Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
;)
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 609 mal aufgerufen
 Allgemeines
igel-dirgni Offline

Igel-Legende


Beiträge: 5.396

24.06.2010 13:57
Nerviges Gepiepse Zitat · antworten

Nun muss ich mal was berichten und hätte gerne Eure Meinung dazu.
Sei Dezember habe ich unser erstes Igelmännchen, dem kurz darauf das zweite folgte. Seit Mitte April ist unser letztes Männchen eingezogen. Sie verstehen sich alle 3, das ist kein Problem.
Aber...
seit der Kleine eingezogen ist, kann er sich selbst am Tage vor Timons Belästigungen und gepiepse nicht rette. Wird Timon wach geht er auf Wanderschaft. Findet er den kleinen Mann stört er ihn beim Schlaf und sei der auch in der noch so kleinsten Hütte. So langsam finde selbst ich das nervig. Ich dachte immer, dass sich das nach einiger Zeit legt, aber neeee - der kleine wird belästigt. Ich habe nicht das gefühl, dass der Kleine tierisch darunter leidet - er verzieht sich nie, dreht sich halt einfach weg. Aber dass er das so toll findet kann ich mir auch ned vorstellen.
Under zweite Igel kann dieses Gepiepse auch ned ab - er schiebt Timon dann schon mal weg oder zieht ihn auch an den Stacheln.

Oft finde ich es ja auch zum Grinsen und meine *ein bisschen Bi schadet nie*

Wird sich diese Situation jemals ändern? habt ihr einen Rat, was ich vielleicht tun könnte.

Warte gespannt auf Eure Antworten

lg Ingrid

Igeltante Offline

Putzenmutti


Beiträge: 12.674

24.06.2010 14:09
#2 RE: Nerviges Gepiepse Zitat · antworten

Ich denke schon, das Interesse von Timon wird mal nachlassen. Bei uns ist es auch so, daß Valentino nur zeitweise notgeil ist und alles bespringt, was bei 3 nicht aufm Baum sitzt. So lange der Kleine nicht krank reagiert, würde ich an deiner Stelle nicht eingreifen

LG Silke



-Besucht uns mal!!!-

Astire Offline

Igelgott


Beiträge: 1.345

24.06.2010 15:05
#3 RE: Nerviges Gepiepse Zitat · antworten

bei mir ist ein pärchen eingezogen die habe ich adult übernommen, die 2 lieben sich abgöttich und piepsen jede nacht das schon seit über ein jahr. es muß sich also nicht unbedingt legen.
ich bin froh das ich 2 türen zwischen mir und den zweien habe wenns sie im Freilauf sind, da sie so derart laut sind das ich nicht bei schlafen könnte.
wie du siehst es geht auch anders :)

Liebe Grüße Mel

Anne Offline

Stachelige Chaos-Tante


Beiträge: 7.499

24.06.2010 16:36
#4 RE: Nerviges Gepiepse Zitat · antworten

Also wenn die Jungens noch klein sind werden sie bei mir immer wie verrückt von allen angepiepst. Ich lasse sie daher erstmal eine zeitlang nur mit einem Böckchen alleine und dann erhöhe ich langsam.
Meistens hört es auf wenn die Jungens so drei oder vier Monate alt sind. Gepiepst wird immer mal wieder, aber nicht so penetrant wie am Anfang.

igel-dirgni Offline

Igel-Legende


Beiträge: 5.396

24.06.2010 16:42
#5 RE: Nerviges Gepiepse Zitat · antworten

dann hoffe ich mal, dass es sich legt. Ist ein richtiger süßer Spinner unser Timon. Wie sagt mein Männe immer "die schwule Socke"

lg Ingrid

Astire Offline

Igelgott


Beiträge: 1.345

24.06.2010 16:44
#6 RE: Nerviges Gepiepse Zitat · antworten

kann das mal einer Jack und naxx erzählen das sie irgendwann aufhören sollten? weil die denken net dran :)

Liebe Grüße Mel

tiffany Offline

Igelgott


Beiträge: 1.424

24.06.2010 16:46
#7 RE: Nerviges Gepiepse Zitat · antworten

also, mein älteres Igelmännchen piept auch hinter dem ganz jungen her, aber sehr leise und
eigentlich unaufdringlich, ganz schlimm, wenn ich den kleinen in der Hand hatte und wieder
reinsetze. Aber der kleine hat einen ausgeglichenen Charakter, der stört sich da nicht so.
Und das geht auch nicht die ganze Nacht so. Und sonst pennen die zusammen in Kuschelsäckchen,
da piept gar nix. Warum das so ist, weiss ich auch nicht, da Igel ja gut riechen, müsste
er ja Männchen und Weibchen unterscheiden können, vo allem, wenn das andere geschlechtsreif wird.
LG tiffany

7 Papageien, 4 Sittiche, 8 Sperlingspapageien,
0,07 Kanarienpieper, Knirpsmaus-Kolonie,
2,2 Weissbauchigel, 1,0 Langohrigel

- Wenn Du auf das Schlimmste gefasst bist, wirst Du niemals enttäuscht werden -

igel-dirgni Offline

Igel-Legende


Beiträge: 5.396

24.06.2010 16:55
#8 RE: Nerviges Gepiepse Zitat · antworten

davon bin ich auch ausgegangen.
Wenn der Kleine mit einem zusammen schläft, dann ist es schon der dritte Igel im Verbund.
Aber ich habe auch nicht das gefühl, dass ihn das gepiepse stört - er ist nur nicht wirklich amüsiert, wenn ihn Timon über Tag im Schlaf stört, wenn er auf seiner Runde durchs Terra ihn aufstöbert.

lg Ingrid

Anne Offline

Stachelige Chaos-Tante


Beiträge: 7.499

24.06.2010 17:01
#9 RE: Nerviges Gepiepse Zitat · antworten

@Mel: Was machst du denn nur mit deinen Tierchen?

Die Bartis kratzen, die Igel piepsen und die Schnecken schmatzen bestimmt.

igel-dirgni Offline

Igel-Legende


Beiträge: 5.396

24.06.2010 17:08
#10 RE: Nerviges Gepiepse Zitat · antworten


so lange nicht auch noch ein Mini-Pig rumsaust, das grunzt, gehts ja noch.
Bei mir ist grad wieder ein Katzenmädchen rollig - ist auch was feines

lg Ingrid

Astire Offline

Igelgott


Beiträge: 1.345

24.06.2010 17:16
#11 RE: Nerviges Gepiepse Zitat · antworten

schnecken knacken beim sepiaschale raspeln und das bartis an den scheiben kratzen ist nichts ungewöhnliches :)
und die piepsenden igel sind morgends immer ganz heiser.

Liebe Grüße Mel

igel-dirgni Offline

Igel-Legende


Beiträge: 5.396

24.06.2010 17:18
#12 RE: Nerviges Gepiepse Zitat · antworten


davon merk ich leider nix, da Timon schon um die Mittagszeit wieder damit anfängt.

lg Ingrid

Anne Offline

Stachelige Chaos-Tante


Beiträge: 7.499

24.06.2010 22:47
#13 RE: Nerviges Gepiepse Zitat · antworten

Also ich hab ja richtig was falsch gemacht!!!

Meine Söhne hören Musik!!
Vom Aufstehen bis zum Schlafen gehen und das auch noch total laut und total verschieden.
Komischerweise hat auch noch keiner von beiden meinen Musikgeschmack geerbt!

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor