Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
;)
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 54 Antworten
und wurde 4.490 mal aufgerufen
 Ägyptischer Langohrigel
Seiten 1 | 2 | 3
goldfisch Offline

Foren-Hoglet

Beiträge: 66

25.03.2011 16:21
#51 RE: Langohrigel-WF-Diskussion Zitat · Antworten

ja....vom marxismus wissen wir....die freiheit ist auch immer die des anderen......

ich werde jatzt mal spitzfindig.....das würde bedeuten....wf sind gut,weil sie in freier wildbahn gar nicht frei sind ???...da ja nicht die störfacktoren (umwelt,klima,andere tiere),die ihre freiheit einschränken ausgeschaltet sind....wenn wir ihnen wasser,futter geben sie die wirkliche freiheit genießen,da in ihrem terra...beschrängt auf vielleicht 120x60x80 (die maße sind extra klein gewählt)keine gefahren (außer der menschlichen rasse)...existieren ?
achja...der auslauf...den bekommen sie natürlich....ich wohne in einer 140qm großen wohnung....wie groß ist das gebiet,was son langohr abläuft in seinem natürlichen lebensraum?..

und wf anderer igel sind gerechtfertigt,weil.....wörtlich..."diese tiere in europäischen terrarien bislang einfach noch nicht häufig genaug vorkommen um nachzuchten zu bekommen..."

es giebt hier weißbauchigel,langohren....wieso müssen wir uns alles nehmen,was wir möchten...?...wer sind wir ? krösus....

jetzt muß ich mal stänkern......
wieso kümmern sich diejenigen,die die herrausforderung suchen nicht darum den bereits domestizierten weißbauchigel farbrein zu ziehen,diese zu festigen und hinter die komplexibilität seiner genetik sicher hinterzusteigen?
meinetwegen erschafft ne neue farbe...grün-karriert meinetwegen....seht zu,das der igel trotz farbzucht in der gefangenschaft durch gezielte selektion eine höhere lebenserwartung erhält...oder der körperbau verbessert wird...

aber bleibt doch erstmal bei einer sache,bevor ihr was neues beginnt...so....nun dürft ihr mich wieder zerflücken...lg astrid

Zeitdieb Offline

Nuffi


Beiträge: 306

25.03.2011 16:46
#52 RE: Langohrigel-WF-Diskussion Zitat · Antworten

Wow, jemand der so gekonnt die Worte im Mund verdrehen kann, sollte Politiker werden oder Prediger.

Ich weiß beim besten Willen nicht, warum du uns allen so dermaßen gegen den Strich fahren musst? Wenn du etwas gegen sie Igelhaltung hast, dann beschimpf uns nicht mit Schöndudeleien von Tierschutz und Freiheit, sondern halte sie einfach nicht.

Zudem versteckst du dich hinter deinen ach so fein gewählten Worten und weißt wahrscheinlich nicht einmal, was du da für einen Blödsinn von dir gibst. Tut mir Leid, aber das klingt alles mehr nach selbstaufgesetzten Heiligenschein und nach Streitsucht als nach tatsächlich ernstgemeintem Tierschutz. Oder du bist einer dieser extremen Tierschützer, die der MEinung sind, dass Tiere besser tot sind, als in einem Terrarium.

Deine Argumente gefallen mir dabei aber so außergewöhnlich gut, dass ich sie gerne auf dich zurückführen wollen würde: Weißt du wie viel Gebiet eine Katze für sich beansprucht? Dürfen deine Nacktkatzen, die im Winter wahrscheinlich kläglich wegen ihres Fellmangels draußen zu Grunde gehen würden, jeden Tag frei und willkürlich darüber entscheiden, ob sie rausgehen und ein Revier für sich beanspruchen wollen oder nicht? Vielleicht solltest du auch mal überlegen, ob man diese armen, qualgezüchteten Geschöpfe genetisch wieder korrekt züchten kann, wie die Natur es vorgesehen hat... nämlich MIT Fell. Zu dumm, dass du diesen kleinen Aspekt verraten hast, nicht wahr?!

LG
Daniela

------------------

goldfisch Offline

Foren-Hoglet

Beiträge: 66

25.03.2011 19:29
#53 RE: Langohrigel-WF-Diskussion Zitat · Antworten

ich muß dir sagen....du hast recht !!!!!!

auch ein perser würde draußen sehr viele probleme haben.
ein peruaner-meeri....

wir können schaun,wo eir wollen....da giebt es viele unzählige beispiele.
doch genau wie ein perser,lebt die sphynx eher nicht draußen...sondern in einer wohnung, auch ganz ohne wärmelampe.

ich habe nichts gegen die igel-haltung...wäre ja blöd....habe ja selber welche.
ich habe was dagegen,sich das recht rauszunehmen zu sagen....wir haben hier noch nicht genug tiere in den terrarien,also müssen wir sie aus ihrer natürlichen umgebung weggrabschen.

und soweit ich weiß,braucht es um nachzuchten zu bekommen nur ein männliches und weibliches tier....und ein paar mehr befinden sich wohl in den terras in deutschland.
wieso....bekommt man das mit den nachzuchten derzeit noch nicht hin ????...
vielleicht liegt es ja daran,das sie unsere hier ihnen gebotene freiheit doch nicht so schätzen und mit klar kommen.in den zoos/tierparks arbeiten fachleute und trotzdem haben sie schwierigkeiten wildtiere in gefangenschaften nachzuziehen.

ich finde die einstellung erschreckend.....ich will-ich kann....und wenn jemand dies in fragestellt,kommt der satz....aber du,aber du......

ich fange keine sphynx von der straße.....du wirst lachen....ich bin sogar gegen manche standarts und zuchtlinien in zuchtvereinen....ich denke auch,das die sphynx-zucht so wie sie derzeit praktiziert wird,nicht zum wohle der tiere endet.ich habe mich damals hinsichtlich der perser auch öffentlich geäußert und von manch einem züchter schellte bekommen.
aber es geht hier nicht um perser,dt.schäferhunde oder sonstigem...
ich kenne mich nicht aus mit den langohren.die die ihn haben beteuern,das die haltung noch nicht so einfach ist.
und vielleicht sollte man die nehmen,die man hat um die tiere erstmal heim-tauglich zu machen.
ich sehe nicht den riesigen bedarf der leute und auch nicht die ausreichende kenntnis von eventl. potentiellen interessenten.man könnte erstmal im kleinen kreis versuchen,,,,ob das wirklich not tut.dann sicherstellen,das wf sachgemäß ohne verlußte importiert werden.dann wären sie sicher so teuer,das sich die sache bald erledigt hätte.

ich gebe zu....ich bin gegen wf der langohren !!!...weil ich den sinn nicht verstehe dieses anspruchsvolle tier unbedingt ins wohnzimmer verfrachten zu wollen.
ich möchte auch nen schimpansen.....geht aber nicht.

und ob die tiere besser tod als im terra sind,manchmal sind sie auch tod im terra...wegen schlechten händlings....

aber komme mir nicht mit der neuen freiheit im terra....

Anne Offline

Stachelige Chaos-Tante


Beiträge: 7.499

25.03.2011 20:02
#54 RE: Langohrigel-WF-Diskussion Zitat · Antworten

Liebe Leute, es geht hier doch einzig und allein um Wildfänge und ob es nötig ist diese Tiere einzufangen.

Wenn wir jetzt damit anfangen, alle anderen Tierarten zu diskutieren, können wir hier ewig diskutieren.
Angefangen von Vögeln im Käfig über Chihuahuas die aufs Katzenklo gehen und Schäferhunden im dritten Stock bis zu Nacktkatzen.

Einige lieben ihre Kaninchen über alles andere füttern sie ihren Schlangen oder essen sie selbst. Das ist eine endlose Diskussion und da die Fronten sowieso sehr verhärtet erscheinen bringt das auch nicht viel.
Können wir es vielleicht dabei belassen, dass jeder seine Meinung sagt, ohne andere anzugreifen.

Hier geht es einzig und allein um Wildfänge und unsere Meinung dazu.

____________________________________________________

„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.“ Antoine de Saint-Exupery

goldfisch Offline

Foren-Hoglet

Beiträge: 66

25.03.2011 20:30
#55 RE: Langohrigel-WF-Diskussion Zitat · Antworten

kurz zu zeitdieb....damit hier auch nichts falsches stehen bleibt !!!!

sphynx-katzen entstanden einer natürlichen mutation und sind eine der ältesten katzenrassen der welt.
sie sind nicht !!! -wie die nackt-meeris dem reagenzglas entsprungen.

don-sphynx...,wie ich sie züchte haben tasthaare und gehören daher nicht !!!!! zu qualzüchtungen !!

viele unserer normalen hauskatzen tragen nachweislich dieses gen in sich.

und nun schluß mit katzen...es geht um wildfänge der igel....
lg astrid

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz