Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
;)
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 56 Antworten
und wurde 1.935 mal aufgerufen
 Kleiner Igeltanrek - Echinops telfairi
Seiten 1 | 2 | 3
LoonaMuc Offline

Neuling

Beiträge: 11

07.06.2010 19:44
frettchentrockenfutter für tanrek? Zitat · Antworten

hi!
zur zeit lese ich mich ja in dem ganzen thema noch ein und nachdem bis jetzt die vorschläge bezüglich des nassfutters oft die selbe marken betrifft wie ei frettchen, wollte ich fragen, ob man ein hochwertiges frettchentrockenfutter auch für tanreks als trockenfutter nutzen kann?
schliesslich habe ich da immer welches da und nach viel suchen auch eins entdeckt was meine stinker richtig gern mögen und das auch was taugt.
oder wäre es zu empfehlen ein spezielles igelfutter zu benutzen, wenn ja wo liegt der unterschied in den inhaltsstoffen?
klar gehören auch insekten und co auf den speiseplan, will nur abklären was noch dazu kommen muss.

glg

klara

Igeltante Offline

Putzenmutti


Beiträge: 12.674

07.06.2010 21:26
#2 RE: frettchentrockenfutter für tanrek? Zitat · Antworten

Neee, das spezielle Igelfutter ist nicht mal ideal für Weißbäuche. Denen kann man das Frettchenfutter (wenns hochwertig ist) gut geben und ich denke, das gleiche gilt auch für die Tanreks. Aber hier ist Andrea die Fachfrau, die wird dich ganz bestimmt gut beraten

LG Silke



-neu und klickbar *freu*-

Andrea Offline

Forums- Putze


Beiträge: 2.183

08.06.2010 22:57
#3 RE: frettchentrockenfutter für tanrek? Zitat · Antworten

Ich habe auch schon auf der ein oder anderen Seite , gelesen das sie Frettchentrockenfutter Füttern. Ich persönlich habe das noch nie gemacht, und würde ehrlich gesagt auch nicht auf die Idee kommen. Weil Frettchen und Igeltanreks da sehe ich Persönlich keine Verbindung, aber ich werde Morgen mal in ein Geschäft gehen und mir gerne die zusammen Setzung von dem Futter anschauen . Weil ich habe null Plan was Frettchen so fressen

..................................................
Liebe Grüße Andrea

LoonaMuc Offline

Neuling

Beiträge: 11

09.06.2010 06:13
#4 RE: frettchentrockenfutter für tanrek? Zitat · Antworten

Guten Morgen

also unsere bekommen http://www.totallyferret.de/index.php?si...e&x=7&lan=1&y=5

und enthalten ist:

Rohprotein min. 36,0 % (davon mindestens 89 % tierisches Protein !!!)
Rohfett min. 22,0 % (mit einem hohen Anteil an Omega-Fettsäuren !!!)
Rohfaser max. 1,5 %
Calcium min. 1,20 %
Phosphor min. 1,05 %
Natrium min. 0,25 % (ohne Zusatz von Kochsalz !!!)
Wasser max. 10,0 %




und ist angereichert mit (pro kg):

Vitamin A: 20 000 I.E.
Vitamin D3: 1 800 I.E.
Vitamin E: 300 mg
Kupfer (als Kupfer-(II)-Sulfat, Pentahydrat) 10 mg
Kupfer (als Aminosäure-Kupferchelat, Hydrate) 4 mg
Taurin 3 000 mg


und vielen weiteren Vitaminen und Spurenelementen und für das Frettchen lebensnotwendigen sonstigen Stoffen wie z.B. Vitamin B1, Vitamin B2, Vitamin B6, Vitamin B12, Biotin, Nikotinsäure, Pantothensäure, Cholin, Vitamin K, Folsäure, Vitamin C, Eisen, Zink, Mangan, Kobalt, Jod, Selen, Kalium, Methionin, Lysin, Carnithin, Omega-Fettsäuren, um nur die wichtigsten zu nennen.

Die wertvollen Vitamine und essentiellen Fettsäuren schützen wir u.a. mit Tocopherolen, den Verwandten von Vitamin E.


lg
Matthias

Andrea Offline

Forums- Putze


Beiträge: 2.183

09.06.2010 12:05
#5 RE: frettchentrockenfutter für tanrek? Zitat · Antworten

Also habe auch mal im Geschärft geschaut wusste nicht das Frettchen auch in Freier Natur Insektenfresser sind
Und da das Futter ja darauf abgestimmt ist , spricht nichts da gegen es auch den Tannis zu geben wenn sie dran gehen . Also ich würde auch mal versuchen es zu geben, weil die Inhaltsstoffe sind ja super . Denke Mann muss halt nur schauen wie sie es vertragen , das kein Durchfall bekommen oder so nah da habe ich auch wieder was gelernt Danke

..................................................
Liebe Grüße Andrea

LoonaMuc Offline

Neuling

Beiträge: 11

09.06.2010 12:19
#6 RE: frettchentrockenfutter für tanrek? Zitat · Antworten

also bei der Sache mit Frettchen und Insektenfresser muss ich dir ganz arg wieder sprechen :)

es sind Raubtiere die fressen Mäuse,Hasen und alles was nicht schnell genug weg kommt und des sie erlegen können :)

Insekten sind nicht nahrhaft für die.


werden es dann mal testen wenn wir unsere Igel haben.

danke schon mal für die info

Celina Offline

Admin


Beiträge: 2.116

09.06.2010 12:51
#7 RE: frettchentrockenfutter für tanrek? Zitat · Antworten

ich weiß nicht wie das bei den tanis ausschaut, aber auch weißbäuche würden das frettchenfutter essen. es macht nur sehr schnell dick, deswegen sollte es ein leckerchen bleiben. zumindest bei den weißbäuchen...

LG
Celina und die Hanse-Hedgies

http://hansehedgies.repage7.de/

Andrea Offline

Forums- Putze


Beiträge: 2.183

09.06.2010 14:04
#8 RE: frettchentrockenfutter für tanrek? Zitat · Antworten

Jo auch ich kann mich Irren Frettchen sind gar nicht mein Ding .. War mir der Meinung das das auf dem ,Trockenfutter so stand das da Insekten mit drin sind . Wie auch immer du kannst es versuchen , musst halt schauen wie sie es vertragen . Und wie @ Celina schon sagt es sollte nicht zu oft gefüttert werden , da Tanreks Insektenfresser sind .

..................................................
Liebe Grüße Andrea

Anne Offline

Stachelige Chaos-Tante


Beiträge: 7.499

09.06.2010 17:52
#9 RE: frettchentrockenfutter für tanrek? Zitat · Antworten

Also die Igelchen lieben Frettchenfutter.
Ich habe auch dieses Totally Ferret und mische es manchmal unter. Da Frettchen wohl einen sehr kurzen Verdauungstrakt haben, muss das Futter auf dem kurzen Weg durchs Gedärms jede Menge Nährstoffe und Kalorien abgeben.Richtig?
Habe mich mal kurzfristig informiert, weil die Tochter meiner Freundin so ein Tierchen bei irgendjemand mitgenommen hatte, der es in der Badewanne gehalten hat, wenn er es gerade nicht unter der Jacke mitschleppte. Die wollte mir erklären, dass Frettchen nur Obst essen dürfen weil die sonst beißen!
Diese Theorie erklärte dann natürlich auch das vollkommen abgemagerte Tier mit viel zu wenig und total stumpfem Fell!
Also jeder Idiot surft im Internet und hat aber anscheinend keine Zeit sich über die eigenen Tiere zu informieren.
Wenigstens die Grundkenntnisse sollte man sich aneignen, oder habe ich mich gewundert das die Bartis das Kanarienfutter nicht anrühren?

Bei Tanreks kenne ich mich jetzt nicht aus, aber wenn sie Insektenfresser sind, sollten sie doch Insekten bekommen oder? Meine Igelchen bekommen ihr Trofu und ansonsten viele Insekten. Je nach Figur und Geschmack kann man da ja zwischen verschiedenen Insekten wählen?

LoonaMuc Offline

Neuling

Beiträge: 11

09.06.2010 18:33
#10 RE: frettchentrockenfutter für tanrek? Zitat · Antworten

die werden ja hauptsächlich insekten bekommen. des trofu is ja nur falls mal des lebende ausgehen sollte oder was auch immer dazwischen kommen kann.

zu den fretts:
mit obst können sie überhaupt nichts anfangen. also was nährwerte angeht. zum rumsauen und als leckerlie ab und an.
wir füttern jeden tag eintagsküken und des trofu steht halt noch mit drin, damit se sich bedienen können.

was des beissen angeht: is halt ne erziehungs sache. wir erhalten zb auch den jagdtrieb und geben denen ab und an lebende tiere wie mäuse. schmeissen sie halt einfach in des zimmer rein und lassen jagen.

es gibt schon schlimme leute, grad wo man wirklich nur nach nem tier googlen muss um wirklich schon fast alle infos zusammen zu bekommen.

ernie Offline

Igelgott


Beiträge: 1.243

09.06.2010 19:49
#11 RE: frettchentrockenfutter für tanrek? Zitat · Antworten

ich weiss nicht wies bei den tannis ist aber ich denke die bekommen doch aus ausschliesslich trofu oder?

denn nur lebendfutter kann jedenfalls bei den wb zu rachitis führen

Igeltante Offline

Putzenmutti


Beiträge: 12.674

09.06.2010 20:37
#12 RE: frettchentrockenfutter für tanrek? Zitat · Antworten

Hier kenne ich mich zu wenig aus, um etwas dazu zu sagen. Aber ich war eigentlich der Ansicht, daß Tannis vorwiegend von Lebendfutter ernährt werden.

LG Silke



-neu und klickbar *freu*-

tiffany Offline

Igelgott


Beiträge: 1.424

09.06.2010 21:18
#13 RE: frettchentrockenfutter für tanrek? Zitat · Antworten

also, ich bin ja auch keine Expertin für Tannis.
Hab mich aber mal mit jemand unterhalten, weil mich die Tiere auch interessiert
haben (Tierpfleger mit Ausbildung). Die Grundnahrung sind Insekten wie es der
WB-Igel auch bekommt: Zophobas, Heuschrecken, Heimchen etc. das ist die natürlichste
Ernährung. Auch Schnecken soll er mögen. Und dann Katzentrockenfutter (hochwertiges,
am besten für Babykatzen). Manche fressen auch Obst, aber davon wenig. Es gibt auch
Trockeninsekten bei der Nahrung für Aquaristik, das mögen sie scheinbar auch.
In einem Buch hab ich mal gelesen, daß sie im Gegensatz zum WB auch eiweisshaltige
Nahrung wie Joghurt und Quark vertragen.
Trockenfutter für Frettchen ist ja eigentlich dem Katzenfutter recht ähnlich, dachte
ich, aber meine Angora-Frettchen haben Zeit ihres Lebens kein Frettchenfutter gefressen,
sondern nur Katzen-Trockenfutter. Damals gab es für Frettchen nur von VL Futter und
das mochten sie eben nicht.
Außerdem sollen Tanreks zu Übergewicht neigen.
LG tiffany

7 Papageien, 4 Sittiche, 6 Sperlingspapageien,
0,07 Kanarienpieper, Knirpsmaus-Kolonie,
1,1 Weissbauchigel, 1,0 Langohrigel

Igeltante Offline

Putzenmutti


Beiträge: 12.674

09.06.2010 21:23
#14 RE: frettchentrockenfutter für tanrek? Zitat · Antworten

Zitat von tiffany

Außerdem sollen Tanreks zu Übergewicht neigen.
LG tiffany


Echt? Ausgerechnet Tanreks, die doch so gerne klettern? Andererseits - fast jedes Heimtier frisst bis zum Abwinken und wird fett, wenn man nicht auf seine Ernährung achtet. Es fehlt halt doch etwas an Bewegung und in der Natur liegt ja nun auch nicht jeden Tag das Futter rum. Ist ja beim WB genau so ;-)

LG Silke



-neu und klickbar *freu*-

Andrea Offline

Forums- Putze


Beiträge: 2.183

09.06.2010 21:32
#15 RE: frettchentrockenfutter für tanrek? Zitat · Antworten

Hauptsächlich ernähren sie sich von Insekten. Dazu gehören Heimchen, Schaben, Grillen, Zophobaslarven, Heuschrecken sowie Kellerasseln. Außerdem schmecken ihnen auch Würmer, Nestjunge Mäuse und Quark das sollte Mann auch nicht oft Fütter Durchfall gefahr . Ein gekochtes Ei ,darf es auch schon mal sein .Oder gekochtes Hünerhack , in Freiheit plünder sie auch gerne mal ein Vogelnest .Um den Vitaminbedarf der Tiere zu stillen , sollte Obst die Nahrung ergänzen, etwa Äpfel, Bananen, Kirschen oder Melonen mögen aber auch nicht alle . Zusätzlich kann der Igeltanrek mit Katzentrocken-und Nassfutter oder speziellem Igeltrockenfutter gefüttert werden, das sollte aber die Ausnahme sein da der Tanrek ein Insektenfresser ist.Es sollte eine Multivitaminpaste und Mineralpulver zugefüttert werden um Mangelerscheinungen vorzubeugen. jo die können auch mal ganz schön zu legen , aber wenn die Nahrung abwechslungsreich ist geht das . Nicht nur Zobi oder Mehlwürmer meine ich damit :)

..................................................
Liebe Grüße Andrea

Anne Offline

Stachelige Chaos-Tante


Beiträge: 7.499

09.06.2010 22:09
#16 RE: frettchentrockenfutter für tanrek? Zitat · Antworten

Das mit der Rachitis habe ich schon öfter gehört, aber eine logische Erklärung habe ich dafür noch nicht bekommen.
Warum werden Insektenfresser krank wenn sie Insekten fressen?

BlackStorm Offline

Rüsselmann


Beiträge: 291

09.06.2010 22:12
#17 RE: frettchentrockenfutter für tanrek? Zitat · Antworten

ich würde ungern hier nochmals den fall rachitis erklären wollen

eins steht fest

sie tritt zumeist bei mineralienmangel im wachstum auf
ist nicht heilbar - nur aufhaltbar
und endet sehr oft mit frühzeitigen tod des tieres - sei es fehldiagnose oder unwissenheit

die grundlagen stehen hier Link

-----------------------------------------------------------------
Ich bin erschaffen und erdacht - Aus deinem Blut geboren
Abgeschrieben Wort für Wort - Der Geist, den du beschworen
Ich bin ein Zerrbild deiner selbst - Ich schulde dir mein Leben
Bin nicht gezeugt, sondern gemacht - Ein Narr, der aus dem Spiegel lacht

tiffany Offline

Igelgott


Beiträge: 1.424

09.06.2010 22:41
#18 RE: frettchentrockenfutter für tanrek? Zitat · Antworten

zu Igelchen:

ich kenne Rachitis durch Vitamin D3 Mangel z.B. bei Papageien, die von Züchtern
nicht artgerecht z.B. im Keller gehalten werden. Vit. D 3 bildet sich doch auch
durch Tageslicht und Sonne, oder? Es gibt doch da auch spezielle Lampen, die oft
bei Reptilien eingesetzt werden.
Meine eigentliche Frage:
Ich verstehe nicht ganz, daß eigentliche nachtaktive Tiere, die gar kein Tageslicht
zu Gesicht bekommen, an Mangelerscheinungen dieser Art leiden können. Ich wäre jetzt
bei Nachttieren davon ausgegangen, daß der Bedarf nicht so groß ist.
Oder bringe ich da was durcheinander?
Bei meinen Papageien, die zwar Licht, Luft und Sonne bekommen, gebe ich im Winter
trotzdem zusätzlich Nekton D3.
Sorry, wenn das vielleicht eine blöde Frage ist, hab den Link gelesen.
LG tiffany

7 Papageien, 4 Sittiche, 6 Sperlingspapageien,
0,07 Kanarienpieper, Knirpsmaus-Kolonie,
1,1 Weissbauchigel, 1,0 Langohrigel

Andrea Offline

Forums- Putze


Beiträge: 2.183

09.06.2010 23:26
#19 RE: frettchentrockenfutter für tanrek? Zitat · Antworten

Oh Mann um so mehr ich hier Lesen und im Netz , kommt mir der Verdacht immer näher das Lea Rachitis in den Vorderbeinen hat ist mir schlecht Morgen mit ihr zu TA Fahre

..................................................
Liebe Grüße Andrea

Igeltante Offline

Putzenmutti


Beiträge: 12.674

09.06.2010 23:44
#20 RE: frettchentrockenfutter für tanrek? Zitat · Antworten

Unser Chamäleon ist tagaktiv, bekommt seine Futtertiere mit Korvimin (Vitamin D3) und Calzium bestäubt. Ich weiß jetzt nicht mehr genau wie rum es ist: entweder kann er das Calzium ohne D3 nicht verwerten, oder es ist anders herum. Nun wird Vitamin D3 aber durch Tageslicht freigesetzt (hier irre ich mich wohl nicht). Und ich meine, dies hätte wieder was mit UV-Strahlen zu tun. Ist bei Kleinkindern übrigens ähnlich. Sie bekommen in den ersten Jahren D3-Vitamin-Tabletten, weil sie (speziell im Winter) gar nicht so viel UV-Licht kriegen (das wird durch Scheiben geblockt), um genügend D3 für die Knochen (?) zu entwickeln. Unsere Igel bekommen also quasi gar kein UV-Licht - sie leben a) hinter Scheiben und b) sind sie nachtaktiv. Da Rachitis meiner Meinung nach durch D3-Mangel entsteht, haben wir die Logik. Igelchen - bitte keine Komakelle, kann auch sein, daß ich mit meiner Überlegung gerade ganz falsch liege.

LG Silke



-neu und klickbar *freu*-

tiffany Offline

Igelgott


Beiträge: 1.424

10.06.2010 00:28
#21 RE: frettchentrockenfutter für tanrek? Zitat · Antworten

für Andrea,

oje,oje, da gehst Du wirklich besser zum TA.
Lt. meiner Fachliteratur für Papageien kommt es vor allem bei heranwachsenden Jungtieren
zu Rachitis. Sicher können auch ausgewachsene Tiere nach jahrelanger Mangelernährung
erkranken, aber eben vor allem Jungtiere. Vielleicht gilt das ja für andere Tiere auch.
Leider weiss ich jetzt nicht mehr, wie alt Dein Tanni jetzt ist. Lähmungserscheinungen
können beim WB auch andere Ursachen haben. Vor einigen Wochen erzählte mir ein Bekannter,
daß sein WB Lähmungserscheinungen hat. Ich habe dann gelesen, es kánn auch folgende
Gründe haben: Vitamin B-Mangel, auch Vit.A-Mangel, sowie ein Befall von Kokzidien können
eventl. eine Ursache sein, sowie die Verfütterung zuvieler Mehlis, Übergewicht und Bewe-
gungsmangel. Man rät, ein großes Blutbild machen zu lassen, das hat mein Bekannter dann
auch gemacht, aber der TA konnte nix auffälliges finden.Seidem habe ich meinen Bekannten
leider nicht mehr gesprochen. Ob das alles auch für Tannis
zutreffen kann, weiß ich nicht, bin auch kein Igelexperte.
Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Glück morgen beim TA.
Liebe Grüße

7 Papageien, 4 Sittiche, 6 Sperlingspapageien,
0,07 Kanarienpieper, Knirpsmaus-Kolonie,
1,1 Weissbauchigel, 1,0 Langohrigel

BlackStorm Offline

Rüsselmann


Beiträge: 291

10.06.2010 06:15
#22 RE: frettchentrockenfutter für tanrek? Zitat · Antworten

hmmmm ich wollt eigentlich nicht ;)

macht euch mal nicht ganz so verrückt - es ist immer noch besser wenn man erstmal (vom TA) solche "einfachen" krankheiten abklärt bevor man groß schreit es ist ein gendefekt.
die kosten bleiben überschaubar
und es ist wichtig zu wissen was ein tier hat - gerade bei dieser sache - eine falsche oder unterlassene behandlung hat da das selbe ergebnis am ende stehen.

über rachitis und tiere gibt es nicht all zu viel im netz nach zu lesen - aber es ist fast baugleich zu der welche menschen haben.

es gibt auch nicht "nur" die auf calziummangel basierende rachitis!!!
wie schon gesagt diagnose nur mit TA und sprich ihn darauf an das er auch das in betracht ziehen soll

-----------------------------------------------------------------
Ich bin erschaffen und erdacht - Aus deinem Blut geboren
Abgeschrieben Wort für Wort - Der Geist, den du beschworen
Ich bin ein Zerrbild deiner selbst - Ich schulde dir mein Leben
Bin nicht gezeugt, sondern gemacht - Ein Narr, der aus dem Spiegel lacht

Andrea Offline

Forums- Putze


Beiträge: 2.183

10.06.2010 08:45
#23 RE: frettchentrockenfutter für tanrek? Zitat · Antworten

Als ich sie bekam in letztem Jahr habe ich mich ehrlich gesagt noch , etwas Lustig gemacht das sie o Beine hat . Aber mir ist auch aufgefallen das , die Veränderungen an den Beinen immer schlimmer werden . Und sie Probleme beim Laufen hat , ich dachte als sie kam ist eine Fehl Bildung kann ja Passieren . Aber als das Wort Rachitis gefallen ist habe ich auch mal, im Netz geschaut bei den Tanis findet Mann nicht super viel da drüber Leider . Aber die Beschreibung der Veränderung Passt schon . Ich werde Heute Mittag mit ihr zum TA Fahren , eine Blut Untersuchung macht schon Sinn. Ich Füttere meine Futter Tiere auch mit Obst und Salat , und bestäube sie noch mit ein Vitamin Pulver . Lea kommt aus ganz schlecht Haltung , ist von a nach b geschoben worden Und lebte zum Schluss im Hasenkäfig das sagt alles.Mann Mann

..................................................
Liebe Grüße Andrea

tiffany Offline

Igelgott


Beiträge: 1.424

10.06.2010 08:50
#24 RE: frettchentrockenfutter für tanrek? Zitat · Antworten

Ja, das mit den O-Beinchen habe ich bei Rachitis bei den Papageien auch gefunden.
Und wenn Du schreibst, sie kommt aus schlechter Haltung, dann war bestimmt auch
die Ernährung nicht artgerecht und abwechslungsreich.
LG

7 Papageien, 4 Sittiche, 6 Sperlingspapageien,
0,07 Kanarienpieper, Knirpsmaus-Kolonie,
1,1 Weissbauchigel, 1,0 Langohrigel

Andrea Offline

Forums- Putze


Beiträge: 2.183

10.06.2010 08:54
#25 RE: frettchentrockenfutter für tanrek? Zitat · Antworten

Das ist es sie wird nicht das bekommen haben was sie brauchte , als sie klein war die kannte als sie kam noch nicht mal lebend Futter . Und hat lange gebraucht um es Tot zu bekommen , gestern habe ich ihr eine Schabe geben . Da musste ich ihr Helfen weil sie sie nicht Tot bekommen hat , das sagt doch schon alles aus nah nun muss ich zu sehen wie ich das ganze in den Griffe bekomme .Heilen kann Mann das ja nicht so wie ich gelesen habe , nur versuchen es auf zuhalten nah ich bin gespannt was der TA sagt da zu .

..................................................
Liebe Grüße Andrea

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz