Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
;)
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 61 Antworten
und wurde 4.109 mal aufgerufen
 Ägyptischer Langohrigel
Seiten 1 | 2 | 3
Anne Offline

Stachelige Chaos-Tante


Beiträge: 7.499

12.06.2013 11:21
#26 RE: Ein Langohrigel zieht ein,bitte um Ratschläge! Zitat · Antworten

Hühnerherzen, Babymäuse und Schaben!!!

Das sind bei mir die Renner!

Meine Langohren gehen auch nur an ihr Trockenfutter, wenn sie sicher sind, dass es an diesem Tag nichts besseres mehr gibt.

Durchfall wird sie davon nicht bekommen. Ansonsten kannst du auch mal Tartar bzw. wirklich frisches Rinderhack versuchen. Nassfutter sollte halt sehr hochwertig sein, sonst könnte es Durchfall geben, aber Fleisch ist eigentlich besser und günstiger.

Gönn dir doch ein Steak und gib ihr ein Eckchen ab.

____________________________________________________

„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.“ Antoine de Saint-Exupery

lucky-hedgie Offline

Igelexperte

Beiträge: 877

12.06.2013 12:27
#27 RE: Ein Langohrigel zieht ein,bitte um Ratschläge! Zitat · Antworten

Hey,

da ich meine Hunde barfe haben wir immer genügend Fleisch im Haus.
Also bekommt sie heute Abend was von den Wauzis ab
Die bekommen heute Rindfleisch und Rinderherz.Mal schauen was sie dazu sagt.
Die Wbs findens lecker :-)
Babymäuse/Ratten werde ich dann auch mal testen.Kennt sie halt auch nicht...

Habe eben mal im Terra ein bisschen rumgeschaut und Heuschreckenflügel gesehen.Also wird sie wohl mind. eine erlegt haben

Ein Freund von mir hat sich dazu bereit erklärt seine Schabenzucht zu erweitern um mich mit gefrosteten Viechern versogen zu können.Also werde meine Igelchen endlich auch in den Genuss von Schaben kommen ohne das wir hier Eine lebendig haben müssen

Danke für die schnelle Antwort.

-------------------------------------------

Glaub nicht Alles was Du denkst!

lucky-hedgie Offline

Igelexperte

Beiträge: 877

14.06.2013 00:05
#28 RE: Ein Langohrigel zieht ein,bitte um Ratschläge! Zitat · Antworten

Ahoi,

wollte nur mal mitteilen das "Memphis" nun fleißig Heuschrecken fängt und futtert.
Also erstmal Entwarnung!

Mit den anderen Futtersachen werde ich mich jetzt langsam durchtesten.Bisher hatte ich noch keinen Erfolg.
Werde die Tage mal Hühnerherzen besorgen.bzw. in dem einen Nassfutter für meine Wauzis sind ganze Hühnerherzen drin,
die könnte man doch rein theoretisch auch nehmen oder?

LG
Mandy

-------------------------------------------

Glaub nicht Alles was Du denkst!

Verji Offline

Igelgott


Beiträge: 1.155

14.06.2013 06:38
#29 RE: Ein Langohrigel zieht ein,bitte um Ratschläge! Zitat · Antworten

Ich würde lieber ganz normale Hühnerherzen kaufen, portionieren & einfrieren.
Das ist dann wirklich 100% frei von Zusatzstoffen & teuer sind sie ja auch nicht.
Umgekehrt kannst du sie ja dann deinem Hund unters Futter mischen, wenns den Igeln nicht schmeckt. ;)

Lg Verena

--------------------------------------------------
Infopage über die Anschaffung & Haltung der Weißbauchigel ->

lucky-hedgie Offline

Igelexperte

Beiträge: 877

14.06.2013 13:13
#30 RE: Ein Langohrigel zieht ein,bitte um Ratschläge! Zitat · Antworten

Hallo,

die Hunde bekommen frisches Rinderherz momentan, deswegen gibts grad Geflügelherzen nur in der Dose ;-)
Da Frauchen gerne mal vergisst Fleisch aufzutauen habe ich auch immer massig Dosen da..

Muss nachher eh einkaufen,dann hole ich mal wieder frische Hühnerherzen.

Wieviele Heuschrecken füttert ihr eigentlich so am Tag pro Igel? Also wenn es die Hauptmahlzeit an dem Tag sein soll?

Am Wochenende wird der Auslauf fertig gebaut Ihr Terra steht auf dem Boden,also kann sie da dann rein wie sie will.Ich denke das ist ihr am liebsten.

LG

Mandy

Und ich muss ganz dringen einen richtig standfesten Wassernapf für Madame kaufen.Der wird jede Nacht durch die gegend gekegelt..

-------------------------------------------

Glaub nicht Alles was Du denkst!

Ricky Goldi Offline

Foren-Hoglet


Beiträge: 80

14.06.2013 17:09
#31 RE: Ein Langohrigel zieht ein,bitte um Ratschläge! Zitat · Antworten

Hmm gute Frage. Ich stelle zur Nacht wenn ich schlafen gehe immer Trofu mit rein und ich fütter große und kleine Heuschrecken gemischt.
Also vom Gefühl her fütter in pro Abend vielleicht so 3 Futtertiere. Aber ich biete wie gesagt noch was anderes an.
Habe auch so Katzenleckerlies von Majestic "Hühnchen mit Reis". Die findet sie auch toll aber die sind recht klein. Die letzten beiden Tage gab es frische Hühnerhälse
LG

lucky-hedgie Offline

Igelexperte

Beiträge: 877

14.06.2013 18:21
#32 RE: Ein Langohrigel zieht ein,bitte um Ratschläge! Zitat · Antworten

Hey,

ok, also gestern hat sie über 5 große Heuschrecken gefuttert.Ans Trofu geht sie aber nicht dran.

Meine Igel dürfen sich jetzt einmal durch das Barf-Angebot der Hunde fressen,bin mal gespannt was gut ankommt und was nicht.

Hühnerhälse bekommen meine Wauzis Kilo-Weise allerdings ganz. Hast Du sie ganz gegeben?

LG

-------------------------------------------

Glaub nicht Alles was Du denkst!

Ricky Goldi Offline

Foren-Hoglet


Beiträge: 80

14.06.2013 20:32
#33 RE: Ein Langohrigel zieht ein,bitte um Ratschläge! Zitat · Antworten

Wenn du mal die 5 Heuschreckenn reduzierst dann geht sie auch ans Trockenfutter
Aber von 5 ist sie ja schon fast satt und wartet lieber ab als an Trofu zu gehen.
Du sollest mal auf 2 am Abend reduzieren und abwarten.
Ich bekomme die Hühnerhälse von meiner Nachbarin weil die beim Schlachter arbeitet. Also die sind halt ohne Haut und dann ist ein Stück so ca 5 cm lang.
LG

lucky-hedgie Offline

Igelexperte

Beiträge: 877

14.06.2013 20:46
#34 RE: Ein Langohrigel zieht ein,bitte um Ratschläge! Zitat · Antworten

Hey,

ich werde einfach mal nur ein bissl Trofu in den Napf geben.Dann sehe ich ja ob sie dran geht.
Denn ein bisschen durchwühlt sieht der Napf aus.

Die ersten 2 Tage hatte sie übrigens nichts gefressen.Keine Würmer und kein Trofu. Von daher werde ich sicher keine Methode ala "friss oder stirb" testen.Das ist mir zu riskant und muss auch einfach nicht sein.
Wenns wirklich ein Wildfang ist wird sie bestimmt eh etwas heikler mit dem Fressen sein..

Da ich meine Heuschrecken zwar nicht selbst züchte,aber vom Züchter hole und selbst noch weiter füttere weis ich das sie damit schon mal ganz gut versorgt ist.
Ich finds nur schade das sie die Riesenmehlwümer nicht futtert.Davon habe ich nämlich auch immer große Mengen hier für die WBs.

Wenn sie ans Trofu nicht dran geht werde ich mal ein anderes austesten.Leider konnte ich ja die alte Besitzerin nicht mehr fragen welche Marken sie kennt.

LG

-------------------------------------------

Glaub nicht Alles was Du denkst!

Anne Offline

Stachelige Chaos-Tante


Beiträge: 7.499

15.06.2013 03:25
#35 RE: Ein Langohrigel zieht ein,bitte um Ratschläge! Zitat · Antworten

Also eigentlich ist es umgekehrt. Die Wildfänge fressen eher alles was man ihnen gibt, als die verwöhnten Nachzuchten.

Schließlich ist bei vielen von ihnen, das natürliche Habitat eine Müllkippe.

Sie sollte schon von dem Trockenfutter fressen, da es Nährstoffe enthält, die in den gezüchteten Insekten nicht mehr vorhanden sind.
Hauptsächlich fehlen Mineralien die in Form von Dreck an den Insekten kleben.

Erstmal kannst du sie natürlich peppeln, aber dann wäre es irgendwann nötig, nur Trofu geben oder sich um eine sinnvolle Supplementierung zu kümmern.

____________________________________________________

„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.“ Antoine de Saint-Exupery

lucky-hedgie Offline

Igelexperte

Beiträge: 877

15.06.2013 19:12
#36 RE: Ein Langohrigel zieht ein,bitte um Ratschläge! Zitat · Antworten

Hallo,

ich probiere heute mal ein anderes Trofu und Rattenbabys oder Fleisch.
Gestern gabs keine Schrecken und Madame hat weder Würmer noch Trofu gegessen - also mag sie die beiden Sachen echt nicht.Dachte ja das es in den ersten 2 Tagen vielleicht daran lag dass alles noch neu war aber es scheint nicht ihr Geschmack zu sein.Wobei sie Würmchen laut VB kennt.

Ich werde berichten ;-)

LG

-------------------------------------------

Glaub nicht Alles was Du denkst!

Wollhuhn Offline

Foren-Hedgie


Beiträge: 229

15.06.2013 19:57
#37 RE: Ein Langohrigel zieht ein,bitte um Ratschläge! Zitat · Antworten

Ich weiß zwar nicht, ob man sie mit den WB vergleichen kann, aber ich würde immer wieder mit den Würmern etc. probieren!
Bei meinen zwei hat's bestimmt 2 Monate gedauert, bis die sich an Insekten rangetraut haben und jetzt kriegen sie gar nicht genug davon!

Lg Daniella

lucky-hedgie Offline

Igelexperte

Beiträge: 877

15.06.2013 20:17
#38 RE: Ein Langohrigel zieht ein,bitte um Ratschläge! Zitat · Antworten

Hallo,

natürlich werde ich es immer wieder zwischendurch probieren. das mache ich bei meinen Wbs die nicht alles mögen auch.

Nur für den Moment mag sie es absolut nicht und deshalb brauche ich erstmal andere Alternativen um sie ausgewogen und nicht nur von Heuschrecken ernähren zu können.

LG

-------------------------------------------

Glaub nicht Alles was Du denkst!

Anne Offline

Stachelige Chaos-Tante


Beiträge: 7.499

15.06.2013 22:39
#39 RE: Ein Langohrigel zieht ein,bitte um Ratschläge! Zitat · Antworten

WEnn du daneben stehen bleibst, könntest du mal versuchen sie zum Abendessen zu den Weissbäuchen zu lassen. Allerdings wirklich nur unter Aufsicht und wenn es nur Trofu gibt.

Die Langohren sind sehr futterneidisch und ich würde fast wetten, dass sie dann das Trofu frisst.

____________________________________________________

„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.“ Antoine de Saint-Exupery

lucky-hedgie Offline

Igelexperte

Beiträge: 877

16.06.2013 01:51
#40 RE: Ein Langohrigel zieht ein,bitte um Ratschläge! Zitat · Antworten

Oha, na das traue ich mich aber nicht

Kann ich ja im Hinterkopf behalten,aber erstmal probiere ich noch ein paar Sorten Trofu aus..


LG

-------------------------------------------

Glaub nicht Alles was Du denkst!

Anne Offline

Stachelige Chaos-Tante


Beiträge: 7.499

16.06.2013 12:28
#41 RE: Ein Langohrigel zieht ein,bitte um Ratschläge! Zitat · Antworten

Ich denke, es liegt am Trofu im Allgemeinen. Wenn du möchtest kann ich dir aber mal Pröbchen von meinen Sorten schicken.

Du kannst auch mal versuchen, es nass zu machen. Aufgeweicht ist manchmal beliebter.

____________________________________________________

„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.“ Antoine de Saint-Exupery

lucky-hedgie Offline

Igelexperte

Beiträge: 877

16.06.2013 13:53
#42 RE: Ein Langohrigel zieht ein,bitte um Ratschläge! Zitat · Antworten

Hallo Anne,

welche Sorten fütterst Du denn?

Ich bin fast alles gewillt zu testen..nur kein Josera ;-)

LG

-------------------------------------------

Glaub nicht Alles was Du denkst!

lucky-hedgie Offline

Igelexperte

Beiträge: 877

17.06.2013 09:56
#43 RE: Ein Langohrigel zieht ein,bitte um Ratschläge! Zitat · Antworten

Aloha,

kurzer Zwischenbereicht:

Neues Trofu und Rindfleisch/herz (frisch) haben keinen Anklang gefunden :-(

LG

-------------------------------------------

Glaub nicht Alles was Du denkst!

Anne Offline

Stachelige Chaos-Tante


Beiträge: 7.499

18.06.2013 10:29
#44 RE: Ein Langohrigel zieht ein,bitte um Ratschläge! Zitat · Antworten

Vier verschiedene Sorten Josera füttere ich.

Und Ferretastic Frettchenfutter.

Rind in jeder Form fressen meine Igel nur gekocht und Huhn dagegen lieber roh.

Du solltest dir um die Trofusorte nicht zu viele Gedanken machen. Langohren essen das Trofu eigentlich immer nur wenn sie richtig hungrig sind. Ist nicht sehr beliebt, egal welche Sorte.

Meine kleine Jeanny aus Kärnten frisst alles was ich reinstelle und nur wenn Napur, gewolftes Huhn, Schaben und Heuschrecken weg sind, geht sie vielleicht mal ans Trofu. Und das sogar in einem total ausgehungerten Zustand.

Ich finde es nicht schlimm, wenn Langohren kein Trofu fressen. Vorallem wenn es Wildfänge sind, die nicht gewöhnt sind, viel Wasser zu trinken. Der Wasserverbrauch eines Langohrs ist echt erschreckend gering und das sollte ja bei Trofufressern nicht so sein.

____________________________________________________

„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.“ Antoine de Saint-Exupery

lucky-hedgie Offline

Igelexperte

Beiträge: 877

18.06.2013 16:58
#45 RE: Ein Langohrigel zieht ein,bitte um Ratschläge! Zitat · Antworten

Zitat von Anne im Beitrag #44
Vier verschiedene Sorten Josera füttere ich.

Ich finde es nicht schlimm, wenn Langohren kein Trofu fressen. Vorallem wenn es Wildfänge sind, die nicht gewöhnt sind, viel Wasser zu trinken. Der Wasserverbrauch eines Langohrs ist echt erschreckend gering und das sollte ja bei Trofufressern nicht so sein.





Ok, dann werde ich aber trotzdem noch mal Frittenfutter testen. Josera gibbet nicht

An Nassfutter geht sie übrigens auch nicht...

Und ja, Tiere die wenig trinken sollten sehr wenig Trofu bekommen.Da hast Du recht. Das ist gleiche wie bei Katzen -
das sind auch ursprünglich Wüstentiere und mit reiner Trofu-Fütterung sind die Nierenprobleme vorprogrammiert.

Ich werde nachher mal das Rindfleisch kochen.Einen Versuch ist es wert.
Die WBs sind aber echt begeistert gewesen.Haben alles weggeputzt.Jetzt wird es bei denen auf jeden Fall öfter Fleisch geben.Finde ich sehr faszinierend wie die ihre Meinung ändern.Vor ein paar Monaten wurde noch die Nase gerümpft und auf Würmer gewartet..

LG

-------------------------------------------

Glaub nicht Alles was Du denkst!

Ricky Goldi Offline

Foren-Hoglet


Beiträge: 80

18.06.2013 21:16
#46 RE: Ein Langohrigel zieht ein,bitte um Ratschläge! Zitat · Antworten

Warum bist du so gegen Josera?
Mir wurde es letztens im Agrarhandel nochmal empfohlen und die finden es besser als Royal Canin und das wo sie beides verkaufen und an RC mehr verdienen.
Die Verkäuferin hat sich 3 mal das Josera-Werk angeschaut und war sehr überzeugt! Wohl eines der besten Futter meinte sie.

lucky-hedgie Offline

Igelexperte

Beiträge: 877

19.06.2013 07:14
#47 RE: Ein Langohrigel zieht ein,bitte um Ratschläge! Zitat · Antworten

Hey,

also erstmal vertragen meine Igel kein Josera. Ich habe 2 Versuche gemacht und beide Male wäre ich fast umgefallen weil der Kot so gestunken hat.Desweiteren gibt es auf jeden Fall besseres Futter.
Royal Canin würde bei uns auch nicht in den Napf kommen.

Ich will nal dieses hier testen:
Porta 21
Zusammensetzung
Gemahlenes Hühnerfleisch (41%), Hühnerfleisch (20,53%), Kartoffel, Hühnerfett, getrocknete Bierhefe, Rübentrockenschnitzel (Zucker entzogen), Mineralstoffe, Zellulose, MOS (Mannan-Oligosaccharide), FOS (Fructooligosaccharide), Preiselbeere (0,04%), Grünteeextrakt (0,01%), Glukosamin, Chondroitinsulfat.

Klingt nicht schlecht oder?

LG
Mandy

-------------------------------------------

Glaub nicht Alles was Du denkst!

Sasi Offline

Nuffi


Beiträge: 484

19.06.2013 07:38
#48 RE: Ein Langohrigel zieht ein,bitte um Ratschläge! Zitat · Antworten

Ich füttere sanabell und daran geht nun auch der langohr der Napf ist eigentlich jeden morgen leer. Für deinen langohr kannst ja dennoch josera kaufen, muss ja nicht das gleiche wie deine Igel fressen. Wenn's nicht klappt kannst es ja immer noch weiter geben.

http://sasis-hedgies.de.tl/

Celina Offline

Admin


Beiträge: 2.116

19.06.2013 08:13
#49 RE: Ein Langohrigel zieht ein,bitte um Ratschläge! Zitat · Antworten

Porta 21 fütter ich manchmal auch! ist von der Zusammensetzung ganz gut, wid vertragen und auch gern gefressen

LG
Celina und die Hanse-Hedgies



Einmal Igel, immer Igel!!!

Anne Offline

Stachelige Chaos-Tante


Beiträge: 7.499

19.06.2013 09:12
#50 RE: Ein Langohrigel zieht ein,bitte um Ratschläge! Zitat · Antworten

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es leider so ist, dass je höher der Fleischgehalt im Trofu, desto intensiver der Geruch. Das Frettchenfutter mit über 70% Fleisch macht die Luft im Igelzimmer auch nicht gerade besser.;-)

Ob es immer so ist weiß ich nicht, aber bei Orijen und Acana hatte ich das auch.

Wahrscheinlich haben wir Menschen ja auch ein unterschiedliches Geruchsempfinden und mir ist der Josera Geruch angenehm. Obwohl er mir nun bei Catelux auch intensiver erscheint wie früher bei Culinesse. Aber an meinen Katzen sehe ich halt sehr gut, welches Futter ihnen bekommt. Die haben ja so schön viel Fell, dass dann glänzt.

____________________________________________________

„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.“ Antoine de Saint-Exupery

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz