Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
;)
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 23 Antworten
und wurde 1.433 mal aufgerufen
 Der "Igel-Notruf"
Wollhuhn Offline

Foren-Hedgie


Beiträge: 229

10.05.2013 21:42
Hilfe, hellgrüner Schleim! Zitat · Antworten

Hallo,
hab grad entdeckt, dass mein Frodo hellgrünen, schon fast gelblichen Schleim absondert! Mit Kot hat das nicht mehr viel zu tun!
Die beiden hatten schon mal Hakenwürmer und da diesen dunkelgrünen Kot, aber so was wie jetzt hab ich noch nicht gesehen!
Auch Elmo hat ein wenig weicheren Kot mit leicht dunkelgrüner Note!
Beide wirken sonst aber ganz fit und aufgeweckt!
Was kann das sein?

Lg Daniella

Wollhuhn Offline

Foren-Hedgie


Beiträge: 229

10.05.2013 21:52
#2 RE: Hilfe, hellgrüner Schleim! Zitat · Antworten

Ich hab mal versucht es zu fotografieren - vielleicht erkennt man ja was!

Wollhuhn Offline

Foren-Hedgie


Beiträge: 229

10.05.2013 22:06
#3 RE: Hilfe, hellgrüner Schleim! Zitat · Antworten

Stinkt übrigens auch ziemlich!

Anne Offline

Stachelige Chaos-Tante


Beiträge: 7.499

11.05.2013 07:02
#4 RE: Hilfe, hellgrüner Schleim! Zitat · Antworten

Du solltest die Kotprobe auf jeden Fall in den Kühlschrank packen und versuchen eine bessere zu bekommen, ohne Einstreu.
Die solltest du dann zum Tierarzt bringen, damit er sie bakteriell und parasitär untersuchen lässt. Das geht nur im Labor.
Lass dir Benebac Gel gegen den Durchfall geben lassen. Wichtig ist das der Kleine nicht dehydriert, dass erkennst du daran, dass die Stacheln stehen bleiben wenn du sie hochziehst. Solange der Kleine fit ist, solltest du kein Antibiotika ins Blaue hinein geben lassen. Die meisten ABs wirken nicht, dass weiß ich, da ich jede Menge Antibiogramme hier liegen habe.
Sollte es ihm schlechter gehen, kannst du mich gerne anschreiben und sag dir, mit welchem AB ihr die größten Chancen habt, eventuelle Bakterien abzutöten.

Hast du den Zwergen was besonderes zu fressen gegeben?

____________________________________________________

„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.“ Antoine de Saint-Exupery

Igeltante Offline

Putzenmutti


Beiträge: 12.674

11.05.2013 08:03
#5 RE: Hilfe, hellgrüner Schleim! Zitat · Antworten

Sitzen die Tiere zusammen?

LG Silke



-Besucht uns mal!!!-

Anne Offline

Stachelige Chaos-Tante


Beiträge: 7.499

11.05.2013 08:22
#6 RE: Hilfe, hellgrüner Schleim! Zitat · Antworten

Ja!

____________________________________________________

„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.“ Antoine de Saint-Exupery

igel-dirgni Offline

Igel-Legende


Beiträge: 5.396

11.05.2013 13:22
#7 RE: Hilfe, hellgrüner Schleim! Zitat · Antworten

ich habe ihr auch schon ähnliches geschrieben und weiß, dass sie heute zu TA geht. Bin gespannt, was raus kommt.

Die beiden sitzen zusammen und verstehen sich auch gut. An Unterdückung sollte es also nicht liegen.

lg Ingrid



Tiere öffnen einem das Herz und lehren den Menschen wieder die kleinen Freuden
des Lebens zu ehren und zu geniesen

Wollhuhn Offline

Foren-Hedgie


Beiträge: 229

11.05.2013 18:01
#8 RE: Hilfe, hellgrüner Schleim! Zitat · Antworten

Hallo,
war jetzt beim Tierarzt, bin aber leider noch nicht viel schlauer!
Von Frodo hab ich leider keine neue Probe mehr gekriegt, die einigermaßen nach Kot aussah, nur von Elmo - und so konnten die bei der Kotuntersuchung nix feststellen! Ist ja vielleicht auch gut so, aber ne behandelbare Diagnose wäre schon beruhigend gewesen!
Jetzt bekommen beide drei Tage lang das Bene-Bac-Gel! Kann ich ihnen das mit ein paar Würmchen geben, oder sollt ich da liebt drauf verzichten?
Sonst werd ich jetzt versuchen in den nächsten Tagen noch mal Kotproben zu kriegen um die nächste Woche nochmal kontrollieren zu lassen! Kann ja sein, dass in diesem Darmsekret nix drin war!
Außerdem wird dann entschieden, ob noch ne Probe zum Anzüchten von Bakterien weggeschickt wird! Da war sich die Tierärztin ziemlich unsicher - muss man da bei Igeln auf irgendwas bestimmtes testen oder an ein Speziallabor schicken? Wär schön, wenn ich ihr da beim nächsten Mal was zu sagen könnte!

Hab jetzt auch mal vorsichtshalber ne Großreinigung gestartet und hoffe, dass ich so möglichst alle Erreger erwischt hab!

Was geb ich den beiden jetzt erst mal zu fressen - hoffe zumindest das sie fressen, gestern Nacht war's nämlich nicht viel?
Nur TroFu, oder lieber ein bißchen einweichen für die Wasserzufuhr, oder was ganz anderes?

Kann ich sonst noch irgendwas machen, dass es bald wieder besser wird? Hoffe nur es wird nicht schlimmer. Tierärztin meinte sie sehen noch ganz munter aus!
Und eine Sache war da noch - der Tierarzttisch schien ganz toll gerochen zu haben, so dass sich Frodo erst mal genüsslich eingespeichelt hat - das macht ein Igel doch nicht, wenns ihm schlecht geht, oder vielleicht doch?

Danke schonmal an alle für ihre Hilfe!
Lg Daniella

Wollhuhn Offline

Foren-Hedgie


Beiträge: 229

11.05.2013 18:09
#9 RE: Hilfe, hellgrüner Schleim! Zitat · Antworten

Was mir jetzt noch einfällt - kann ich mich vielleicht täuschen was den Stress der beiden angeht?
Im Terrarium hab ich eigentlich noch nie Streitereien bemerkt, liegen jetzt grad auch wieder in einem Häuschen!
Nur im Freilauf schubsen sie sich manchmal rum, wechseln sich aber auch ab, so dass jeder von beiden mal schubst oder geschubst wird! Hab's nur zweimal nachts quietschen gehört, konnte dann aber nicht mehr feststellen, wer es war, ist auch schon echt lange her! Und zu ernsthaften Verletzungen ist es dabei auch nie gekommen, nur Elmo hatte mal nen kleinen Kratzer an der Nase! Hab auch das Gefühl, dass es meistens irgendwie Eifersucht ist - mal wird sich ums Handtuch, mal ums Spielzeug oder mal ums Futter ( Elmo klaut nämlich ganz gerne Heuschrecken direkt aus Frodos Mäulchen) gestritten!
Aber die meiste Zeit ist echt alles OK!
Muss ich mir da vielleicht doch Gedanken machen, die beiden zu trennen?
Wäre echt schade, aber wenn's für beide besser wäre!

Lg

Igeltante Offline

Putzenmutti


Beiträge: 12.674

11.05.2013 18:11
#10 RE: Hilfe, hellgrüner Schleim! Zitat · Antworten

Wenn die Kotprobe o. B. ist, würde ich 1. SOFORT trennen und 2. eine bakterielle US (wenn nicht durchgeführt), nachschießen. Stress untereinander muss man nicht zwangsläufig sehen...

In diesem Fall denke ich, dass das Problem durch die Trennung der Tiere behoben sein könnte.

Da du bei den Kotproben eh angeben musst, um welche Tiere es sich handelt, wissen die TÄ dann (hoffentlich), was daran richtig / falsch ist.

LG Silke



-Besucht uns mal!!!-

Wollhuhn Offline

Foren-Hedgie


Beiträge: 229

11.05.2013 22:06
#11 RE: Hilfe, hellgrüner Schleim! Zitat · Antworten

So, habe Frodo jetzt mal ein gemütliches Testquartier im Auslauf eingerichtet und schau mal wie sich's entwickelt!

Wollhuhn Offline

Foren-Hedgie


Beiträge: 229

11.05.2013 22:06
#12 RE: Hilfe, hellgrüner Schleim! Zitat · Antworten

Oh man, wusste nicht wie schwierig es ist etwas in einen Igel reinzukriegen wenn der nicht will! Elmo hat ja noch einigermaßen mitgemacht, aber bei Frodo musste ich kapitulieren - konnte ihn dann doch nur mit ein paar seiner Lieblingswürmer überzeugen das Bene Bac zu fressen!
Aber dafür scheinen sie beide Fencheltee zu mögen, haben beide getrunken und sich dann schön eingespeichelt! :-)
Frodo rennt übrigens ganz entspannt und munter im Freilauf umher! Vom eingeweichten Futter hat er auch schon was gefressen!
Jetzt hoffe ich nur noch auf besser aussehenden Stuhlgang!
Aber ich glaube es ist doch nicht ganz so schlimm, wie ich zuerst befürchtet hab, solange er so fit bleibt!
Lg Daniella

Wollhuhn Offline

Foren-Hedgie


Beiträge: 229

11.05.2013 22:18
#13 RE: Hilfe, hellgrüner Schleim! Zitat · Antworten

Juhu, hab mich noch nie so über ein Bömbchen gefreut! Zwar immer noch ein wenig Grün, aber viiiiiel besser als gestern! 😀

igel-dirgni Offline

Igel-Legende


Beiträge: 5.396

11.05.2013 22:45
#14 RE: Hilfe, hellgrüner Schleim! Zitat · Antworten

das hört sich ja schon mal gut an.

lg Ingrid



Tiere öffnen einem das Herz und lehren den Menschen wieder die kleinen Freuden
des Lebens zu ehren und zu geniesen

Wollhuhn Offline

Foren-Hedgie


Beiträge: 229

21.05.2013 12:59
#15 RE: Hilfe, hellgrüner Schleim! Zitat · Antworten

So, heut mal ein Update zu meinen Stachlern.
Hab letzte Woche nochmal ne neue Sammelkotprobe von beiden abgegeben und auf alles (Bakterien, Parasiten, Kokzidien usw.) untersuchen lassen. Hab jetzt grad eben erfahren, dass alles negativ ist!
Ist ja an sich wirklich schön, dass sie nicht ernsthaft krank sind, aber jetzt steh ich vor der Frage, was die Ursache war!
Weiß jetzt halt nicht, ob es wirklich Stress war? Hatte die zwei letzte Woche mal für ein paar Tage getrennt. Der Durchfall hat sich schon nach einem Tag merklich verbessert, allerdings bekamen sie ja auch BeneBac.
Jetzt sind sie seit ein paar Tagen wieder zusammen, bisher gibts keine größeren Probleme, nur das übliche genuffe und hin und wieder geschubse. Der Kot ist auch größtenteils normal, nur ganz wenig dunkelgrün hin und wieder. Gestern zum Beispiel bei Frodo, komischerweise war er da grad allein im Freilauf!

Bin völlig ratlos was ich machen soll! Ob es vielleicht doch besser ist die beiden zu trennen?
Die beiden sind halt vom Charakter auch ziemlich verschieden, ist die Frage ob es da nicht früher oder später eh zu Problemen kommt? Am ehesten denk ich, dass Frodo vielleicht anfälliger für Stress ist, Elmo ist eigentlich fast in jeder Situation sehr entspannt!

Vielleicht hat ja jemand nen Rat für mich, möchte sie halt nicht unbedingt trennen, wenns nicht sein muss!

Lg Daniella

igel-dirgni Offline

Igel-Legende


Beiträge: 5.396

21.05.2013 13:35
#16 RE: Hilfe, hellgrüner Schleim! Zitat · Antworten

schon mal gut, dass es nichts ernsteres ist.

Nun stellt sich für mich aber tatsächlich die Frage, ob sich die beiden stressen.
Fällt Dir vielleicht auf, dass Elmo Frodo unterdrückt, ihn z.B. auch vom Futter verdrängt. Wie sieht es denn aus, wenn beide im Freilauf sind - auch Geschubse und Gerangel oder eher Ruhe. Bei mir ist da oft mehr Streit als im Terra.

Beobachte alles mal genau. Es ist schon auffällig, dass sich der grüne Kot bei Trennung gebessert hat.

lg Ingrid



Tiere öffnen einem das Herz und lehren den Menschen wieder die kleinen Freuden
des Lebens zu ehren und zu geniesen

Celina Offline

Admin


Beiträge: 2.116

21.05.2013 16:21
#17 RE: Hilfe, hellgrüner Schleim! Zitat · Antworten

hmm, wenn es besser wurde, während sie getrennt waren und nun wieder auftaucht, würde ich wirklich über eine dauerhafte Trennung nachdenken.
Gerade wenn sie charakterlich so verschieden sind, kann es natürlich sein, dass sie öfter aneinander ecken und es den schüchternen wesentlich mehr stresst als den anderen.

LG
Celina und die Hanse-Hedgies



Einmal Igel, immer Igel!!!

Anne Offline

Stachelige Chaos-Tante


Beiträge: 7.499

21.05.2013 17:46
#18 RE: Hilfe, hellgrüner Schleim! Zitat · Antworten

Haben die Zwei denn die Möglichkeit sich aus dem Weg zu gehen?

Wenn ich meine Jungens ins Terra sperren würde, hätte ich wohl auch bei einigen ein ähnliches Problem.
Da sie aber ständig in den Freilauf können, gehen eigentlich alle die wach sind raus und die, die sich gestresst fühlen, bleiben noch ein bisschen im Bett und warten bis die anderen satt und ausgetobt sind.

Im Moment ist natürlich auch eine ungünstige Zeit, da die Frühlingsgefühle vielen Igelchen zu schaffen machen.

Ich finde es auch immer traurig Igelchen zu trennen und versuche auch bei meinen zwei Einzelgängern immer mal wieder, ob sie nicht doch mit irgendjemandem klarkommen. Die Meinungen gehen bei der Gruppenhaltung von Böckchen ja sowieso weit auseinander und du wirst die Entscheidung letztendlich selbst treffen müssen.

Ich persönlich würde die beiden beobachten, täglich von alles Seiten kontrollieren,regelmäßig wiegen und ihnen noch eine Chance geben. Und halt so viel Platz und Futter wie möglich zur Verfügung stellen.

Ich habe Igel, die mich quietschgrün anpupsen, wenn ich ihnen zum Beispiel die Krallen schneide.

____________________________________________________

„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.“ Antoine de Saint-Exupery

igel-dirgni Offline

Igel-Legende


Beiträge: 5.396

21.05.2013 18:53
#19 RE: Hilfe, hellgrüner Schleim! Zitat · Antworten

Zitat von Anne im Beitrag #18

Ich habe Igel, die mich quietschgrün anpupsen, wenn ich ihnen zum Beispiel die Krallen schneide.


Lach mich hier grade weg- Habe Kopfkino und stell mir das bildlich vor.

lg Ingrid



Tiere öffnen einem das Herz und lehren den Menschen wieder die kleinen Freuden
des Lebens zu ehren und zu geniesen

Wollhuhn Offline

Foren-Hedgie


Beiträge: 229

21.05.2013 22:18
#20 RE: Hilfe, hellgrüner Schleim! Zitat · Antworten

Also erstmal - "quietschgrüner Pups" - ich schmeiß mich weg vor lachen!
So Sachen wie Tierarztbesuche, Medikamentengabe oder ähnliches haben meine komischerweise bisher immer ganz gut weg gesteckt!

Mach mir jetzt langsam so meine Gedanken über manche Dinge, die ich bisher nicht für so schlimm gehalten habe, weil es ja nie zu ernsthaften Verletzungen kam!
Wäre schon möglich, dass der kleine viel zierlichere Elmo Frodo doch unterdrückt! Gestern morgen, als ich die beiden zurück ins Terra gesetzt hab, hab ich zum Beispiel beobachtet, wie Elmo wie ein Rammbock zu Frodo ins Häuschen gerannt kam, ohne Rücksicht auf Verluste und obwohl es noch ein Häuschen gibt! Das gleiche Schauspiel zeigt sich auch im Freilauf bei den Handtüchern! Obwohl ich für jeden eins rein tue, drängt sich Elmo immer mit unter Frodos Handtuch! Frag mich manchmal, ob er das mit Absicht macht, aber vielleicht vermenschliche ich die zwei da auch zu sehr!? Was das Futter angeht gibt's auch schon mal Streit - hab mal beobachtet, wie Elmo Frodo eine gerade erfolgreich gejagte Heuschrecke direkt aus dem Mäulchen geklaut hat!
Das komische ist, das Elmo anfangs eigentlich der schüchterne von den beiden war, hat sich jetzt aber irgendwie gewandelt!

Was den Zugang zum Freilauf angeht, das kann ich den beiden leider nicht anbieten, weil das Terra zu weit oben steht! Aber da Elmo immer früher wach ist, hat Frodo eigentlich immer noch Zeit allein im Terra! Nur leider powert sich Elmo in der Zeit nicht schon ein bißchen aus, sondern frisst erst mal, schläft dann nochmal und wird erst später richtig aktiv, wenn Frodo dann auch wach ist!

Jetzt ging mir auch noch ne Sache durch den Kopf: Ende Dezember hatte Frodo schonmal dunkelgrünen Kot, aber nicht so extrem wie diesmal! Bei Elmo war damals eigentlich auch nichts! Allerdings wurden damals Hakenwürmer nachgewiesen, deshalb hab ich mir nix dabei gedacht! Dachte nur, dass Frodo vielleicht ein wenig anfälliger ist als Elmo! Aber vielleicht war's damals schon Stress und die Würmer nur ein Zufallsbefund! Hatte mich eh gefragt, wo sie die her hatten!

Wenn ich die zwei dauerhaft trennen würde, wären sie dann halt immer allein, da in nächster Zukunft erstmal kein Igelzuwachs geplant ist! Dann hätten sie halt auch nur alle zwei Tage, die komplette Nacht Freilauf, oder wie handhabt ihr das so! Wenn sie halt erstmal getrennt sind, gibts ja sicher kein zurück, oder?
Wenn einem die Kerlchen nur sagen könnten, wie es ihnen am besten geht, wäre vieles einfacher!

Lg Daniella

Nikitaki Offline

Igelkenner


Beiträge: 792

21.05.2013 22:30
#21 RE: Hilfe, hellgrüner Schleim! Zitat · Antworten

also da ich 2 mädels hab kann ich zu der frage trennen oder nicht trennen jetzt nicht so viel sagen, nur soviel, zu zweit in einem häuschen oder in der mütze schlafen tun meine auch. Da kann es garnicht eng genug sein, also das ist normal und nicht teil eines agressiven verhaltens. Die Igel schlafen gerne zusammen auch wenn genügend platz da wäre.

.........................................
Lg Nora

Wollhuhn Offline

Foren-Hedgie


Beiträge: 229

23.05.2013 00:09
#22 RE: Hilfe, hellgrüner Schleim! Zitat · Antworten

Ja, bei Elmo mag das ja wirklich zutreffen, das er gerne kuschelt, tut er auch mit mir! Aber bei Frodo bin ich mir eben nicht sicher, ob er nicht lieber allein im Häuschen wäre! Er ist einfach nicht so der Kuscheligel!

Anne Offline

Stachelige Chaos-Tante


Beiträge: 7.499

23.05.2013 10:11
#23 RE: Hilfe, hellgrüner Schleim! Zitat · Antworten

Meine kuscheln alle zusammen, egal ob sie kuschelig sind oder nicht.

Wie ein altes Ehepaar tagsüber zoffen und abend zusammen ins Bett.

____________________________________________________

„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.“ Antoine de Saint-Exupery

Wollhuhn Offline

Foren-Hedgie


Beiträge: 229

23.05.2013 10:58
#24 RE: Hilfe, hellgrüner Schleim! Zitat · Antworten

Also, dann geb ich den beiden jetzt noch ne Chance und beobachte sie ganz genau!
Vielleicht funktionierts ja doch und es sind nur die Frühlingsgefühle schuld!
Lg Daniella

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz