Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
;)
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 54 Antworten
und wurde 4.226 mal aufgerufen
 Ägyptischer Langohrigel
Seiten 1 | 2 | 3
Pina ( gelöscht )
Beiträge:

16.03.2011 15:23
#26 RE: Langohrigel-WF-Diskussion Zitat · Antworten

so dann jetzt mal im klartext.

jede tierart die heute als haustier, in zoos usw gehalten wird wurde ursprünglich aus der natur entnommen.
ich glaub in dem punkt sind keine diskusionen nötig, das wird wohl jeder einzelne hier wissen und daran ist auch jeder einzelne hier im forum mitschuld, da auch er/sie "haustiere" hält.

keiner von uns hätte auch nur einen einzigen weissbauch in seinen terrarien sitzen wenn es nicht die bösen tierfänger, importeure und händler geben würde die uns alle mit ihren wildfangieren versorgen.

der langohrigel steht auf keiner roten liste, heißt er ist in seinem natürlich bestand nicht gefährdet und darf der natur entnommen werden.

die tiere die wir euch hier angeboten haben werden/wurden sowieso gefangen und an großhändler vertrieben.
dieser großhändler bietet sie dann wiederrum zwischehändlern, zo"fach"märkten, börsenhändlern usw an.

was dann mit den tieren passiert sollte auch jedem klar sein.
die tiere werden von händler zu händler gekurvt, werden in zoomärkten oder auf börsen in kleine glaskästen gesteckt und werden dort dann (in sehr vielen fällen ) als nachzuchten für sehr viel geld verkauft.
viele der tiere geraten dann in die situation das sie an leute verkauft werden die von tuten und blasen keine ahnung haben, sie aber trotzdem mitnehmen weil sie ja soo süß sind.
das ende vom lied ist das sie falsch gehalten und ernährt werden, noch dazu nicht entwurmt werden (da das ja bei nachzuchten eigentlich nicht nötig ist) und so leiden sie oder vegetieren vor sich hin.

wir sind jetzt her gegangen und haben ohne weiteres zugegeben das die tiere die wir anbieten wildfänge sind und sind davon ausgegangen das hier im forum (übrigens für züchter und liebhaber ) genug fachkundige leute unterwegs sind, die wissen wie langohren zu halten und zu versorgen sind und wissen das lanhohren eben zur zeit noch nicht wie die weissbäuche nachzuziehen sind um den "bedarf" zu decken.

simone und ich werden uns hier mit sicherheit keine goldene nase dran verdienen.
wir wollten nur einfach auch ein paar kompetenten leuten von euch die chance geben sich ihren wunsch nach einem langohr zu erfüllen aber wenn das hier jetzt dermaßen ausartet werden wir unsere anzeige schließen bzw soweit editieren das nur die anzeige stehen bleibt.
dann werden wir uns einfach um unsere tiere kümmern und gut is.

den kompetenten langohr.liebhabern stehen wir dann selbstverständlich weiterhin gerne zur verfügung.

Gruß Steffi
babu-hedgies.de.tl

DieInaaa Offline

Foren-Hedgie


Beiträge: 222

16.03.2011 15:37
#27 RE: Langohrigel-WF-Diskussion Zitat · Antworten

Ich unterschreibe das mal so

Solange man die Tiere Artgerecht hält, spricht nichts dagegen!!!

Ich finde auch wir sollten den Thread splitten und den Wust der nix mit der Anzeige zu tun hat ins Offtopic packen

Igeltante Offline

Putzenmutti


Beiträge: 12.674

16.03.2011 16:19
#28 RE: Langohrigel-WF-Diskussion Zitat · Antworten

Die Forensoft gibt leider keine Möglichkeit her, Beiträge von einem Thema abzukoppeln. ENTWEDER wir verschieben das Ganze hier und Steffi ist so lieb und erstellt den Thread nochmal (kann dann von mir aus sofort geschlossen werden) oder wir müssen das hier jetzt so stehenlassen

LG Silke



-Besucht uns mal!!!-

DieInaaa Offline

Foren-Hedgie


Beiträge: 222

16.03.2011 16:21
#29 RE: Langohrigel-WF-Diskussion Zitat · Antworten

Na das haben wir ja toll gemacht

Igeltante Offline

Putzenmutti


Beiträge: 12.674

16.03.2011 16:23
#30 RE: Langohrigel-WF-Diskussion Zitat · Antworten

Möchte mal wissen, wer so nen Schwachsinn programmiert

LG Silke



-Besucht uns mal!!!-

goldfisch Offline

Foren-Hoglet

Beiträge: 66

16.03.2011 16:29
#31 RE: Langohrigel-WF-Diskussion Zitat · Antworten

also......ich denke,es wird immer bei solchen themen 2meinungen (mindestens) geben...
ich bin ja nicht der meinung,das meine die allein richtige ist...auch hopskese`s beiträge waren ja nicht "falsch"...oder unbegründet....(das mit den nacktkatzen lassen wir mal beiseite)...
ich denke....da pina ja ihren standpunkt ja auch klar und deutlich geschrieben hat,kann sich jeder doch selbst seine meinung bilden und vielleicht auch überdenken....es wurde ja auch keiner in irgendeinem beitrag beschimpft.
es zeugt auch von größe sich verschiedenen meinungen zu stellen.und sie auszuhalten.

laßt es doch,wo es ist....lg astrid

Hopskese ( gelöscht )
Beiträge:

16.03.2011 16:31
#32 RE: Langohrigel-WF-Diskussion Zitat · Antworten

auf Wunsch des Users gelöscht

DieInaaa Offline

Foren-Hedgie


Beiträge: 222

16.03.2011 16:41
#33 RE: Langohrigel-WF-Diskussion Zitat · Antworten

Silke was tust du

Igeltante Offline

Putzenmutti


Beiträge: 12.674

16.03.2011 16:43
#34 RE: Langohrigel-WF-Diskussion Zitat · Antworten

ich bin besoffen

Ich werde das Thema jetzt verschieben und Steffi Platz machen

LG Silke



-Besucht uns mal!!!-

DieInaaa Offline

Foren-Hedgie


Beiträge: 222

16.03.2011 16:50
#35 RE: Langohrigel-WF-Diskussion Zitat · Antworten

Hurray du hast es geschafft

ernie Offline

Igelgott


Beiträge: 1.243

16.03.2011 20:57
#36 RE: Langohrigel-WF-Diskussion Zitat · Antworten

also
ich gebe meinen senf auch mal dazu

das ich einen wb wf gerne hier ein zuhause geben möchte steht eigendlich für mich fest.
das ich dem tier gerecht werden kann im eingeschrängten sinne ist mir aber auch klar.
das heisst es kommt aus der wildniss ich sperre es ein! sicherlich kann ich meinen tiere etwas mehr platz gönnen und ich scheue keine kosten und mühe.
aber ich werde es mit sicherheit nicht tuen eins bei mir aufzunehmen.
denn ich denke dafür das ein tier bei mir einzieht. sterben bei der fahrt nach deutschland oder wo immer auch hin dafür sicherlich ein paar mehr.

Hopskese ( gelöscht )
Beiträge:

17.03.2011 08:26
#37 RE: Langohrigel-WF-Diskussion Zitat · Antworten

auf Wunsch des Users gelöscht

goldfisch Offline

Foren-Hoglet

Beiträge: 66

17.03.2011 15:32
#38 RE: Langohrigel-WF-Diskussion Zitat · Antworten

entschuldigung,das ich nun mal lachen muß.....ich schmeiß mich weg !!!!!
also.....wir fangen und entreißen die tiere nicht aus ihrer natürlichen umgebeung....neeeeee....
wir leisten humanitäre hilfe...es sind also kriegsflüchtlinge.....oder sind wir nun die schädlingsbekämpfer in einer armen region????...natürlich hopskese.....wenn du das mal gehört hast,das man die langohren nur von der müllhalde absammelt...dann sind wir ja sogar noch befreier.....????
mensch...wir nehmen nicht mal ausländer gerne auf aus kriegsgebieten...da wird geprüft,ob das wirklich not tut.aber son gefärdeter igel....aus nem kriegsgebiet....

aber der witz ist gut...den kannte ich noch nicht...lach..

DieInaaa Offline

Foren-Hedgie


Beiträge: 222

17.03.2011 15:35
#39 RE: Langohrigel-WF-Diskussion Zitat · Antworten

Höre ich da ein wenig Sarkasmus? Wenn ichs nicht besser wüsste, würde ich meinen das du langsam etwas böse wirst Weil so nett finde ich das jetzt nicht geschrieben, gegenüber Hopskese...

goldfisch Offline

Foren-Hoglet

Beiträge: 66

17.03.2011 15:44
#40 RE: Langohrigel-WF-Diskussion Zitat · Antworten

ich bin nicht böse.......ich bin stink sauer !!!!!
es giebt hier auch mitleser,die sich nicht so um tierschutz kümmern oder sich informiert haben.
wenn die sowas lesen....na dann gute nacht !!!...die glauben das dann noch.das wird dann gefährlich !!!
denn wenn wir solche dinge verbreiten....da brauche ich gar nicht in kriegsgebiete zu schauen....
dann rette ich doch mal schnell nen storch vom dach,nen euro-igel von der straße,ein wildvogel vom baum....vielleicht nen fuchs vom wald oder ein reh von der mama.....und da verstehe ich dann kein spaß mehr.lg astrid

DieInaaa Offline

Foren-Hedgie


Beiträge: 222

17.03.2011 15:55
#41 RE: Langohrigel-WF-Diskussion Zitat · Antworten

Sach mal, wenn du so auf Tierschutz bist, wieso hälst du dann überhaupt Tiere daheim wenn die für dich in die Natur gehören????

Ich bin jetzt mal gespannt auf die Kommis der anderen und Lehne mich zurück

Igeltante Offline

Putzenmutti


Beiträge: 12.674

17.03.2011 16:08
#42 RE: Langohrigel-WF-Diskussion Zitat · Antworten

Ich habe nirgendwo was von "Rettung" gelesen. Es ging ausschließlich darum, dass die Langöhrchen in freier Wildbahn in keiner Form geschützt sind, ihre Population völlig ungefährdet.

Was ich viel viel schlimmer finde, als den Im-/Export: den Transport der Tiere unter widrigsten Bedingungen, der Tod derer, die DAMIT inkauf genommen wird. Und hier sind wir wieder beim Punkt: wer Tiere billig kaufen möchte, nimmt dies billigend inkauf.

LG Silke



-Besucht uns mal!!!-

goldfisch Offline

Foren-Hoglet

Beiträge: 66

17.03.2011 16:20
#43 RE: Langohrigel-WF-Diskussion Zitat · Antworten

ja....die rettung war meine spitzfindigkeit...ich habe etwas übertrieben,damit ihr versteht,wie man das auch übertragen könnte.

ernie Offline

Igelgott


Beiträge: 1.243

17.03.2011 18:51
#44 RE: Langohrigel-WF-Diskussion Zitat · Antworten

Zitat von Hopskese
Ernie, das mag so richtig sein.
Andererseits sterben in Afrika genug Tiere an den ständigen Kriegsaktivitäten, siehe jetzt gerade Tunesien, Libyen, Ägypten usw.
Zudem werden gewisse Tierarten (Wüstenrennmäuse, Wüstenspringmäuse, Pferdespringer etc.) dort in Afrika als Schädlinge bekämpft...
Langohrigel, so habe ich gehört, soll man derzeit mal "locker" von Müllhalden absammeln können...

Es kommt also immer auf die Sichtweise der Dinge an und beide sind bestimmt (derzeit) nicht schön, man kann jedoch auch etwas ändern am Transport etc und dann wird es jedoch eine Frage des Preises...


okay aber ich mache mir wegen den tieren in kriesen gebieten nun nicht den kopf( oder habe mir kein kopf gemacht) mir geht es in der hinsicht um die reise, das für ein gewolltes tier, ein summe x eingehen muss, damit ich es hier habe.

sicherlich laufen die wf auf deponieen rum wie sand am meer, liegt ja auch am nahrungs angebot. daher sind es ja auch alles esser und nicht insekten esser

Anne Offline

Stachelige Chaos-Tante


Beiträge: 7.499

17.03.2011 22:55
#45 RE: Langohrigel-WF-Diskussion Zitat · Antworten

Ich finde man muss unterscheiden, ob die Tiere in ihrem natürlichen Umfeld bedroht sind, oder ob sie sterben, weil man sie uns zuliebe in Kisten verpackt und durch die Weltgeschichte schickt.

Meiner Meinung nach, ist es auch egal, ob man das für fachkundige Interessenten aus einem Igelforum oder für Zoo- und Börsenhändler macht.

Wenn man meint, die Tiere importieren zu müssen, sollte man die Kosten für einen anständigen Transport in Kauf nehmen und an die Interessenten weitergeben. Die Langohr - WF werden zur Zeit für 50€ und weniger angeboten. Für eine Wüstenspringmaus zahlt man teilweise z.B. 65€ ganz zu schweigen von diversen Katzenrassen die bei 400€ anfangen und kleinen Hunden die aufs Katzenklo gehen und locker mal 1000€ kosten.
Wo sind denn da die Relationen?
Wenn man unbedingt ein exotisches Heimtier haben will, sollte man auch bereit sein, einen entsprechenden Preis dafür zu zahlen.

Ich habe jetzt seit einem halben Jahr ein Langohr und schon sehr viel von ihm und einigen netten Leuten mit mehr Erfahrung gelernt. Ich würde mich aber trotzdem noch lange nicht als fachkundigen Langohrigelhalter bezeichnen.
Es sind wunderbare Tiere mit einem Bewegungsdrang der mit dem der Weissbäuche nicht zu vergleichen ist.
Ich denke, dass es nicht so viele Leute gibt, die diesen Tieren die Möglichkeit bieten können ihren Bewegungsdrang auszuleben. Mein Langohr bewohnt ein 200er Terra und hat freien Zugang zu 100qm Wohnung, die auch noch entsprechend geheizt werden muss. Hätte ich zwei Langohren würde sich der Freilauf dann schon halbieren.

Letztendlich muss das jeder mit sich selber ausmachen, aber ich würde es nicht ertragen, so ein Langohr in einem 150er Terra zu beobachten, wie es Tag und Nacht seine Runden im Laufrad dreht, wie es mein Gitano gemacht hat, nachdem er spontan auf einer Börse gekauft wurde.

Zu den anderen Äusserungen möchte ich hier nichts sagen, weil ich denke, dass halbwegs intelligente Menschen verstehen was hier passiert und wenn nicht, werden meine Äusserungen daran wohl auch nichts ändern.

Ich hoffe, dass sich genug fachkundige Interessenten finden, damit Pina und Simone die Langohren nicht nachher doch noch auf einer Börse verkaufen müssen, was sie den Tieren ja eigentlich ersparen wollten.

____________________________________________________

„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.“ Antoine de Saint-Exupery

Hopskese ( gelöscht )
Beiträge:

18.03.2011 08:17
#46 RE: Langohrigel-WF-Diskussion Zitat · Antworten

auf Wunsch des Users gelöscht

DieInaaa Offline

Foren-Hedgie


Beiträge: 222

18.03.2011 08:19
#47 RE: Langohrigel-WF-Diskussion Zitat · Antworten

Oha

Anne Offline

Stachelige Chaos-Tante


Beiträge: 7.499

18.03.2011 08:29
#48 RE: Langohrigel-WF-Diskussion Zitat · Antworten

Dann hoffe ich mal, dass ich genauso viel Glück habe.

Wenn mich alle User, bis auf einen, verstanden hätten, wäre das zu schön um wahr zu sein.

____________________________________________________

„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.“ Antoine de Saint-Exupery

Napoli Offline

Neuling

Beiträge: 41

21.03.2011 18:07
#49 RE: Langohrigel-WF-Diskussion Zitat · Antworten

Ich kann beide Seiten verstehen. Sind Tiere erst einmal aus Haustiere domestiziert, muss einfach irgendwann in irgendeiner Art und Weiße frisches Blut her, sonst sind früher oder später alle Tiere Nachzuchten voneinander und man züchtet mit diesen „alten“ Genen weiter.

Allerdings ist es nun einmal so, dass der Mensch das egoistischste Lebewesen auf diesem Planeten ist. Alles was er hübsch und schön findet muss er haben, egal welche Folgen das für das Objekt- in diesem Fall der Igel- hat. Tiere werden aus ihren natürlichen Lebensräumen gerissen und sitzen von heut auf morgen in tierisch beengten Verhältnissen. Sicher, im Laufe der Jahre und Vermehrungen passen sich die Tiere den gegebenen Veränderungen mehr oder weniger an, aber bestimmte Verhaltensäußerungen sind einfach fest verankert, wie z.B. der Flugbedarf beim Vogel oder der Bewegungswille beim Igel.

Die Frage ist nun, ob Mensch sich wirklich alles ins Haus holen muss, was sich irgendwie bewegen kann. Es gibt schon so viele Haustiere, angefangen von kleinen Minifischen bis hin zu Hunden. Muss es da wirklich noch mehr sein? Müssen denn wirklich noch mehr Tiere eingesperrt werden?
Denn leider informieren sich nur die wenigstens Menschen über eine halbwegs artgerechte Haltung. Anfangs ist alles schön und neu, aber mit der Zeit merkt man, wie viel Arbeit man sich aufgehalst hat und viele Tiere vegetieren vor sich hin. So wird es früher oder später auch mit den Igeln kommen, es fängt jetzt schon an, wenn man sieht wie viele Abgabetiere schon den Markt blockieren.
Diese Entwicklung lässt sich nun nicht mehr aufhalten. Und nun sollte man einfach für sich nachdenken, ob man diese Entwicklung unterstützen will und jeder kommt da auf ein anderes Ergebnis, was verständlich ist und akzeptiert werden sollte.

Ich stecke zur Zeit noch mitten in diesen Überlegungen. Sicher, die Igel haben mich in ihren Bann gezogen und ich finde sie sehr faszinierend, aber komme mit dem Gedanken noch nicht klar, das alles zu unterstützen. Bisher sind alle meine Tiere Abgabetiere, die keiner mehr wollte oder die durch unzureichende Vorinformation eine Last wurden. Und es ist traurige Wahrheit, dass Internetportale, Tierhilfen und Tierheime dauernd an ihrer Belastungsgrenze stehen. Müssen da dann wirklich noch mehr Tiere her?
Ich möchte hier keinen angreifen, ich kann beide Seiten verstehen.

Man kann seine Meinung darlegen und versuchen vernünftig zu argumentieren, die Entwicklung an sich kann man aber nicht aufhalten. Man kann sein Missfallen ausdrücken indem man entweder auf die Igelhaltung verzichtet oder aber Abgabetieren ein zu Hause gibt.

Zeitdieb Offline

Nuffi


Beiträge: 306

25.03.2011 14:51
#50 RE: Langohrigel-WF-Diskussion Zitat · Antworten

Meiner Meinung nach ist "Freiheit" eine rein menschliche Ansicht. Freiheit ist nicht umsetzbar, sie ist ein Wunschtraum, der darauf basiert, dass alle Störfaktoren, die die Freiheit einschränken nicht existieren. Tiere haben von so etwas kein Konzept und beanspruchen es auch gar nicht. Sie "wollen" nur ihren Instinkten und Lebensbedingungen angepasstem Verhalten gerecht behandelt werden. Bietet man einem Langohr genügend Auslauf (ein Langohr braucht bestimmt bedeutend mehr Auslauf als andere Igelarten... aber ich denke, gerade in diesem speziellen Forum haben alle diesen Gedanken verinnerlicht und besser die WFs landen hier als sonstwo!), versorgt ihn mit frischem Wasser, Nahrung und Temperaturen wird er vollkommen zufrieden sein mit der Situation.

Ich meines Erachtens hätte gerne Äthiopische Wüstenigel und kann nach reiflicher Nachforschung mittlerweile mit definitiver Sicherheit davon ausgehen, dass ich ebenfalls Wildfänge bekommen würde, weil diese Tiere in europäischen Terrarien bislang einfach noch nicht häufig genug vorkommen um Nachzuchten zu bekommen. Vielleicht ist es auch egoistisch von mir so zu denken, aber ich bin der Meinung, wenn man so eine extreme Einstellung zu allem hat, dann dürfte man gar keine Tiere halten.

LG
Daniela

------------------

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz