Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
;)
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 661 mal aufgerufen
 Allgemeines
yvonne Offline

Igelkenner


Beiträge: 711

25.03.2012 23:38
Jemand vielleicht ein Tipp für mich Zitat · antworten

Hallo, ich bräuchte jetzt doch mal einen Tipp was ich denn anders machen könnte. Flöckchen wird immer schlimmer, wenn ich ihn mal raus nehmen muss kotet er mich sofort an vor Angst! Ich darf nicht mal den Raum betreten dann nufft er sofort und rast regelrecht ins Haus zurück und überhaupt bewegt er sich gar nicht mehr, er kommt nicht mehr aus seinem Haus raus nichtmal nachts er macht sich sogar lieber Sein Geschäft ins Häuschen. Ich versteh das nicht er war zwar schon immer nuffig, aber jetzt stück für stück so extrem? Kann es sein das er mich vielleicht nicht Leiden kann? Gibt es bei igeln doch bestimmt auch:-( ich bin irgendwie schon entäuscht, ich Versuch doch wirklich alles das es ihm gut geht? Ich hab absolut nichts von Flöckchen, sehe ihn ja nicht mal mehr:-( was mache ich denn falsch??? Wäre für einen Rat dankbar, bin echt hilflos Lg yvonne

Igeltante Offline

Putzenmutti


Beiträge: 12.674

26.03.2012 14:14
#2 RE: Jemand vielleicht ein Tipp für mich Zitat · antworten

Hallo Yvonne,

das klingt wirklich enttäuschend und ob es da eine Lösung gibt, ist fraglich.

Fakt ist: wenn das Tier solche Angst hat, gehört es nicht in deine Hände. Dann gehört es in seinem Terrarium / Auslauf versorgt und sonst gänzlich in Ruhe gelassen. Evtl. fängt er sich, kann Sicherheit in seinem Terrarium erlangen, damit er sich dann wieder öfter blicken lässt.

LG Silke



-Besucht uns mal!!!-

Anne Offline

Stachelige Chaos-Tante


Beiträge: 7.499

26.03.2012 14:21
#3 RE: Jemand vielleicht ein Tipp für mich Zitat · antworten

Bist du sicher, dass der arme Kerl nicht vielleicht Schmerzen hat?

____________________________________________________

„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.“ Antoine de Saint-Exupery

Neela Offline

Foren-Hoglet

Beiträge: 61

26.03.2012 15:33
#4 RE: Jemand vielleicht ein Tipp für mich Zitat · antworten

Daran hab ich auch gleich gedacht. Aber wie willst du das bei einem Igel, der sich weder zeigt noch anfassen lässt, feststellen?

Das klingt wirklich extrem:-( Frisst er normal?

Anne Offline

Stachelige Chaos-Tante


Beiträge: 7.499

26.03.2012 17:10
#5 RE: Jemand vielleicht ein Tipp für mich Zitat · antworten

Vielleicht gibt es ja einen erfahrenen Igelhalter in der Nähe, der in der Lage ist, einen schlecht gelaunten Igel zu handeln.

Wenn ein akuter Verdacht besteht dass er Schmerzen hat, und wirklich nur dann, kann man ihm Schmerzmittel geben und schauen ob sich sein Verhalten ändert. Das sollte aber wirklich die allerletzte Lösung sein, weil das Zeug nicht gesund ist.

Habe aber die Geschichte von Flöckchen (wie alt, woher etc.) nicht im Kopf und daher war das mit den Schmerzen nur meine allererste Eingebung.
Werde nachher mal nachlesen und vielleicht finde ich auch noch eine andere Erklärung.

Es gibt natürlich Igel, die erst aufstehen, wenn alles ruhig ist und sich nicht gerne anfassen lassen.

____________________________________________________

„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.“ Antoine de Saint-Exupery

Schafi Offline

Foren-Hedgie


Beiträge: 250

26.03.2012 20:10
#6 RE: Jemand vielleicht ein Tipp für mich Zitat · antworten

Also ich hab auch so ein Nuffkopp. Der will auch gar nichts von mir wissen. Er lässt sich zwar händeln, aber er kommt auch erst raus wenn ich im Bett bin und er ganz bestimmt alleine ist. Goofy is eben so und wird auch immer so bleiben, ich hab mich damit abgefunden.
Ich hab lange versucht ihn zahmer zu bekommen mit Zophoas aus der Hand, aber selbst das klappt bis heute nicht.

Grüssle Eva

Neela Offline

Foren-Hoglet

Beiträge: 61

26.03.2012 21:01
#7 RE: Jemand vielleicht ein Tipp für mich Zitat · antworten

Ich hab auch an Schmerzen gedacht, weil Yvonne schrieb, dass es mit Flöckchen schlimmer wird. Darum hab ich nach dem Fressen gefragt, das wäre ja zum Beispiel auch ein Indiz.

Wenn ein Igel schon immer so ist, okay, dann muss man das akzeptieren. Aber wenn sein Verhalten sich verändert, sollte man auch an ein gesundheitliches Problem denken, finde ich.

yvonne Offline

Igelkenner


Beiträge: 711

27.03.2012 17:21
#8 RE: Jemand vielleicht ein Tipp für mich Zitat · antworten

Mmm also fressen tut er mittlerweile ganz gut hab das Futter wieder gewechselt und jetzt geht er auch wieder richtig dran, Kot ist auch normal abgenommen hat er nicht! Er sieht auch nicht zu dünn aus und auch so sonst sieht das Tier gesund aus. Ich Händle ihn nur das nötigste bei der grundreinigung und für in den Auslauf!! Er war schon immer ein nuffkopf von Anfang an aber noch nie so extrem, er ist jetzt 6 Monate alt. Mach mir halt schon was sorgen, hab das ganze jetzt mal beobachtet er kommt nur raus wenn es total ruhig, also keiner im raum ist,weil ich jetzt ein paar mal in den raum kam und er draußen war und Super schnell verschwunden ist. Ich glaub ihr habt recht, er wird ein extrem schüchterner Igel sein, schade, aber das werd ich akzeptieren wenn das so ist. Wollte mir natürlich mal Tipps holen hätte ja auch sein können, das ich da was hätte ändern können. Lg yvonne

yvonne Offline

Igelkenner


Beiträge: 711

27.03.2012 17:37
#9 RE: Jemand vielleicht ein Tipp für mich Zitat · antworten

Also er hat auch keine Knoten oder sowas der Bauch ist auch weich, alles ist sauber und keine Wunden, hab da nachgeschaut war zwar nicht leicht, wollte aber auf Nummer sicher gehen, da musste der kleine Kerl jetzt leider durch, soll ja auch nur zu seinem besten sein, jetzt bekommt er natürlich wieder seine Ruhe, will ja keinen unnötigen Stress für das Tier!!

Madagaskar Offline

Foren-Hoglet

Beiträge: 56

22.07.2012 22:04
#10 RE: Jemand vielleicht ein Tipp für mich Zitat · antworten

Hallo Yvonne

es wäre vielleicht auch einen Versuch wert ,wenn Du viel geduld hast zb neben dem Terrarium sitzen und zb lesen ...dann gewöhnt er sich an Deine anwesenheit und merkt das ihm nichts passier,ist halt zeitaufwändig und sicher nicht in einer Woche erledigt,natürlich darfst Du nichts machen was besonders Geräuschintensiv ist,er soll sich ja raustasten können.
LG Jürgen

Nkosi Offline

Nuffi


Beiträge: 323

30.07.2012 09:01
#11 RE: Jemand vielleicht ein Tipp für mich Zitat · antworten

Hallo Yvonne,

das ist ja schade mit deinem Igelchen, du bist traurig und er hat totalen Stress!

Mir würde noch was einfallen in der Hoffnung, und zwar folgendes: Versuche doch mal eine Woche lang immer wieder etwas frisch Getragnes von dir in sein Terra zu legen, meinetwegen ne Socke, ein Top oder was du entbehren kannst, das auch evtl. nicht so schlimm ist, wenn es eingesaut wird. Nichts einparfümiertes, sondern einfach nur mit deinem Geruch.

Erst legst du es ins Terra, in der zweiten Woche an oder sogar in sein Häuschen. Fang danach an, sein TroFu und auch Leckerchen nicht mehr in den Napf zu tun, sondern in dem Kleidungsstück zu verstecken, und nur dort! Du kannst ja sehr einfach sehen, ob er sich das Essen herausgesucht hat.

Vielleicht gewöhnt er sich an deinen Geruch und verbindet irgendwann damit, dass "Yvonne" = Essen und Leckereien, also etwas Gutes bedeutet. Vielleicht kannst du nach 4 Wochen mal wieder versuchen, dich ihm vorsichtig zu nähern?

Liebe Grüße, Nici

yvonne Offline

Igelkenner


Beiträge: 711

05.08.2012 16:11
#12 RE: Jemand vielleicht ein Tipp für mich Zitat · antworten

Hallo,
Ja ich hab das immer direkt von Anfang an mit den t-Shirts gemacht das sie sich an meinen Geruch gewöhnen er ist der einzige bei dem es leider nicht klappt, ich muss es einfach akzeptieren das ich da einen extrem ängstlichen nuffkopf habe und ihm seine Ruhe geben die er möchte ich will ihm nichts aufzwingen und will nicht das er Stress hat deswegen akzeptiere ich es einfach schade ist aber leider so

Liebe Grüße yvonne

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor