Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
;)
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 75 Antworten
und wurde 3.728 mal aufgerufen
 Haltung und Pflege
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Ashmore Offline

Igelgott


Beiträge: 1.021

02.05.2011 19:11
#51 RE: Eingewöhnung eines kleinen Igels Zitat · Antworten

Das ist durchaus möglich, aber die Zeit ist eh vorbei, wo es Tiefkühl Melis gab bei mir

lg Samanta

________________________________________

Was du liebst lass frei, kommt es zurück gehört es dir für immer.

AnnaK Offline

Igelkenner


Beiträge: 576

02.05.2011 19:12
#52 RE: Eingewöhnung eines kleinen Igels Zitat · Antworten

Ach, so. Da hab ich dich falsch verstanden
Ich hab jetzt übrigens einen Wurm abgetaut und pampig sieht der zumindest von außen nicht aus. Antatschen mag ich das nackige weiße Ding jetzt aber auch nicht unbedingt.
Bei unserem Futterhaus gab es heute übrigens das ganze Insektenzeug für 20% billiger. Hab mal ne Dose Grashüpfer, Heimchen und Grillen geholt und mäste die jetzt auch schon eifrig... Die werden nämlich auf jeden Fall gefrostet, weiß sonst echt nicht, wie ich die Hüpfis aus der Dose hole...

Igeltante Offline

Putzenmutti


Beiträge: 12.674

02.05.2011 19:17
#53 RE: Eingewöhnung eines kleinen Igels Zitat · Antworten

Wenn du die Hüpferlinge ne Weile in den Kühlschrank stellst, werden sie (zumindest für ne gewisse Zeit) ziemlich lahm - nur für den Fall, dass du doch lebend füttern willst, kriegst du sie also ganz einfach aus der Dose.

LG Silke



-Besucht uns mal!!!-

AnnaK Offline

Igelkenner


Beiträge: 576

02.05.2011 19:31
#54 RE: Eingewöhnung eines kleinen Igels Zitat · Antworten

Guter Tipp! So kann ich dann auch aussortieren... zwei der Hüpfis leben nämlich offensichtlich nicht mehr und die will ich am Ende nicht aus Versehen mit verfüttern.
Aber mal was anderes: Boah, sind die laut!! Die stehen bei uns in der leeren Badewanne und geben dem Bad ein ulkiges Wald-und-Wiesen-Flair. Als mein Männe eben auf Toilette war hat er sich ganz schön gewundert

Anne Offline

Stachelige Chaos-Tante


Beiträge: 7.499

02.05.2011 21:21
#55 RE: Eingewöhnung eines kleinen Igels Zitat · Antworten

Also der Hersteller garantiert hohe Qualität seiner Frostinsekten.

Ist ja auch nur für jeden Tag, aber z.B. für Igelsitter und bei Engpässen praktisch.
Ich tue sie z.B. auch mal ins Rührei.

Ausserdem hat er ne total coole HP.
http://www.topinsect.be/

____________________________________________________

„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.“ Antoine de Saint-Exupery

Igeltante Offline

Putzenmutti


Beiträge: 12.674

03.05.2011 06:56
#56 RE: Eingewöhnung eines kleinen Igels Zitat · Antworten

Zitat von Anne
Also der Hersteller garantiert hohe Qualität seiner Frostinsekten.


Eh klar, oder soll er drauf schreiben: "Unsere Frostinsekten sind gehaltloser, als ein Glas Wasser." Fakt ist: ohne gut loading tust du den Viechern keinen Gefallen. Sie fressen bestensfalls leere Hüllen.

Anna, so n entfleuchter Hüpfer kann dir den Nachtschlaf kosten. Iwann kannste dat "ulkige Wald-und-Wiesenflair" nicht mehr hören. Heimchen kommen mir mittlerweile nicht mehr ins Haus. Deren Pestpotential ist erheblich höher, als das sämtlicher anderer Insekten. Man sollte diese Insekten lebend aber ohnehin idiotensicher hältern!

LG Silke



-Besucht uns mal!!!-

AnnaK Offline

Igelkenner


Beiträge: 576

03.05.2011 16:22
#57 RE: Eingewöhnung eines kleinen Igels Zitat · Antworten

Zitat von Igeltante

Zitat von Anne
Also der Hersteller garantiert hohe Qualität seiner Frostinsekten.



Anna, so n entfleuchter Hüpfer kann dir den Nachtschlaf kosten. Iwann kannste dat "ulkige Wald-und-Wiesenflair" nicht mehr hören. Heimchen kommen mir mittlerweile nicht mehr ins Haus. Deren Pestpotential ist erheblich höher, als das sämtlicher anderer Insekten. Man sollte diese Insekten lebend aber ohnehin idiotensicher hältern!




Gut, auf Dauer muss ich die auch nicht unbedingt haben! Man hört die jaauch echt ohne Pause trillern Solange die leben mache ich die Box aber auch keinen Spalt auf. Das Futter hab ich auch auf dem Balkon eingefüllt und morgen gehts geschlossen ab in den Froster. Nur von den Grashüpfern sind inzwischen schon ein paar mehr tot (fünf! so ein Mist...). Die sind grad seit ner halben Stunde im Kühlschrank, damit ich vor dem Frosten die lebendigen erkennen kann.

AnnaK Offline

Igelkenner


Beiträge: 576

03.05.2011 16:23
#58 RE: Eingewöhnung eines kleinen Igels Zitat · Antworten

Ups, hab beim Zitieren Blödsinn gemacht

AnnaK Offline

Igelkenner


Beiträge: 576

03.05.2011 23:15
#59 RE: Eingewöhnung eines kleinen Igels Zitat · Antworten

Huhuhu... ich lach mich kaputt!! Emil wetzt grad wie blöd durch den Freilauf, speichelt sich an jeder Ecke ein, leckt uns über die Hände und ist einfach nur lustig anzuschauen. Und wisst ihr, was das Eis gebrochen hat? Zwei Brocken Josera Minette
Hab ihm das Futter heute mal einfach nicht in nem Napf präsentiert und da hat er sich wohl gewundert, als er aufgestanden ist und hat es uns dann aus der Hand gefressen.

AnnaK Offline

Igelkenner


Beiträge: 576

04.05.2011 00:14
#60 RE: Eingewöhnung eines kleinen Igels Zitat · Antworten

Völlig verwackelt, aber ich zeig ihn euch mal

Das sollten die bei Josera mal auf die Packung schreiben !!! Dann hätte ich direkt nen Jahresvorrat bestellt.

Der wiegt übrigens inzwischen satte 250g!!

Angefügte Bilder:
CIMG0383.JPG   CIMG0384.JPG   CIMG0385.JPG   CIMG0381.JPG  
Josielein Offline

Foren-Hedgie

Beiträge: 148

04.05.2011 07:10
#61 RE: Eingewöhnung eines kleinen Igels Zitat · Antworten



na siehst du!! bisschen geduld zahlt sich doch aus! freu mich total für dich und ja mit so manchem futter kann man alles bezwecken.

echt süßes kerlchen

lg josielein

igel-dirgni Offline

Igel-Legende


Beiträge: 5.396

04.05.2011 16:45
#62 RE: Eingewöhnung eines kleinen Igels Zitat · Antworten

das freut mich, ass Deine geduld sich bezahlt gemacht hat. Ist ja ein richtig Süßer.

lg Ingrid



Tiere öffnen einem das Herz und lehren den Menschen wieder die kleinen Freuden
des Lebens zu ehren und zu geniesen

Igeltante Offline

Putzenmutti


Beiträge: 12.674

04.05.2011 18:40
#63 RE: Eingewöhnung eines kleinen Igels Zitat · Antworten

Geht doch

LG Silke



-Besucht uns mal!!!-

magicmelodie Offline

Igelgott


Beiträge: 1.291

04.05.2011 22:14
#64 RE: Eingewöhnung eines kleinen Igels Zitat · Antworten

Hach, der suese kleine stinker
Pass Mahl auf das er nicht so dick wird wie sein gizmo Opa

lg Bianca
und die Deisterhedgies


www.deisterhedgies.repage3.de

AnnaK Offline

Igelkenner


Beiträge: 576

05.05.2011 06:39
#65 RE: Eingewöhnung eines kleinen Igels Zitat · Antworten

@ Bianca: Mal schauen, wenn Hanibal kommt ! Der hat Gizmo dann ja nicht nur zum Opa, sondern direkt zum Papa. Am Ende hab ich dann die Wildecker Herzbuben hier

Ashmore Offline

Igelgott


Beiträge: 1.021

05.05.2011 11:29
#66 RE: Eingewöhnung eines kleinen Igels Zitat · Antworten

Zitat von AnnaK
@ Bianca: Mal schauen, wenn Hanibal kommt ! Der hat Gizmo dann ja nicht nur zum Opa, sondern direkt zum Papa. Am Ende hab ich dann die Wildecker Herzbuben hier



Ohh schön dann muss Emil ja nicht mehr allein leben, und wer hat was gegen die Wildecker Herzbuben, außer evtl. Gesanglich

lg Samanta

________________________________________

Was du liebst lass frei, kommt es zurück gehört es dir für immer.

Igeltante Offline

Putzenmutti


Beiträge: 12.674

05.05.2011 12:33
#67 RE: Eingewöhnung eines kleinen Igels Zitat · Antworten

Zitat von Ashmore
wer hat was gegen die Wildecker Herzbuben, außer evtl. Gesanglich


Niemand. Im Winter warm, im Sommer schattig. Nur die Klappe halten müssen se.

LG Silke



-Besucht uns mal!!!-

igel-dirgni Offline

Igel-Legende


Beiträge: 5.396

05.05.2011 13:46
#68 RE: Eingewöhnung eines kleinen Igels Zitat · Antworten

Niemand. Im Winter warm, im Sommer schattig. Nur die Klappe halten müssen se.[/quote]

als Wärmekissen???!!!!! Neverever, Silke - lieber frier ich.


lg Ingrid



Tiere öffnen einem das Herz und lehren den Menschen wieder die kleinen Freuden
des Lebens zu ehren und zu geniesen

Igeltante Offline

Putzenmutti


Beiträge: 12.674

05.05.2011 20:20
#69 RE: Eingewöhnung eines kleinen Igels Zitat · Antworten

LG Silke



-Besucht uns mal!!!-

AnnaK Offline

Igelkenner


Beiträge: 576

11.05.2011 09:13
#70 RE: Eingewöhnung eines kleinen Igels Zitat · Antworten

Hallo ihr Lieben,
ich poste meine neue Frage am Besten auch mal hier, gehört ja im Prinzip alles noch zum gleichen Topic:

Ich komme noch nicht so ganz dahinter, wann Emil den Freilauf schätzt und wann ihm das mega Stress bereitet. Ich hab ihn jetzt so in etwa alle zwei Tage draußen und dann läuft er da fröhlich rum, beschnuppert alles, frisst und spielt mit den Sachen im Terra (d.h. er verschiebt sie ;o). Jetzt war er z.B. vorgestern draußen und mein Mann konnte ihn sogar am sichtbaren Fell streicheln, das man sieht, wenn er hochbeinig läuft. Sogar unten am Hals und das bei normalem Licht!
Gestern habe ich ihn nochmal rausgenommen und da war alles wieder ganz anders. Emil hat sich kein Stück bewegt, saß auf seiner Decke und hat vor Schreck großes und kleines Geschäft gemacht. Ich hab ihn da erstmal in Ruhe gelassen, damit er sich entspannen kann, aber da hat er sich total eingestachelt und keinen Millimeter bewegt. Komme noch nicht so ganz hinter Emils Launen und wann er sich was wünscht

Ich würde ihn ja gerne jeden Abend in den Freilauf lassen, aber manchmal mag er es eben und manchmal hat er furchtbare Angst davor.

Im Terra geht es immer gleich los. Ich stimme ihn mit einem TroFu-Bröckchen versöhnlich, er mummelt es und wenn er damit fertig ist, hebe ich ihn vorsichtig raus, was er eigentlich immer doof von mir findet. Draußen geht es dann aber ganz unterschiedlich weiter... Kennt ihr das auch? Habt ihr vielleicht ein paar Tipps für mich, wie ich lernen kann das besser einzuschätzen?

Igeltante Offline

Putzenmutti


Beiträge: 12.674

11.05.2011 09:40
#71 RE: Eingewöhnung eines kleinen Igels Zitat · Antworten

Hast du die Möglichkeit, ihm den Zugang zum Freilauf selbst zu ermöglichen? Evtl. durch eine Rampe. So kann er selbst entscheiden, ob er raus möchte.

LG Silke



-Besucht uns mal!!!-

Anne Offline

Stachelige Chaos-Tante


Beiträge: 7.499

11.05.2011 15:09
#72 RE: Eingewöhnung eines kleinen Igels Zitat · Antworten

Ich kenne es eigentlich nur so, dass manche Igel den Freilauf lieben und andere eben nicht.
Einen Igel der nicht weiß was ihm gefällt hatte ich bisher noch nicht.

Bist du sicher, dass die äusseren Bedingungen sonst gleich waren?

Ein bisschen mehr Licht oder ein laufender Fernseher können das Verhalten schon beeinflussen.

____________________________________________________

„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.“ Antoine de Saint-Exupery

AnnaK Offline

Igelkenner


Beiträge: 576

11.05.2011 18:20
#73 RE: Eingewöhnung eines kleinen Igels Zitat · Antworten

@ Silke: Da hab ich auch schon drüber nachgedacht, aber wenn ich die Schibetüre öffne, sind alle vier Etagen offen und ich hab echt Angst, dass Emil von oben runterfällt (ist oben etwa 1,60 m hoch). Außerderm ist der Freilauf im Flur und das Terra steht im Arbeitszimmer. Das Arbeitszimmer ist nicht igelsicher (viele Schränke ohne Blenden und schmale Ecken)

@ Anne: Uhrzeit und Verhalten im Käfig waren gleich, aber einen kleinen Unterschied gabs schon... am WE war er total gut drauf, als zwei befreundete Pärchen zu Besuch waren (Musik im Wohnzimmer an, Stimmengewirr und Lachen), die auch mal durch seinen Freilauf ins Bad mussten (waren alle zu äußerster Vorsicht angehalten!!). Da hat er sich gefreut und sogar streicheln lassen. Wenn wir echt leise und vorsichtig sind, um ihn nicht zu erschrecken, hat er mehr Angst. Das macht doch keinen Sinn, oder? Ich habe bei Dawanda auch mal eine Decke für Meerschweinchen gekauft, die Pipi sicher ist (innen ist eine der Schichten wasserundurchlässig). Wenn man ihn darauf rumträgt, dann freut er sich. Legt man die Decke hin (keine Bewegung mehr) kriegt er wieder Angst. Ich komm noch nicht ganz dahinter

Anne Offline

Stachelige Chaos-Tante


Beiträge: 7.499

11.05.2011 18:47
#74 RE: Eingewöhnung eines kleinen Igels Zitat · Antworten

Ich würde sagen, da hat man dir nen Partyigel angedreht.

Vielleicht findet er es beunruhigend, wenn ihr "echt leise und vorsichtig" seid.

Ich denke eher, dass er durch den Besuch, Musik etc. schon länger wach war und dann sind Igel meistens besser drauf.

Die Igeltante überigens auch. Wenn man die vom Bett in die Kneipe setzt, trinkt die noch nichtmal.

Versuchs doch noch mal mit Musik etc. und hol ihn dann raus. Bin mal gespannt.

____________________________________________________

„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.“ Antoine de Saint-Exupery

AnnaK Offline

Igelkenner


Beiträge: 576

11.05.2011 18:58
#75 RE: Eingewöhnung eines kleinen Igels Zitat · Antworten

@ Anne: Scheint so
Er mag ja auch meinen Mann ein bisschen lieber, der ist laut und polterig, kommt nur mit "ordentlicher Beleuchtung" ins Zimmer und hat überhaupt keine Geduld.
Könnte mir ja noch zusammenreimen, dass das "leise Anschleichen" alle Alarmglocken bei Emil läuten lässt... Ich warte jetzt nochmal 1,5 Stunden und dann mache ich tatsächlich mal ein bisschen Musik im Zimmer und schaue dann eine Stunde später nach. Wenn er gegessen, gebadet, getrunken und sein Geschäft gemacht hat, scheint er wirklich besser drauf zu sein. Kann man ja auch irgendwie verstehen

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz