Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
;)
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 39 Antworten
und wurde 1.568 mal aufgerufen
 Gästebereich
Seiten 1 | 2
Lara ( Gast )
Beiträge:

19.07.2012 16:20
Igel-Anschaffung Zitat · antworten

Hallo liebe Igel-Freunde,

ich bin schon seit längerem am Überlegen mir einen oder zwei kleine afrikanische Weißbauchigel zuzulegen. Ich weiß auch das so eine Entscheidung gut überlegt sein will, deswegen hab ich mir jetzt auch eine entsprechende Literatur zugelegt. Aber trotzdem hätte ich gern ein paar Kommtare von Leuten die bereits viel Erfahrung in dem Thema gesammelt haben.
Ich wohne mit meinem Freund zusammen und generell hat er nichts dagegen, jedoch denkt er, dass ein Igel sehr anstrengend ist (ich weiß es ist sehr aufwendig aber ich würds gerne machen für so ne süße Stachelkugel) und ist sich deswegen noch nicht so ganz grün mit dieser Überlegung. Am liebsten würde er sich so eine Igel-Heimhaltung mal anschauen, aber ich fürchte, dass das nicht möglich sein wird :D.
Deswegen hab ich vorab ein paar Fragen.
1. Wieviel kostet so ein Igel, jetzt nicht nur in der Anschaffung sondern mit allem drum und dran mit Futter, Terrarium, die Einrichtung darin usw.
2. Wie sieht es bei den Weißbauchigeln mit Winterschlaf aus?
3. Wann ungefähr ist die Zeit wann die aufstehen abends?
4. Und wann legen sie sich wieder schlafen morgens?
5. Mit was kann man den Igel beschäftigen, also was für Spielzeug hat er gern oder interessiert ihn?
Oh man, ich hatte so viele Fragen und jetzt fallen sie mir nicht mehr ein .
Aber das reicht ja auch fürs erste mal.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.
LG
Lara

FräuleinIgel Offline

Neuling


Beiträge: 24

19.07.2012 18:18
#2 RE: Igel-Anschaffung Zitat · antworten

Hallo Lara!

Ich selbst bin auch ein Neuling, kann dir noch nicht viel raten. Aber der wohl beste Rat ist, les dich einmal quer durchs Forum! Melde dich hier an, und guck, was die anderen so schreiben. Das mit der Haltung ist nicht so einfach, es gibt noch nich viel Niedergeschriebenes in dem Bereich, deswegen gehen die Meinungen, was Futter, Temperatur usw. anbelangt, ziemlich auseinander...
Ich für meine Teile hab in dem Forum mehr gelernt als ich gedacht hätte! Kann es dir also nur ans Herz legen, dich hier gut durchzuackern

Für alle weiteren Infos leite ich dich mal lieber an die Profis weiter

Lg Miri

Anne Offline

Stachelige Chaos-Tante


Beiträge: 7.499

19.07.2012 21:32
#3 RE: Igel-Anschaffung Zitat · antworten

Hallo Lara,

wo wohnst du denn?
Bei mir kommen häufig Leute vorbei um die Igel live zu sehen.
Ich wohne in Köln.

Im Moment ist es allerdings ungünstig, da sich die Igel bis unter die Decke stapeln.
Da bekommt dein Freund einen Schock.

Es gibt aber überall in Deutschland nette Leute die gerne ihre Igel mal zeigen.

Zu deinen Fragen:
1. Terrarium mit Zwischenetage und Wärmelampe, 2 Häuschen, Sandbad, Näpfe, Futter kosten dich ca. 200€.
Das gilt für eine einfache Grundausstattung und ist nach oben hin natürlich offen.
Dazu der Igel, der bei einem anständigen Züchter meist je nach Farbe und Geschlecht ab 100€ aufwärts kostet.

Also solltest du für 2 Igel mit allem Pipapo mit 400€ Minimum für den Start rechnen.

2. Weissbauchigel machen keinen Winterschlaf.

3. Im Durchschnitt stehen sie auf wenn es dunkel wird. Es gibt aber Frühaufsteher und auch Langschläfer, dass ist individuell verschieden.

4. So ist es dann morgens auch. Aber normalerweise gehen sie ins Bett wenn es hell wird.

5. Wenn die Igel ein schönes großes Terrarium haben, beschäftigen sie sich schon sehr gut. Laufteller oder Laufrad, Futterball, etc. mögen sie auch gerne. Ansonsten sind sie einfach sehr neugierig und haben an einem leeren Karton genauso viel Spaß wie an teurem Katzenspielzeug. Alles was spannend riecht lieben sie auch. Kräuter oder zu Weihnachten mal einen Tannenzweig ist der Renner.

Schreib mal wo du wohnst und wir finden bestimmt jemanden der euch mal schauen lässt.

Lg Anne

____________________________________________________

„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.“ Antoine de Saint-Exupery

Lara Offline

Neuling


Beiträge: 40

20.07.2012 06:43
#4 RE: Igel-Anschaffung Zitat · antworten

Vielen Dank schonmal für die ersten Antworten. Jetzt hab ich mich auch mal registriert.
Also ich komme aus dem Raum Koblenz. Das wäre echt toll, wenn wir uns mal die Haltung der Igel anschauen könnten.

Ok, dann sind es weniger Kosten als ich gedacht habe. Wieviel kostet denn so ein Igel monatlich im Durchschnitt?

Ach und mit der Futter- und Einstreubeschaffung und etc. Wo kauft ihr das? Weil ich hab mich hier schonmal umgeschaut. Es sieht recht mager aus mit Futter. Was heißt mager, ich hab bisher noch einen gefunden der Insekten, möglichst lebend, verkauft. Könnt ihr mir da weiterhelfen?

LG
Lara

Madagaskar Offline

Foren-Hoglet

Beiträge: 56

20.07.2012 08:51
#5 RE: Igel-Anschaffung Zitat · antworten

Hallo Lara

Wenn es um Insekten geht kommst Du bei Claus an wirklich einwandfreie Tiere ich habe das glück das ich es nicht weit habe ,aber der verschickt auch ,beliefert auch Zoos,ohne adresse nützt das nicht Ok Claus Futterhandel Limburgerhof ,Friedensau 11,findest Du auch im Internet so.da kosten zb Mehlwürmer 10 eu.Kg Zophobas 19.90 kg und da friss ein Igel eine Weile (gibt es auch in kleineren Mengen )
Fals Du auf Winterschläfer stehst gibt es ja auch Tanrek

viele Grüsse Jürgen

Lara Offline

Neuling


Beiträge: 40

20.07.2012 09:05
#6 RE: Igel-Anschaffung Zitat · antworten

Hallo Jürgen,

vielen Dank für den Tipp mit Claus, allerdings um da vorbei zu fahren ist es doch ein bisschen weit weg (knapp 200km )
Aber ich werde mir diese Adresse auf jeden Fall merken.

Ne, ich steh eigentlich gar nicht auf Winterschläfer, deswegen hab ich extra nachgefragt :P


Mir fällt da auch noch eine Frage ein. Wie sieht es aus mit dem Einstreu im Terra? Was ist da als Material gut geeignet?

Liebe Grüße
Lara

Anne Offline

Stachelige Chaos-Tante


Beiträge: 7.499

20.07.2012 09:46
#7 RE: Igel-Anschaffung Zitat · antworten

Die meisten nehmen gutes staubfreies Kleintiereinstreu.

Futtertiere bekommst du an vielen Stellen und es gibt viele Futtertierversender die eine gute Qualität liefern.

Trotzdem sollten die Insekten immer gut angefüttert werden, da sie beim Versand ihren Bauch oft mit Pappe und Zeitung füllen. Insekten darf man vor dem Versand einen Tag nicht füttern, damit es nicht zu feucht im Karton wird.

Ich verschicke auch öfter mal Schaben und Heuschrecken aus meiner eigenen Zucht.

Wegen einem Igelhalter in der Nähe von Koblenz schaue ich mich mal um. Sonst müsst ihr euch halt mal am Wochenende den Kölner Dom und meine Igel ansehen.

____________________________________________________

„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.“ Antoine de Saint-Exupery

Lara Offline

Neuling


Beiträge: 40

20.07.2012 12:21
#8 RE: Igel-Anschaffung Zitat · antworten

Was heißt denn gut angefütter werden? Heißt das, wenn ich die bekommen habe, dass ich die Insekten erst nochmal füttern muss??
Nach welchem Schlagwort sollte ich denn suchen, um einen Futtertierhändler zu finden? Oder kannst du mir vielleicht noch Adressen von Versendern mit guter Qualität nennen?

Ach also ich war schon öfters in Köln und Köln ist ja von Koblenz jetzt auch nicht am anderen Ende der Welt. Und wenns um die Igel geht komm ich gern nochmal nach Köln.

Dann hab ich mal wieder noch eine Frage. (Tut mir Leid, dass ich so viele hinterfrage )
Wie sieht es mit nem Terra aus. Aus welchem Holz sind die Terras eigentlich? und wäre es vielleicht günstiger eins selbst zu bauen?

Liebe Grüße und ein dickes Dankeschön für eure Bemühungen :)
Lara

tiffany Offline

Igelgott


Beiträge: 1.424

20.07.2012 12:38
#9 RE: Igel-Anschaffung Zitat · antworten

Hallo erstmal,

also, die Futtertiere solltest Du selber vorher anfüttern mit gesundem Obst und Gemüse
sowie Haferflocken etc., bevor Du sie verfütterst.

Du bekommst die Futtertiere normalerweise auch in einer normalen Zoohandlung bei Dir
in der Nähe, ansonsten suchen mit "Futtertiere" oder ähnlichen Begriffen...

http://www.futtertiere-online.de/

Terrarien bekommst Du meist mit OSB, ESB oder seltener mit Naturholz. Es sollte etwa die Masse
1,50 x 0,60 x 0,60 m haben.
Ich habe eins selber gebaut, das war wesentlich teurer als die gekauften.
Du kannst einen Bausatz bestellen,
der ist dann schnell zusammen gebaut und mit der Einrichtung hast Du ja dann immer noch
genug zu basteln :)
Anregungen und Fotos findest Du in diesem Thema:

Schöner wohnen für Igel - Eure Terrarien

Liebe Grüsse, Tiffany




http://tiffanyhedgies.de.tl/Home.htm

Igeltante Offline

Putzenmutti


Beiträge: 12.674

20.07.2012 13:18
#10 RE: Igel-Anschaffung Zitat · antworten

Also Futtertiere kaufen und sofort verfüttern ist Nonsens. Die gekauften Tiere sollten wenigstens eine Woche lang gut angefüttert werden. Das heißt, du musst entsprechende Boxen bereitstellen können. Das gelb/blaue Möbelhaus hat wunderschöne Boxen mit Deckeln, die man nur mal n bißchen umbauen muss (Alugaze in den Deckel). Als Wasserversorger habe ich Deckel von Gläsern, in die ich in Wasser getränkte Wattepads lege. Von Aquagelen haben wir Abstand genommen. Gerüchten zur Folge sind diese Aquagele mit Chemikalien versehen...

LG Silke



-Besucht uns mal!!!-

Madagaskar Offline

Foren-Hoglet

Beiträge: 56

20.07.2012 13:55
#11 RE: Igel-Anschaffung Zitat · antworten

Die Firma Claus ist ein Futterhandel mit Versand man muss nicht hinfahren und ich kenne bisher keinen der was besseres liefert ,ich hole das nur ab weil es auf dem Weg liegt ,und profesionell ist der mit sicherheit in dem Bereich ,da kann ein Zoogeschäft einpacken, Der liefert zb auch dem Zoo Heidelberg eine Kundenliste habe ich natürlich nicht kann auf wunsch auch gerne mal die Preise reinschreiben wenn da wer sowas als info will

Lara Offline

Neuling


Beiträge: 40

21.07.2012 10:51
#12 RE: Igel-Anschaffung Zitat · antworten

Das wäre nett, wenn du mal so paar Preise auch so die Versandkosten reinschreiben kannst. Ich bin noch in der Ausbildung und muss deswegen schauen, ob ich mir den kleinen Kerl leisten kann. Ich will ja nicht das er mir verhungert oder ich ihn später aus Geldnot wieder abgeben muss
Zum Futter hab ich dann noch eine Frage: auf welches Futter greift ihr noch zurück, wenns nicht gerade Lebendfutter ist?

Und noch eine Frage, gibt es einen Unterschied zwischen Sandbad und Ecktoilette?

Liebe Grüße
Lara

igel-dirgni Offline

Igel-Legende


Beiträge: 5.396

21.07.2012 13:23
#13 RE: Igel-Anschaffung Zitat · antworten

hochwertiges Katzentrockenfutter steht bei mir immer zur Verfügung. Ich nehme Sanabelle, Josera. Bei einem Igelchen bleiben die Kosten da überschaubar. Ich kaufe bei zooplus im Internet ein. Ansonsten sachen, die Du ausprobieren musst, ob das Igelchen sie mag: Hähnchen/Putenfleisch gewolft oder in kleinen Stücken roh (wenn Du genau weißt, wo das Fleisch her ist) oder gegart, Schabfleisch vom Rind, Rührei. Bedenken musst Du, dass Du nichts würzt und auch kein Fett. Mit Wasser garen. Fisch ist auch ne Option.

lg Ingrid



Tiere öffnen einem das Herz und lehren den Menschen wieder die kleinen Freuden
des Lebens zu ehren und zu geniesen

Igeltante Offline

Putzenmutti


Beiträge: 12.674

21.07.2012 15:29
#14 RE: Igel-Anschaffung Zitat · antworten

Im Sandbad sollen die Igel sandeln, in der Ecktoilette ihr Geschäft verrichten. Nur leider haben die Igel ihren eigenen Kopf^^ Unsere Tiere haben immer ein Sandbad zur Verfügung - dort drin wälzen sie sich und sie benutzen es auch als Klo (was nicht heißt, dass nichts ins Streu geht). Eine Überlegung ist es auch wert, zwei Behältnisse aufzustellen. Also grundsätzlich hofft man dadurch, dass die Tiere in dem einen Behälnis sandeln und ins andere machen. Eine Ecktoilette finde ich als alleiniges Behältnis zu klein.

LG Silke



-Besucht uns mal!!!-

Lara Offline

Neuling


Beiträge: 40

21.07.2012 17:49
#15 RE: Igel-Anschaffung Zitat · antworten

Ok, jetzt sind meine Fragen eigentlich weitesgehend beantwortet (zumindest fallen mir grade keine mehr ein )

Jetzt wär's noch toll wenn ich denn wirkich jemanden aus meiner Ecke finden könnte um mir die kleinen Tierchen mal aus der Nähe betrachten zu können.

Ich danke euch vielmals für eure Informationen und dass ihr Neulingen wie mir so mit Rat und Tat zur Seite steht .
Das ist echt ein tolles Forum
Liebe Grüße
Lara

Madagaskar Offline

Foren-Hoglet

Beiträge: 56

22.07.2012 10:05
#16 RE: Igel-Anschaffung Zitat · antworten

Hallo Lara

Blöderweise steht die Preisliste nicht im Internet,naja dafür habe ich ja eine Liste
Mehlwürmer Dose 50g 1,65 ,500g 5.-,Zophobas Dose 2.- 1kg 18,60,Buffalowürmer Dose 2.- ,1liter 18,40,
Heimchen Dose (60st mittel)1.80,500 st 15,45 ,Grillen Dose (40st mittel)1,80 , 250 st 15,45 ,Heuschrecken Dose (15 st Mittel)3,20 ca 150 st 27,37, Vesand 4,75 (bis 3 Karton )und Verpackung 1,50 pro Karton Meinen Bedarf ,bzw den meiner Tanrek darf ich nicht als Masstab nehmen,aber ich schätze für 2 Igel wirst Du wenn Du nicht immer nur das billigste Kauft zwischen 20 und 50 Euro locker auskommen ,ich kaufe zb Putenfleisch beim Hofladen und friere das portioniert für 2/3 Tage ein dann ist das sicher noch besser als im Supermarkt.Für Heuschrecken und Grillen wie ja schon bekannt ein eigenes becken mit Gazedeckel ,die Mehlwürmer und Zophobas habe ich im Kunststoffwannen die sind ausbruchsicher ,wenn ca 10 cm hoch und glatt Zumindest die von Claus bleiben locker 4-6 Wochen fit wenn sie nicht gerade in der Sonne stehen Bei Bedarf hätte ich noch ein Holzterra übrig 1,6x0,6x0,6 muss man ein bischen aufmöbeln ,Transport kann ich sicher bei gelegenheit organisieren .
Hoffe mal es ist soweit hilfreich,
LG Jürgen

Lara Offline

Neuling


Beiträge: 40

22.07.2012 12:35
#17 RE: Igel-Anschaffung Zitat · antworten

Vielen Dank für die ausführlichen Informationen, Jürgen.
Die Kunststoffwanne für die Zophobas und die Mehlwürmer, muss die oben zu sein???

Liebe Grüße
Lara

Igeltante Offline

Putzenmutti


Beiträge: 12.674

22.07.2012 13:15
#18 RE: Igel-Anschaffung Zitat · antworten

Bei den Zophobas würde ich eine Wanne mit höherem Rand nehmen, damit sie da nicht rauskommen. Bei den Mehlwürmern reichen 10 cm dicke - du darfst sie auch nicht sehr hoch einfüllen, sonst fangen sie an zu gammeln (die Reibung der Würmer erzeugt eine gewisse Wärme). Ich würde immer eine offene Wanne nehmen, denn die Larven sind nicht in der Lage, glatte Wände zu erklimmen.

LG Silke



-Besucht uns mal!!!-

Madagaskar Offline

Foren-Hoglet

Beiträge: 56

22.07.2012 13:21
#19 RE: Igel-Anschaffung Zitat · antworten

Hallo Lara wenn man Katzen hat macht ein Eierkarton sinn ,da das offensichtlich als Katzenschutz reicht(bei meinen Katzen),die würmer brauchen keinen Deckel,Ich füttere die Mehlwürmer mit Kleie ,die Zophobas mitKatzennassfutter und Fleischstückchen (ungewürzt)da braucht man nicht viel davon,je nach Menge kann man die Würmer auch in üblichen behältnissen von Gummibärchen u Ä unterbringen (die Dosen die es da gibt,Gummibärchen natürlich selbst essen )
Hoffe man erkennt das Terra ,muss man noch die Scheiben Putzen und entsprechen den Igelwünschen einrichten.
Liebe Grüsse Jürgen

Angefügte Bilder:
IMG_0496.JPG  
Igeltante Offline

Putzenmutti


Beiträge: 12.674

22.07.2012 17:19
#20 RE: Igel-Anschaffung Zitat · antworten

Der Eierkarton macht immer Sinn, nicht nur als Katzenschutz. Er dient den Würmern zum Verstecken und nimmt Feuchtigkeit auf.

LG Silke



-Besucht uns mal!!!-

Lara Offline

Neuling


Beiträge: 40

22.07.2012 18:58
#21 RE: Igel-Anschaffung Zitat · antworten

Also wozu sind die Eierkartons gut? Zur Aufbewarung der Mehlwürmer?? Hab ich nicht ganz verstanden

Und wenn ich auch mal fragen darf, wie füttert man das Lebendfutter denn genau? Schmeißt ihr die einfach ins terra, gebt ihr die in einem Behälter darein? Oder wie macht ihr das?

Liebe Grüße
Lara

Madagaskar Offline

Foren-Hoglet

Beiträge: 56

22.07.2012 19:25
#22 RE: Igel-Anschaffung Zitat · antworten

Hallo Lara
Der Eierkarton bzw die Platten auf denen im Allgemeinen Eier ca 30 stck verpackt sind liegen einfach im Behälter,die Würmer sammeln sich da gerne drunter ,da geht sicher auch einer bei dem Du den Deckel abmachst .Die ürmer kann man aus der Hand füttern ,wenn der Igel Finger und Hand auseinanderhält,dient auch dazu das er zutraulicher wird,oder in einen Napf der glatte Wänd hat,was bei Zophobas nicht so gut klapt die kommen recht hoch durch ihre länge und krabbeln dann durchs Terra,mach mir nichts aber da kommen die eventuell auch raus ,aber der Igel sucht die normalerweise auch und jagd dann eben ,ist auch eine schöne Beschäftigung,Heuschrecken kommen da weniger raus und sind auch spannend (für den Igel)
Liebe Grüsse Jürgen

Madagaskar Offline

Foren-Hoglet

Beiträge: 56

22.07.2012 19:30
#23 RE: Igel-Anschaffung Zitat · antworten

Beispiel Zophobas

Angefügte Bilder:
IMG_0502.JPG  
Igeltante Offline

Putzenmutti


Beiträge: 12.674

22.07.2012 19:36
#24 RE: Igel-Anschaffung Zitat · antworten

Gewürm und adulte Heuschrecken verfüttern wir lebend, alles andere muss vorher in den Froster. Das kann man aufgetaut auch prima füttern. Für Gewürm eignen sich beispielsweise auch Sandbäder - einfach reinschmeißen und die Igel suchen und futtern lassen.

LG Silke



-Besucht uns mal!!!-

Lara Offline

Neuling


Beiträge: 40

22.07.2012 19:56
#25 RE: Igel-Anschaffung Zitat · antworten

Was heißt denn alles andere muss in den Froster? Was ist denn bei euch noch alles andere?

Achso, Rührei soll ja auch bei den Igeln sehr beliebt sein. Wie oft kann man das denn füttern? Bzw. wie wenig sollte man davon nur füttern?

Ach du je das ist ja ein ganz schönes Gewusel bei den Zophobas :D Was essen die Zophobas eigentlich?
+
Liebe Grüße
Lara

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor