Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
;)
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 589 mal aufgerufen
 Allgemeines
mandy92 Offline

Neuling

Beiträge: 15

13.06.2010 12:36
Der erste Freilauf Zitat · antworten

Hallo,
Ich habe gestern schon zum ersten mal meine beiden Süßen in meinem Zimmer laufen lassen.
Die sind echt super lieb und ich habe sie erst seit Donnerstag.
Das war garkein problem ich habe die einfach mit ein bisschen Streu unter der Hand raus gehoben und habe mich mit denen auf den Boden gehockt.
Die haben sich aber auch ohne Stachel hochstellen und rumnuffen oder sonst was einfach ganz brav raus nehmen lassen und das obwohl die mich noch garnicht wirklich kennen.
Die haben mir sogar Würmchen und Hühnchen aus der Hand gefuttert und sind regelrecht angelaufen gekommen wenn ich futter in der hand hatte.
Spiky war erst noch etwas schüchtern und hat sich erst zusammen gekugelt aber nah 2 oder 3 Minuten hat er auch munter das Zimmer erkundet.
Wenn ich ganz ganz langsam von vorne mit der Hand auf die beiden zugekommen bin konnte ich die sogar kraulen ohne das die sich erschrocken haben.
Echt zwei ganz ganz liebe Mädels die mir die Anne da anvertraut hat.
ich hatte mich eigentlich drauf eingestellt,dass ich die nach dem Freilauf irgendwie mit einem Tuch nehmen muss,weil ich dachte die stellen vielleicht die Stacheln auf und ich da am Teppich ja kein Streu habe aber nö ich konnte die einfach so wieder aufheben die haben garnicht gepikst.
Wie macht ihr es eigentlich wenn die mal zickig sind und die sollen wieder ins Terra schnappt ihr die dann auch mit einem Tuch oder irgendwas oder wie macht ihr das,wenn einer mal garnicht will?

Schnuffel Offline

Jacky-Junkie


Beiträge: 2.123

13.06.2010 12:40
#2 RE: Der erste Freilauf Zitat · antworten

ich nehme meine immer mit der hand....egal wie sehr sie auch piken.
man gewöhnt sich dran und mit der zeit ist der schmerz dabei echt abgeflacht.
am anfang tat es auch ziemlich weh,aber wie gesagt mittlerweile macht es mir echt nichts mehr aus und ich hab echt einige hefftige stachelkugeln unter meinen stachlern.

lg Arnika


mandy92 Offline

Neuling

Beiträge: 15

13.06.2010 12:48
#3 RE: Der erste Freilauf Zitat · antworten

Meine süßen konnte ich gestern auch einfach so nehmen die waren ganz lieb.
Ich stell mir nur grade so vor,wenn man da den Stachelball in der Hand hat und der dann einen auf Flummi macht ui ui ui.
Aber meine beiden haben gestern garnicht rumgenufft oder so die waren echt kleine Engelchen.

Schnuffel Offline

Jacky-Junkie


Beiträge: 2.123

13.06.2010 13:04
#4 RE: Der erste Freilauf Zitat · antworten

ich hab hier einen igel separriert vor einer zeit, da er krank war.
ist auch en totaler nuffi.
ich nahm in morgens raus und saß mich auf mein bett für den fall der fälle das er sich wieder mal wehrt.
ich nahm die spritze und wollte ihm oral das medi geben.....da lief der wie ein blitz los und kullerte mir aus der hand.....ist 20 cm nach unten gefallen aber ich konnte ihn noch mit der anderen hand auffangen....das problem war nur das er sich im sturzt eingerollt hat und ziemlich böse die stacheln aufgestellt hat und so viel er mir in die hand.
ich hatte richtig blutige einstiche in der hand von ihm gehabt.
also da bin ich bald mim hintern an die decke gesprungen.
aber was solls....augen zu und durch.ist nur der erste schmerz der weh tut

lg Arnika


Igeltante Offline

Putzenmutti


Beiträge: 12.674

13.06.2010 13:41
#5 RE: Der erste Freilauf Zitat · antworten

Also einen puffenden Igel aufsammeln zu müssen ist ja nun wirklich nicht gerade angenehm. Im Terra isses wunderbar, weil man da Einstreu drunter nehmen kann. Ich habe aber keinen Igel, den ich absolut gar nicht nehmen kann, weil er pufft. Die sind außerhalb des Terrariums absolut nicht so puffig, das sie hoppsen. Meine Heidi war so ein Fall und bei Tanja isse superlieb

LG Silke



-neu und klickbar *freu*-

Anne Offline

Stachelige Chaos-Tante


Beiträge: 7.499

13.06.2010 17:05
#6 RE: Der erste Freilauf Zitat · antworten

Oh, da bin ich aber froh das meine beiden MÄdels so brav sind.

Also ich nehm die dann ganz vorsichtig mit beiden Händen, dann muss man nicht so fest zupacken. Man gewöhnt sich an die STacheln relativ schnell.

Ansonsten geht es natürlich auch mit einem dicken Tuch. Drüber, Igel einwickeln und fertig.

mandy92 Offline

Neuling

Beiträge: 15

13.06.2010 17:21
#7 RE: Der erste Freilauf Zitat · antworten

Ja deine gielchen sind super lieb.
Ich hab die kleinen schon in mein herz geschlossen und würde nie mehr her geben.

igel-dirgni Offline

Igel-Legende


Beiträge: 5.396

13.06.2010 19:43
#8 RE: Der erste Freilauf Zitat · antworten

ich nehme meine Igelchen auch alle in die Hand, ohne Decke oder Handschuhe. Bei kleinen "Kampfkugeln" - weiß ist Angst - gibt das schon den einen oder anderen Piekser, die manchmal auch weh tun können.
Aber wenn sie voller Vertrauen und Neugier auf einem zukommen ist doch die ganze Welt des Igelliebhabers mehr als in Ordnung.

lg Ingrid

magicmelodie Offline

Igelgott


Beiträge: 1.291

13.06.2010 21:06
#9 RE: Der erste Freilauf Zitat · antworten

sone nufende pufende stachelkugel habe ich auch! nehme ihn auch so aufdie hand und wenn er sich dann nach ein paar nufern und rumhopsen (autsch) auf der hand ausrolt,ist das piksen schon vergessen
aber ihr soltet mich mahl sehen wenn ich mir auf der arbeit nen rosendorn in die finger hau,meine koligin sagt immer hält sich igel aber stelt sich so bei den rosen an

lg Bianca
und die Deisterhedgies


http://www.deisterhedgies.repage3.de

mandy92 Offline

Neuling

Beiträge: 15

13.06.2010 21:08
#10 RE: Der erste Freilauf Zitat · antworten

Als ihr eure ersten igelchen hattet,wie lange hat bei euch gedauert,bis ihr euch so piksige terrorbällchen afassen getraut habt?
Können ja schon sehr sehr ar stechen.
ich hatte zum Gkück gestern nicht das problem,die waren ja brav aber wenn die sich so ganz einkaufermfauchen und springen da hat man als neuling schon respekt ich glaube noch würde ich mich da auch nicht mit bloßer Hand dran trauen aber ich glaube das kommt auch mit der gewohnheit.

igel-dirgni Offline

Igel-Legende


Beiträge: 5.396

13.06.2010 21:14
#11 RE: Der erste Freilauf Zitat · antworten

ich hatte den Vorteil, dass mein erstes Igelmännchen eim absolut friedliches Tier war und immer noch ist und sich kaum ganz zusammen kugelt. Und wenn man sich schon mit dem handling vertraut gemacht hat ist es nachher nicht so schwer, sich den Kugeln zu stellen. Denn meine zwei ersten Mädchen waren da anfangs schon heftig und manchmal musste mein Mann ran. Er tut sich da leichter. Ich habe immer viel von dem Streu unter die beiden geschafft, damit die Stacheln nicht ganz so zu spüren waren. Das funktioniert sehr gut. Macht halt etwas mehr Dreck. Aber ich weiß ja, wo der besen steht

lg Ingrid

magicmelodie Offline

Igelgott


Beiträge: 1.291

13.06.2010 21:15
#12 RE: Der erste Freilauf Zitat · antworten

mein erster igel war gizmo, der ist zum glück total lieb und kugelt sich fast nie. habe ihn seit august 2009,würd jetzt mahl so grob schäten, so fast nicht mehr was aus machts mir ab januar(ungefär)
nur bei denn mamas die gerade babys haben, da bin ich echt vorsichtig

lg Bianca
und die Deisterhedgies


http://www.deisterhedgies.repage3.de

Igeltante Offline

Putzenmutti


Beiträge: 12.674

14.06.2010 07:02
#13 RE: Der erste Freilauf Zitat · antworten

Unsere Gertrud war auch ne puffende Nuffkuh. Anfangs hat die sogar mein Mann ausm Terra holen müssen. Aber nach und nach wurde sie immer lieber und heute ist sie unser Vorzeigeigelchen. Die weiß gar nicht mehr, wie man Stacheln aufstellt.

LG Silke



-neu und klickbar *freu*-

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor