern lassen und sich vom TA nicht abhalten lassen soll! Er hatte wohl die Hoffnung so ein Igelchen an sie verkaufen zu können, wen ihrer Weg wäre! Sie wollte ihn zur Rede stellen und er hat darauf hin seine Nummer ändern lassen!

Das ist echt wieder so ne Geschichte, die mich an der Menschheit zweifeln lassen! Wie kann jemandem das Leben eines einzelnen Tieres so am A...... vorbeigehen, kann ich echt nicht verstehen!
Bin nur froh, dass sie sich hat überzeugen lassen, dass da was nicht stimmen kann und der Kleine (ist auch echt ein Hübscher) nun doch weiterleben darf!

Lg Daniella

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz