Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
;)
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 36 Antworten
und wurde 3.286 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | 2
Anne Offline

Stachelige Chaos-Tante


Beiträge: 7.499

20.03.2010 17:21
#26 RE: Igel in die Hand nehmen Zitat · antworten

Am besten ein Würmchen auf die Hand legen und dann legt er den Hals von ganz alleine auf die Fingerspitzen.

Andrea Offline

Forums- Putze


Beiträge: 2.183

20.03.2010 17:50
#27 RE: Igel in die Hand nehmen Zitat · antworten

Nicht löl Ed Hardy fängt an sich zu entspannen der Mag das glaub ich löl Nee wenn er gar nicht mag lass ich das Natürlich ..

..................................................
Liebe Grüße Andrea

xs82 Offline

Foren-Hoglet

Beiträge: 80

20.03.2010 21:54
#28 RE: Igel in die Hand nehmen Zitat · antworten

Leute, Leute, ich hab´das selbe Problem. Finchen zuckt und pufft und nufft und ich nähere mich immer ganz brav von vorne und nicht von oben und bin ganz leise und fütter´ brav Mehlwürmer aus der Hand, aber selbst vor den Würmern hat sie immer erst Angst! Und wenn sie dann zuckt, dann zuck ich noch mehr; hab´mich schon 2x am Terrarium gestoßen, ich Idiot.
Habe mir schon alles durchgelesen, was ihr geschrieben habt und langsam denk´ich schon, ich kriegs nie hin. Am liebsten würd´ich auch Handschuhe anziehen. Wenn ich sie erst mal oben auf der Couch neben mir hab, dann gehts auch. Also dann rollt sie sich nicht ein, wenn ich sie nehmen will. Aber ich hab´Schiss, dass sie mich beißt
Lege all meine Hoffnung in Lucy, denn die kann ihr ja dann erzählen, was ich für´n netter Zweibeiner bin

Schnuffel Offline

Jacky-Junkie


Beiträge: 2.123

20.03.2010 22:10
#29 RE: Igel in die Hand nehmen Zitat · antworten

es gibt denk ich mal einfach igeln, die werden diese eigenschaften ihr lebenlang beibehalten.
ich hab hier auch ein weibchen und ein männchen die nuffen und knurren teilweise auch richtig hefftig und zucken wirklich vor allem und jedem...da hilft alle anstrengung und versuche nix.
gebissen haben sie noch nie,davon bin ich auch überzeugt, das sie das niemals machen werden,aber sie mögen es eben weniger angefasst zu werden als meine anderen igeln und ganz böse wird es,wenn sie sich auf der hand komplett einrollen und man noch zwei finger unterm bauch hat und diese dann so richtig schön von oben bis unten eingepikst werden,aber ich find das nicht mehr so schlimm wie früher.nehm sie alle mit der hand herraus und ich bei mir ist es jeden falls so, das ich mich schon daran gewöhnt habe und mir die stacheln gar nicht mehr so viel ausmachen.

lg Arnika


Igeltante Offline

Putzenmutti


Beiträge: 12.674

20.03.2010 22:45
#30 RE: Igel in die Hand nehmen Zitat · antworten

Melanie, du hast die Kleine ja noch gar nicht lange. N bißchen Zeit zum Auftauen mußt du ihr schon geben Ich habe hier 3 Gestalten sitzen, mit denen man machen kann, was man will. Am helle lichten Tag wecken und ausm Terra fischen, Besuchern in die Hand drücken und und und. Mit dem Rest könnte ich das auch nicht machen und mit Heidi bin ich nie warm geworden Bei Tanja isse jetzt das liebste Igelchen.

Die üblichen Kontaktbisse habe ich bisher auch noch nicht alt zu oft abbekommen. Mal davon abgesehen, tut der Igelbiss auch nicht wirklich weh. Es gibt sicher angenehmeres, aber der Schreck ist deutlich größer als der Schmerz. Aggro gebissen hat mich bisher nur Daggy, aber die wollte nur ihren kleinen Buddha beschützen, von daher sei ihr verziehen ;-) Ansonsten haben sie IMMER erstmal geschnuppert und geleckt, ehe überhaupt mal einer gebissen hat.

LG Silke



-neu und klickbar *freu*-

xs82 Offline

Foren-Hoglet

Beiträge: 80

20.03.2010 23:25
#31 RE: Igel in die Hand nehmen Zitat · antworten

Nee, is schon klar. Ich habe ja auch Geduld. Ich habe auch weniger Angst vor dem Biss (obwohl sie SEHR fest beißen kann, sie schleckt dann auch vorher und macht es nicht aus Boshaftigkeit); ich habe nur Angst, dass ich erschrecke und sie mir aus der Hand fällt oder so was...
Vorgestern hatten wir ja einen guten Tag, an dem sie mir in der Hand eingeschlafen ist

Igeltante Offline

Putzenmutti


Beiträge: 12.674

20.03.2010 23:29
#32 RE: Igel in die Hand nehmen Zitat · antworten

Du nennst es "guten Tag" wenn sie dir in der Hand einschläft? Als Kompliment würde ich das nicht auffassen, weil du dann wahrscheinlich zum Einschlafen langweilig bist SCHERZ Du hast natürlich recht: du erschrickst und das ist schon nicht angenehm. Aber siehs mal so: wenn sie doch auch vorher rumschleckt, dann weißt du schon *Achtung jetzt bin ich gleich wieder dran* ;-)

LG Silke



-neu und klickbar *freu*-

xs82 Offline

Foren-Hoglet

Beiträge: 80

20.03.2010 23:39
#33 RE: Igel in die Hand nehmen Zitat · antworten

Haha, dann bin ich halt langweilig! und? pffff...besser als Angst einflößend und erschreckend...
Ja, wenn sie vorher schleckt, weiß ich *Achtung Achtung* und dann ähnelt es der Situation, in der man eine heiße Kartoffel zwischen 2 Händen jongliert...nee, Scherz. Das wird schon.
Wäre halt schön gewesen, wenn es so nen allround Trick gäbe. "Wie bekomme ich sie zahm in 2 Wochen"

Schnuffel Offline

Jacky-Junkie


Beiträge: 2.123

20.03.2010 23:41
#34 RE: Igel in die Hand nehmen Zitat · antworten

Zitat von xs82
und dann ähnelt es der Situation, in der man eine heiße Kartoffel zwischen 2 Händen jongliert



das ist mir mal am anfang pasiert und ich muss heut noch schmunseln wenn ich mir das wieder durch den kopf gehen lasse

lg Arnika


Andrea Offline

Forums- Putze


Beiträge: 2.183

21.03.2010 14:14
#35 RE: Igel in die Hand nehmen Zitat · antworten

Bin ja froh das auch andere das Problem haben Also mein Ed Hardy ist der Hit der krabbelt einfach auf die Hand der kleine Wusel Nah Nelson brauch halt auch etwas länger ...

..................................................
Liebe Grüße Andrea

Sabrina Offline

Igelkenner


Beiträge: 730

21.03.2010 15:12
#36 RE: Igel in die Hand nehmen Zitat · antworten

Wir hatten dasselbe Problem. Cassy ist super zutraulich, die hat nie gepieckst. Aber Sandy ist sehr scheu und hat sich auch gleich immer zusammen gerollt. Hat keinen Spaß gemacht mit ihr zu händeln. Ich habs aber weiter versucht und hab sie dann rausgenommen und bin mit ihr echt in der Gegend rumgelaufen, hab sie hier mal abgesetzt, wieder auf die Hand genommen, Zähne geputzt oder so, dort mal wieder abgesetzt usw...damit sie einfach mal ein bisschen was kennenlernt und ihr nichts passiert. Hab ich aber nochn icht mal regelmäßig gemacht, aber dann eines Abends, war vor zwei Wochen oder so, da dachte ich echt, ich hätte Cassy auf der Hand: Stacheln total angelegt und keine Spur von einer Kugel. Da hab ich verdutzt geguckt. Es hat sich echt gelegt bei ihr. Klar, wenn ich sie frisch geweckt habe, dann rollt sie sich auch erst zusammen und nufft, aber das ist ja auch verständlich ;)
Also die Hoffnung nicht aufgeben

--------------------------------------------------
Mein Tierbestand:
8,5 Python regius (Königspython)
3,3 Pantherophis guttatus (Kornnatter)
0,0,1 Morelia viridis (Grüner Baumpython)
0,2 Atelerix albiventris (Afrikanischer Weißbauchigel)

katiepinguin Offline

Knutscha-Hoglet

Beiträge: 2.420

11.04.2010 18:24
#37 RE: Igel in die Hand nehmen Zitat · antworten

also dann mal mein senf : meine lieben es, gestreichelt zu werden ! ich kann sie wirklich überall anfassen, ist auch alles prima und toll, aber streicheln ist der HIT! ich beginne regelrecht an der nase, gehe über die stirn und ganz schön langsam über den rücken nach hinten - DA solltet ihr mal sehen, wie schnell sie es sich bequem machen und immer, immer flacher werden......... und dabei schlafen sie dann auch ganz gerne ein

streicheln ist hier echt der absolute HIT !

Keep nuffin`

dat katie

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor