Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
;)
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 636 mal aufgerufen
 Kleiner Igeltanrek - Echinops telfairi
steffi Offline

Igelgott


Beiträge: 1.203

16.10.2010 20:42
dringend und wichtig: winterschlaf Zitat · Antworten

hallo,

zwei meiner tani-kiddies sind ja mitte september ausgezogen, eines davon war das krümelchen. das hat ja schon immer rund 20 - 30 g hinter den andren hergehinkt, allerdings macht sich die neue besitzerin jetzt wegen dem winterschlaf sorgen - und ich mach mir natürlich auch meine gedanken...

der kleine wiegt jetzt 85 g, der andre 110 g. marilke hat mal geschrieben, daß die kleinen wenigstens die 100 g - grenze bis zum winterschlaf überschritten haben müssen. allerdings scheint krümelchen jetzt schon langsam umzustellen, frißt nimmer viel usw.

ich glaube ja, daß krümelchen immer recht klein bleiben wird und das sein gewicht für seine verhältnisse okay ist für den winterschlaf. allerdings würde ich gerne eure meinung dazu wissen!!!

und noch eines: sie hat ihm heute naturjoghurt reingestellt. halte ich persönlich nicht für so gut, da auch schon die aufzuchtmilch bei den adulten flitzkacke hervorgerufen hat...was meint ihr?

liebe grüße aus dem oberallgäu
steffi

Bevor Du urteilen willst,über mich oder mein Leben,
ziehe meine Schuhe an und laufe meine Wege,
durchlaufe die Straßen,Berge und Täler,
fühle die Trauer,erlebe den Schmerz
und die Freuden.........
..... und erst DANN kannst Du urteilen...

Andrea Offline

Forums- Putze


Beiträge: 2.183

16.10.2010 21:46
#2 RE: dringend und wichtig: winterschlaf Zitat · Antworten

Also bei dem Gewicht würde ich ihn nicht Schlafen lassen , die Temperatur nicht runter Fahren und schön viel . Mehlwürmer Zobi Wachsmotten Füttern das macht schön Dick , den naturjoghurt würde ich sofort weg nehmen . Da das Gewicht eh schon nicht stimmt, und Durchfall kann der nun gar nicht gebrauchen . Wenn Mann mal was außer der Reihe Füttern möchte, sollte auch immer Milch frei sein , darauf sollte Mann dringend achten das die Produkte Laktose frei sind. Also schön Fettreich Füttern Temperatur halten ,und diesen Winter nicht Schlafen lassen so würde ich es machen. Und noch mal eine Kot Probe machen halte ich für sehr wichtig .....

..................................................
Liebe Grüße Andrea

Igeltante Offline

Putzenmutti


Beiträge: 12.674

17.10.2010 20:18
#3 RE: dringend und wichtig: winterschlaf Zitat · Antworten

Naturjoghurt ist durch diese Laktoseunverträglichkeit natürlich Gift für den Zwerg. Was der sich vorne rein haut, hauts evtl. hinten direkt wieder raus - so was kann der kleine ja nun gar nicht gebrauchen.

Zum Thema Winterschlaf kann ich nicht viel sagen. Trotzdem isses bei den Reptilien so, daß sie nur gesund (vorherige Kotprobe ist unumgänglich) und mit gutem Gewicht in die Winterruhe gebracht werden dürfen. Da der Zwerg erst dieses Jahr "geschlüpft" ist, würde ich ihn in Ermangelung des entsprechenden Gewichts nicht schlafen lassen. Darüber kann man im nächsten Jahr erneut nachdenken, falls er immer noch nicht entsprechend schwer ist.

LG Silke



-Besucht uns mal!!!-

Marilke Offline

Nuffi


Beiträge: 324

18.10.2010 08:35
#4 RE: dringend und wichtig: winterschlaf Zitat · Antworten

Auf jeden Fall den Jogurt raus. Tanreks vertragen keine Milchprodukte. Sie kann versuchen ins Feuchtfutter ausgiebig Fischfutter beizumischen. Das ist ein super Fettmacher, da es viele Proteine,Eiweiß, Fette und alles an Spurenelementen und Vitaminen hat, was gut ist. Mit Mehlies darf sie auch ruhig in die Vollen greifen.
Des Weiteren heißt es nun, gut beobachten. Wahrscheinlich wird sie das Einstellen des Fressens nicht verhindern können, da die Ruhephase bei den meisten Tanreks instinktiv ist und nicht durch die Wärme gesteuert werden kann.
Wenn sie das Sternum (Brustbein unterhalb der Rippen) und die Rippen am Brustbereich deutlich fühlen kann und der Bauch eine leichte Kuhle bildet, ist der Kleine deutlich zu dürr. Dann muß sie mit einer Spritze zufüttern. Sie kann dazu Feuchtfutter, Eigelb, in wassergelöstes Fischfutter so pürrieren, daß es In die Spritze geht und es seitlich in die Backentäschchen des Kleinen spritzen. Immer Schlückchenweise. Gibt `ne riesen Sauerei, wird ihm nicht gefallen, aber so habe ich schon 2 Tiere über über den Winter gebracht, die unter 70 g lagen. Diese Prozedur sollte sie dann jeden Abend durchziehen nachdem sie ihn etwas entweder in den Händen oder unter der Lampe aufgewärmt hat. Ca. 3 ml reichen pro Abend, damit er nicht mehr abnimmt.

MfG Marilke
http://marilkes-homezoo.de

steffi Offline

Igelgott


Beiträge: 1.203

19.10.2010 13:21
#5 RE: dringend und wichtig: winterschlaf Zitat · Antworten

vielen lieben dank...der kleine ist aktiv und kommt, wie sein bruder, abends auf zuruf angelaufen

liebe grüße aus dem oberallgäu
steffi

Bevor Du urteilen willst,über mich oder mein Leben,
ziehe meine Schuhe an und laufe meine Wege,
durchlaufe die Straßen,Berge und Täler,
fühle die Trauer,erlebe den Schmerz
und die Freuden.........
..... und erst DANN kannst Du urteilen...

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz