Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
;)
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 16 Antworten
und wurde 1.544 mal aufgerufen
 Allgemeines
PechMarie Offline

Foren-Hoglet


Beiträge: 70

19.06.2013 18:49
Weißbauchigel verkaufen? Zitat · Antworten

Hallo :)

die Weißbauchigel habens mir wirklich angetan. Ich hab mich sozusagen sofort verliebt und bastel jetzt seit einer Woche an einem Terrarium für meinen kleinen Mitbewohner.

Ich beobachte schon seit einiger Zeit das Forum - ebayKleinanzeigen - Züchterseiten etc., weil ich nächsten Monat einen Schlafplatz frei habe :)
Mir ist aufgefallen, dass relativ viele ihre 3-12 Monate alten Igel wieder verkaufen und jetzt stellt sich mir die Frage wieso?

Ich gehe einfach mal davon aus, dass das Erwachsene Leute sind, die sich im Vorfeld mit der Haltung auseinander gesetzt haben. Ich hab mich jetzt einfach gefragt, ob man nach einem Jahr irgendwelchen bösen Überaschungen erlebt oderso.

Verji Offline

Igelgott


Beiträge: 1.155

19.06.2013 19:42
#2 RE: Weißbauchigel verkaufen? Zitat · Antworten

Mit der Annahme, dass sich alle mit der Haltung im Vorhinein auseinandergesetzt haben, liegst du leider falsch.

Viele kaufen sich nen Igel, weil sie ihn süß finden & geben ihn bald danach wieder ab weil sie nachts Krach machen, sich ev nicht anfassen/kuscheln lassen oder auch weil sie einfach keine Lust mehr haben & nun ein anderes Tier süß finden.

Das trifft natürlich nicht auf alle zu. Es gibt eben auch Änderungen im Leben, die einen dazu bringen, sich von den Haustieren zu trennen.

Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass man in der Igelhaltung keine bösen Überraschungen erlebt, wenn man sich wirklich für die Tiere intressiert & sich dazu entscheidet, gemeinsam mit ihnen einen Lebensabschnitt zu beschreiten. :)

Wichtig ist halt, sich vorher so gut wie möglich auf die Stachelnasen vorzubereiten & die Bereitschaft, in Sachen Haltung & Ernährung sowohl offen als auch kritisch neuen Ideen gegenüberzustehen. :)

Lg Verena

--------------------------------------------------
Infopage über die Anschaffung & Haltung der Weißbauchigel ->

PechMarie Offline

Foren-Hoglet


Beiträge: 70

19.06.2013 19:52
#3 RE: Weißbauchigel verkaufen? Zitat · Antworten

dann bin ich ja beruhigt :) danke

Anne Offline

Stachelige Chaos-Tante


Beiträge: 7.499

20.06.2013 00:26
#4 RE: Weißbauchigel verkaufen? Zitat · Antworten

Hast du dir die Süßen schonmal angesehen?

Falls nicht, gibt es ja vielleicht jemanden in deiner Nähe, der dich mal schnuppern lässt.

Es ist wirklich traurig, wieviele Leute sich nicht klar sind, dass sie ein nachtakives Tier mit STacheln bekommen, dass Insekten frisst, viel Auslauf braucht und unterwegs auch nochmal was fallen lässt.

Neulich musste einer nach kurzem wieder ausziehen, weil er nicht gut fürs Parkett war.

____________________________________________________

„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.“ Antoine de Saint-Exupery

lucky-hedgie Offline

Igelexperte

Beiträge: 877

20.06.2013 01:03
#5 RE: Weißbauchigel verkaufen? Zitat · Antworten

Ja, oder weil sie stinken..obwohl sie ausschließlich mit billig-Trofu gefüttert werden...
Oder weil der Igel nie zu sehen ist,sich immer einkugelt..ich weis nicht was ich schon alles gehört habe..


Das Einzige was ich noch dazu sagen muss,will man wirklich viel von seinem Igelchen haben sollte man ein Nachtmensch sein. (finde ich!) Ich halte nichts vom wecken oder dergleichen. Und wenn die Igel halt erst um 23h oder 24h aktiv werden ist es halt so.Es gibt zwar auch Frühaufsteher aber es kann halt auch anders kommen und das sollte man akzeptieren.

Ich möchte sie nicht mehr missen

LG
Mandy

-------------------------------------------

Glaub nicht Alles was Du denkst!

igel-dirgni Offline

Igel-Legende


Beiträge: 5.396

20.06.2013 11:17
#6 RE: Weißbauchigel verkaufen? Zitat · Antworten

mir geht es genauso - ich kann es mir ohne meine Stachelbande nicht mehr vorstellen.

Die Argumente, die man manches mal zwecks Abgabe hört, sind schon krass. Und für den Parkettboden nicht gut, fand ich ja der Oberhammer Was denken die sich, dass Tiere keinen Dreck hinterlassen. Selbst ein Steiftierchen staubt.

Leider gibt es grade zu viele, die ihre Igel abgeben und denen es egal ist, wie sie dann gehalten werden. Das ist schade. Man sollte es einfach beim Verkaufen ehrlich bleiben. Wenn ich nicht viel, außer nach dem Preis des Tieres gefragt werde, dann spätestens kommen bei mir viele Fragen. Und glaub es mir, die melden sich nicht mehr. Denn die fragen sind schon so, dass denen die Lust vergeht. Ich kann nur hoffen für immer, nicht dass sie zum nächsten gehen, der keine Fragen stellt. Wer wirklich an einem Igel interessiert ist, gibt Auskunft, lässt sich beraten - gut, dass das auch mal vorkommt. Betonung liegt auf mal

Trotzdem Mandy, finde ich es gut, dass es Züchter gibt, die sich mit den Tieren auseinander gesetzt haben und auch learning bei doing vollzogen haben. Hier gibt es Beratung vor und nach dem Kauf und es werden auch keine Tiere zum Schleuderpreis raus geworfen.

Das ist wirklich Diskussionsstoff, aber leider nicht nur bei Weißbäuchen

lg Ingrid



Tiere öffnen einem das Herz und lehren den Menschen wieder die kleinen Freuden
des Lebens zu ehren und zu geniesen

Anne Offline

Stachelige Chaos-Tante


Beiträge: 7.499

20.06.2013 14:03
#7 RE: Weißbauchigel verkaufen? Zitat · Antworten

Ich versuche ja die Leute immer zu vergraulen, wird mir unterstellt, aber die Jahre haben gezeigt, dass die Leute die meine "Schikanen" durchstehen, fast alle wirklich gute Igelhalter werden.

____________________________________________________

„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.“ Antoine de Saint-Exupery

Igeltante Offline

Putzenmutti


Beiträge: 12.674

20.06.2013 15:06
#8 RE: Weißbauchigel verkaufen? Zitat · Antworten

Zitat von Anne im Beitrag #7
Ich versuche ja die Leute immer zu vergraulen, wird mir unterstellt, aber die Jahre haben gezeigt, dass die Leute die meine "Schikanen" durchstehen, fast alle wirklich gute Igelhalter werden.



Dem ist nichts hinzuzufügen

LG Silke



-Besucht uns mal!!!-

PechMarie Offline

Foren-Hoglet


Beiträge: 70

20.06.2013 20:48
#9 RE: Weißbauchigel verkaufen? Zitat · Antworten

Also ich denke, dass ein Igel das perfekte Haustier für mich ist - ich bin ebenfalls Nachtaktiv :D und ich suche auch kein Kuscheltier.
Obwohl ich glaube, dass die Igel auch sehr zutraulich werden können, wenn man sich täglich mit ihnen beschäftigt.

Ich habe aber noch Fragen zur Farbwahl. Ich habe gelesen, dass Albinos öfter krank sind?! Stimmen solche Aussagen und trifft das auch für Leuzisten zu?
Oder kann man da generell keine Aussage treffen und muss nur schauen, dass man einen guten Züchter erwischt?

Ich habe auch noch NIE ein Haustier wieder verkauft und kann das auch nicht nachvollziehen - man hängt doch an seinem Baby :D. Deswegen war ich auch so verwundert, aber wenn man sich die Tierheime anschaut, dann ist das vielleicht doch einfach Realität.

lucky-hedgie Offline

Igelexperte

Beiträge: 877

20.06.2013 22:38
#10 RE: Weißbauchigel verkaufen? Zitat · Antworten

Hallo,

also damit das ein Igel kein Kuscheltier ist war gemeint das er dankend darauf verzichten kann den ganzen Tagen angetatscht und rumgetragen zu werden.(wobei auch hier Ausnahmen die Regel bestätigen)
Die Igel werden oft unheimlich zahm und man kann sich toll mit ihnen beschäftigen.

Die Frage mit den Albinos..tja,da gehen die Meinungen auseinander.Ich halte schon seit Jahren von einigen Tierarten Albinos und konnte bisher noch keine großartigen Anfälligkeiten auf Krankheiten erkennen.(vielleicht hatte ich einfach nur Glück?) Was aber meiner Meinung nach bei einem Albino ehr passiert ist die Erblindung.Das ist aber rein meine Erfahrung.(und Albino Schlangen sind griffiger..aber das ist beim Igel zum Glück nicht so)
Es kommt natürlich auch auf den Züchter an.
Ob es sinnig ist Albinos gezielt zu züchten ist die Frage,es ist nunmal eine Genmutation.
Das ist wie die Farbe "blau" bei Hunden.Mit diesen Tieren sollte eigentlich auch nicht gezüchtet werden, da auch dort die Vermutung ist (bzw. auch teilweise bestätigt) das diese Tiere anfälliger auf bspw. Hautkrankheiten sind.

Ich liebe Albinos in jeglicher Form
Und kann immer nicht nachvollziehen das viele Menschen sie so hässlich finden.

LG

-------------------------------------------

Glaub nicht Alles was Du denkst!

Anne Offline

Stachelige Chaos-Tante


Beiträge: 7.499

21.06.2013 13:09
#11 RE: Weißbauchigel verkaufen? Zitat · Antworten

Also ein Albino der als Zufallsprodukt entsteht, sollte genauso gesund sein, wie seine Geschwister.

Gezielt züchten sollte man sie nicht, finde ich. Ich denke, dass Tier, die viele Albinos in den Vorfahren haben, eventuell schon vermehrt zu Krankheiten neigen.

Klingt für mich, als wolltest du einen weißen Igel.

Man sollte auch bei anderen Farbschlägen immer darauf achten, einen guten Züchter zu erwischen. Nicht nur wegen den gesunden Tieren mit Stammbaum, sondern auch weil man dann jemand mit Erfahrung an der Seite hat, der einem Tag und Nacht, auch noch nach Jahren, alle Fragen beantwortet.
Der Service ist bei guten Züchtern im Preis inbegriffen.

Bevor man sich für den Kauf entscheidet, sollte man sich mal per PN bei einigen Leuten umhören, was sie von dem "Züchter" halten und auch ruhig dem Züchter ein paar Löcher in den Bauch fragen um zu sehen ob da was kommt.

____________________________________________________

„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.“ Antoine de Saint-Exupery

PechMarie Offline

Foren-Hoglet


Beiträge: 70

21.06.2013 16:24
#12 RE: Weißbauchigel verkaufen? Zitat · Antworten

Also ich weiss gerade noch garnicht was ich möchte. Ich mag Leuzisten genauso wie Apricot oder Algerian Black - ich denke man muss sich einfach verlieben :)

Anne Offline

Stachelige Chaos-Tante


Beiträge: 7.499

21.06.2013 20:23
#13 RE: Weißbauchigel verkaufen? Zitat · Antworten

Wo kommst du denn her?

Vielleicht kannst du ja mal irgendwo vorbeischauen und die verlieben.

____________________________________________________

„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.“ Antoine de Saint-Exupery

PechMarie Offline

Foren-Hoglet


Beiträge: 70

22.06.2013 16:11
#14 RE: Weißbauchigel verkaufen? Zitat · Antworten

Nähe Oldenburg in Niedersachsen

igel-dirgni Offline

Igel-Legende


Beiträge: 5.396

22.06.2013 16:33
#15 RE: Weißbauchigel verkaufen? Zitat · Antworten

dann ist doch Celina in Deiner Nähe.

lg Ingrid



Tiere öffnen einem das Herz und lehren den Menschen wieder die kleinen Freuden
des Lebens zu ehren und zu geniesen

FanjaP Offline

Igelgott


Beiträge: 1.463

29.06.2013 16:45
#16 RE: Weißbauchigel verkaufen? Zitat · Antworten

Bei knapp 200km Entfernung nicht gerade in der Nähe. Da bin ich mit 240km auch nicht viel weiter weg...

Wenn du die Fahrt auf dich nehmen willst, kannst aber gerne mal vorbei kommen und bei Celina sicherlich auch!

Liebe Grüße, Anja


Celina Offline

Admin


Beiträge: 2.116

30.06.2013 12:51
#17 RE: Weißbauchigel verkaufen? Zitat · Antworten

Du könntest gerne mal bei mir vorbeikommen. Ich wohne in Norderstedt bei Hamburg.

LG
Celina und die Hanse-Hedgies



Einmal Igel, immer Igel!!!

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz