Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
;)
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 580 mal aufgerufen
 Allgemeines
Nungunungu Offline

Foren-Hedgie


Beiträge: 155

10.05.2013 17:34
Igel werden "aggressiv" Zitat · antworten

Ich habe ein Problem in letzter Zeit mit meinen Buben.
Ich hatte jetzt ein grosses Terra mit 4 Brüdern, ca 6 Monate alt. Ich habe sie nach einer missglückten Vermittlung wieder zusammen gesetzt. Also 2 waren vermittelt, die anderen 2 blieben. Als ich sie wieder zusammengesetzt habe, ging alles gut. Ein wenig genuffe, ein wenig geschubse; keine Probleme über Wochen. Dann, über Nacht, haben sich zwei so dermassen gefetzt, das der eine übelste Verletzungen hatte und seit einer Woche beim TA stationär ist. Aber auch NUR diese beiden Buben, die anderen 2 aus dem Terra hatten nichts.
Naja, der eine Raufbold ist jetzt mit seinem Bruder, mit dem er sich verstand, vermittelt.
Ich bin davon ausgegangen, das es auf Grund des alters Rangkämpfe waren, die ausgeartet sind.
Doch nun fangen meine zwei anderen Männer an, der eine 2,5-3 Jahre, der andere 1 Jahr. Sie schlafen in einem Haus einerseits (sie haben zwei Häuser und eine Baumrindenbrücke zum verstecken), andererseits rappelts nachts und es hört sich an als ob zwei Katzen streiten von den Geräuschen her. Gehe ich ins Terrazimmer: nichts. Der eine da, der andere dort. Aber einer von beiden hat ganz kleine Schorfstellen am Hinterteil.
Sind das Frühlingsgefühle? Riechen sie die Weiber, die ja auch im Terrazimmer sind und fetzen Sich daher? Hat jemand Erfahrung damit? Ich weiss, das es bei Buben noch nach Jahren des Zusammenlebens zu Streitereien kommen kann. Aber vier unterschiedliche Igel in zwei verschiedenen Terras? Im gleichen Zeitraum?
Soll ich die älteren Jungs auseinander setzen?

Wäre dankbar für Tipps.

Danke im voraus!

-•--•--•--•--•--•--•--•--•--•--•--•--•-


The greatest thing you'll ever learn is just to love and be loved in return

Anne Offline

Stachelige Chaos-Tante


Beiträge: 7.499

10.05.2013 18:50
#2 RE: Igel werden "aggressiv" Zitat · antworten

Also im Frühling geht es bei mir auch manchmal heiß her. Irgendwie steigt der Hormonspiegel und wenn sie dann noch Mädels riechen kann es zu solchen Kämpfen kommen.

Meist sind es dann zwei dominante Böckchen die sich in die Haare kriegen.
Den Rest des Jahres ist es wirklich ruhig.

Also definitiv Frühlingsgefühle,denke ich.

Noch wichtiger als sonst, ist in dieser Zeit immer ausreichend Futter und Platz zur Verfügung zu stellen. Meine Jungens dürfen im Frühling Tag und Nacht in den Freilauf und der Napf ist immer voll. Das hilft schon ernorm.

____________________________________________________

„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.“ Antoine de Saint-Exupery

Igeltante Offline

Putzenmutti


Beiträge: 12.674

10.05.2013 19:47
#3 RE: Igel werden "aggressiv" Zitat · antworten

Jupp - Frühlingserwachen^^ Sollten Verletzungen auftreten, musst du die Tiere trennen. Auch, wenn der Kot grün und schmierig wird. Ansonsten musst du das einfach aussitzen

LG Silke



-Besucht uns mal!!!-

Nungunungu Offline

Foren-Hedgie


Beiträge: 155

10.05.2013 22:15
#4 RE: Igel werden "aggressiv" Zitat · antworten

Erstmal danke!

Also Kot ist alles noch normal. Ich Stelle jetzt mal zwei Näpfe auf und beobachte weiter genau was passiert.
Oba hat wirklich nur ganz kleine schorfstellen, das ist nichts, was man behandeln müsste zum Glück.
Die beiden, die sich so gezofft haben, sind ja eh jetzt wegen Vermittlung nicht mehr zusammen. Aber etwas geplättet bin ich schon, das die sich so auseinander genommen haben.
Najut, dann schaue ich mal was noch so passiert.
Männer, denken immer nur ans eine....

-•--•--•--•--•--•--•--•--•--•--•--•--•-


The greatest thing you'll ever learn is just to love and be loved in return

Züchter »»
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor