Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
;)
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 33 Antworten
und wurde 2.395 mal aufgerufen
 Der "Igel-Notruf"
Seiten 1 | 2
Ricky Goldi Offline

Foren-Hoglet


Beiträge: 80

27.03.2013 11:53
#26 RE: Gebärmutter Tumor oder Entzündung Zitat · Antworten

Zitat von Ange im Beitrag #1
Hallo, Nickie (3 Jahre) war heute beim Ultraschall und es wurde eine Abnormalität an der Gebermutter (Infekt oder kleiner Tumor) festgestellt. Als Symptome traten Verminderung der Aktivität und öfters urinieren in kleinen Mengen dazu (Polakiuria)auf. Appetit unvermindert. Allgemeinzustand gut.
Tierarzt will operieren. Wehr hat Erfahrung? Meinungen?


Hallo
Mein Igel verliert beim flitzen durchs Wohnzimmer auch Urin in kleinen Mengen. Immer mal so vereinzelnd kleine Tröpfchen.
Dazu kommt, dass sie ihren Hintern anhebt, sobald ich sie versuche hochzunehmen oder ihr über den Rücken steeichel. Das macht sie allerdings nocht noch nicht so lange.Vorher hat sie immer genufft, wenn ich versucht habe sie zu streicheln.
Fressen und Kot ist normal. ich habe sie mir von unten angeschaut und da sieht aber alles normal aus.
Muss ich mir Gedanken machen und sollte mal lieber zum TA jetzt vor ostern? Ich weiß nicht ob das mit den Urintröpfchen so normap ist.
LG

Igeltante Offline

Putzenmutti


Beiträge: 12.674

27.03.2013 11:59
#27 RE: Gebärmutter Tumor oder Entzündung Zitat · Antworten

Hi,

da liegt ne Inkontinzenz vor, dass sie Urin verliert, ist nicht normal. Ich würde das abklären lassen.

Wie alt ist das Tier? Gerade bei Älteren könnte da einfach nur ne Muskelschwäche vorliegen.

LG Silke



-Besucht uns mal!!!-

Celina Offline

Admin


Beiträge: 2.116

27.03.2013 12:02
#28 RE: Gebärmutter Tumor oder Entzündung Zitat · Antworten

ich würde das auch abklären lassen. Kann eine Inkontinenz sein, aber auch eine Blasenentzündung.

LG
Celina und die Hanse-Hedgies



Einmal Igel, immer Igel!!!

Ricky Goldi Offline

Foren-Hoglet


Beiträge: 80

27.03.2013 12:05
#29 RE: Gebärmutter Tumor oder Entzündung Zitat · Antworten

Im August 2011 gebohren (langohr von anne) ;). also noch nicht so alt.

Igeltante Offline

Putzenmutti


Beiträge: 12.674

27.03.2013 12:21
#30 RE: Gebärmutter Tumor oder Entzündung Zitat · Antworten

Neee, dann ab mit dir zum TA! Je früher, um so besser. Vllt. kannst du Urin zur Untersuchung mitnehmen.

LG Silke



-Besucht uns mal!!!-

Ricky Goldi Offline

Foren-Hoglet


Beiträge: 80

27.03.2013 21:55
#31 RE: Gebärmutter Tumor oder Entzündung Zitat · Antworten

Also die Tierärztin hat mir eine kleine Spritze mitgegeben und meinte ich soll da Urin drin sammeln. Sie muss dann schaun ob sie ne Blasenentzündung hat. Das mit den Tropfen ist nicht übermäßig viel aber irgendwie schon merkwürdig.

Anne Offline

Stachelige Chaos-Tante


Beiträge: 7.499

27.03.2013 22:04
#32 RE: Gebärmutter Tumor oder Entzündung Zitat · Antworten

Ich würde mir da erstmal nicht so viele Sorgen machen und sie gut beobachten.

Es kann sein, dass sie einfach nur "rollig" ist. Die Langohren sind noch sehr natürlich in ihren Verhaltensweisen und ich vermute eher, dass sie mit dem Pipi Markierungen hinterlässt und den Hintern hebt, wenn sie berührt wird.

Ich kann zwar Schlimmeres nicht ausschließen, aber das wäre für mich die wahrscheinlichste Erklärung. Langohren tun sowas im Gegensatz zu Weissbäuchen. Der Frühling steht nunmal vor der Tür und ich bemerke auch ein verändertes Verhalten bei meinen Weissbauchjungens.

____________________________________________________

„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.“ Antoine de Saint-Exupery

FanjaP Offline

Igelgott


Beiträge: 1.463

28.03.2013 07:51
#33 RE: Gebärmutter Tumor oder Entzündung Zitat · Antworten

Das war mein erster Gedanke, dass es klingt wie wenn Ratten Rollig sind
Wusste gar nicht, dass langOhren das auch machen!!

Liebe Grüße, Anja


Anne Offline

Stachelige Chaos-Tante


Beiträge: 7.499

28.03.2013 10:56
#34 RE: Gebärmutter Tumor oder Entzündung Zitat · Antworten

Doch das machen sie. Wenn sie hinten angefasst wird, hebt sie den Hintern und dreht sich um die Hand.
Paarungstanz der Langohren!

Die Pipitröpfchen hinterlassen sie als Markierung, dass in der Nähe ein paarungsbereites Weibchen ist.

In den Langohren steckt noch viel mehr natürlicher Instinkt. Sie sind zwar wie die Weissbäuche alle paar Tage empfangsbereit, aber die natürliche Paarungszeit ist nunmal der Frühling und da strengen sie sich ein bisschen mehr an.

____________________________________________________

„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.“ Antoine de Saint-Exupery

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz